Stadtverwaltung setzt Maskenzwang durch

Encarnación: Die Stadtverwaltung von Coronel Bogado setzte eine nächtliche Ausgangssperre in Kraft und führte den Maskenzwang ein, weil im Departement Itapúa immer mehr neue Fälle von Covid-19 auftreten.

Der Bürgermeister von Coronel Bogado, Héctor Céspedes, ist besorgt über die alarmierende Zunahme positiver Fälle von Covid-19 im Departement Itapúa, insbesondere solche ohne Zusammenhang und die hohe Nichteinhaltung der Hygienemaßnahmen durch die Bevölkerung. Er hat verschiedene Verbote für die Stadtbewohner erlassen.

In diesem Sinne ist der Ausgang von Personen zwischen 20.00 Uhr bis 05:00 Uhr Uhr völlig verboten, mit Ausnahme derer, die Arbeitstätigkeiten oder dringende Aufgaben ausführen müssen, die nicht verschoben werden können.

Die Agglomeration von Personen im öffentlichen und privaten Raum sowie die Ausübung aller Arten von Sport- und Freizeitaktivitäten wie Volleyball und andere sind verboten.

Es ist den Menschen untersagt, ohne Maske im öffentlichen Raum zu zirkulieren und sie dürfen ohne Maske keine Gewerbe-, Industrie- und Dienstleistungsbereiche betreten.

Die Kommune ermächtigt die Stadtpolizei, die Biosicherheitsmaßnahmen aller Personen in Coronel Bogado zu kontrollieren und zu überprüfen.

Wochenblatt / Ultima Hora / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Stadtverwaltung setzt Maskenzwang durch

  1. Der Covid 1984 Hoax wird mit immer brutaleren Mitteln gegen die Bevölkerung durchgesetzt. Eine Infection, die angeblich durch das Ausatmen von Speichel übertragen wird und die aber nur diagnostizierbar ist, wenn dem Probanten einen Stab durch die Nase in den Kopf geschoben wird , ist von Anfang an unglaubwürdig. Waere der Speichel infektioes genügte das einfache spucken zur Probenentnahme. Tatsaechlich ist menschlicher Speichel extrem agressiv und auch für Viren und Bakterien oftmals tödlich. Das zufügen innerer Verletzungen durch den Probenstab ist hier die gefährliche Infektionsquelle und niemand weiss ob nicht erst diese Probenentnahme zur Herbeiführung einer lebensbedrohlichen Infektion dient.

  2. Solch einem Bürgermeister wünscht man eigentlich, dass er sich richtig über SARS-CoV-2 informiert. Die Methode, mit der er die Bevölkerung seiner Stadt retten will, wird sie nur weiter krank machen.

  3. Da wurde ordentlich Coima verteilt, damit jeder noch so kleine Potentat die Angst schürt.
    Unglaublich, wie hier diese Möchtegerndiktatoren sich aufspielen dürfen.
    Das sind GEWÄHLTE Bürgermeister!

    @Jelly
    selbst wenn dieser Bürgermeister diese Erklärung bekäme und sie womöglich sogar verstehen könnte – was ich allerdings bezweifle – würde ihn das nicht anfechten.
    Er wurde dafür bezahlt, so zu handeln.
    Oder er kostet seine Macht aus.
    Wahrscheinlich beides.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.