Statt zu feiern, beklagen einige die Freilassung von Wiebe

Rio Verde: Die Diskussion über die Freilassung von Franz Wiebe ist noch nicht ganz beendet. Die Regierung hatte keinen Anteil daran, aber was wirklich zählt, ist, dass er gesund zurückkehrte.

Mittlerweile kehrt langsam wieder der Alltag bei den Mennoniten ein, nachdem sie alle in den Kirchen für die Freilassung von Wiebe Gott dankten. In ihren Gebeten war auch der Wunsch enthalten, Abraham Fehr, der seit 571 Tagen in den Händen der EPP ist und aus der Kolonie Manitoba, Tacuati, entführt wurde, solle bald freigelassen werden.

Die Mennoniten vergaßen aber auch die anderen Geiseln in ihre Gebete einzuschließen, wie Edelio Morinigo, der 970 Tage entführt ist und Felix Urbieta. Er ist seit 139 Tagen in der Gewalt der EPP.

Auf der anderen Seite gibt es aber einen Fanatismus und eine Irrationalität, die Erstaunen verursacht. Mehrere Politiker und auch Journalisten bedauern sogar die Freilassung von Wiebe, mehr noch, sie beklagen den Akt. In erster Linie glauben viele, dass die EPP mit der Regierung von Cartes zusammenarbeite und auch die Mitglieder der kriminellen Gruppe nur als sogenannte “Funktionelle“ von der Regierung gebrandmarkt würden. Der Radiomoderator Enrique Vargas Peña schrieb vor der Freigabe von Wiebe auf seinem Twitter Account: „Die EPP kündigt Cartes die Freilassung von Wiebe in fünf Tagen an“.

Egal, wer oder wie, was zählt, ist, dass der junge Mann wieder gesund und munter zu Hause ist.

Quelle: ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Statt zu feiern, beklagen einige die Freilassung von Wiebe

  1. Jederman freut sich das der junge wieder zuhause ist; jederman in der umgebung lebt mit die gedanken,koennen die EPP mir heute noch mitnehmen?Und fuer wie lange?Komme ich noch einmal lebendig zurueck?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.