Stadtverwaltung von Asunción wird 85 Immobilien versteigern

Asunción: Nach mehreren Monaten des Verstreichens von letzten Zahlungsfristen versteigert nun die Stadtverwaltung von Asunción insgesamt 85 Immobilien, die sich in säumigem Zustand befinden. Ab dem kommenden Mittwoch den 14. Dezember beginnen die Versteigerungen.

Weil die Eigentümer der Grundstücke zu viele Schulden anhäufen ließen, die schlussendlich nicht tilgbar waren, wird nun deren gepfändeter Besitz öffentlich versteigert, informierte die Stadtverwaltung.

Die Versteigerung kommt nur bei den Eigentümern zustande, die nicht zur Stadtverwaltung kamen, um ihre Situation zu regulieren. Einige der Schuldner versäumten es Rechnung zu zahlen seit dem Jahr 2003.

Die Chefin der Schuldnerstelle der Stadtverwaltung, Alice Delgadillo, erklärt dass die 85 Grundstücke gepfändet wurden wegen nicht gezahlter Steuern die zusammen einen Betrag von 1,64 Milliarden Guaranies erreichen. Unter den Immobilien befinden sich Wohnungen, Häuser und unbebaute Grundstücke.

Unter den alten Eigentümern befanden sich Sortklubs, Unternehmen und Privatpersonen. Eine Liste der Schuldner finden sie hier.

(Wochenblatt / mca.gov.py)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Stadtverwaltung von Asunción wird 85 Immobilien versteigern

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.