Steuereinnahmen in Ciudad del Este steigen

Ciudad del Este: Die Stadtverwaltung von Ciudad del Este, die von Bürgermeister Miguel Prieto verwaltet wird, verzeichnete im Januar 2022 eine hohe Einnahme und beglich ausstehende Schulden aus dem letzten Jahr.

Die Einnahmen übersteigen bereits 33,19 Milliarden Guaranies. Es wird erwartet, dass es die im gleichen Monat des Jahres 2020 erreichte Marke von 45 Milliarden Guaranies übertreffen wird.

Gestern um die Mittagszeit zeigte die Anzeige der Steuereinnahmen der Stadtverwaltung kumulierte Einnahmen von mehr als 33,19 Milliarden Guaranies im Januar an, dem Monat mit den höchsten Einnahmen in Ciudad del Este.

„Unser Höchstwert im Jahr 2020 lag bei 45 Milliarden Guaranies. Es ist wahrscheinlich, dass wir diesem Wert nahe kommen und ihn sogar übertreffen werden”, sagte Daniel Pereira Mujica, Generaldirektor der Stadtverwaltung von Ciudad del Este.

Die Gemeinde hat mehrere Strategien zur Erhöhung der Steuereinnahmen im Zusammenhang mit der Pandemie, die die Grenzwirtschaft am stärksten getroffen hat, umgesetzt.

Zu den angenommenen Maßnahmen gehören die Eröffnung einer Schnellkasse für die Zahlungsvorgänge bei der Erneuerung von Führerscheinen sowie die Einführung von Online-Verfahren und Bankzahlungen und die Kontrolle der Einhaltung der Steuervorschriften in Unternehmen.

Für Pereira Mujica ist die wichtigste Strategie das Vertrauen der Steuerzahler, da er behauptet, dass der Beitrag durch Arbeiten in den Stadtvierteln zurückgezahlt wird.

Mit den hohen Einnahmen im Januar konnte die städtische Einrichtung laufende Schulden aus dem letzten Jahr begleichen, wie z.B. drei ausstehende Monatsgehälter für das Personal sowie die Zahlung von Abfindungen an Beamte, die während der Amtszeit von Bürgermeister Miguel Prieto Vallejos aus der Stadtverwaltung entlassen wurden.

“Wenn wir im letzten Jahr bei den Gehältern im Rückstand sind, liegt das daran, dass wir zu viel in Arbeiten investiert haben. Vielleicht ein kleines finanzielles Defizit, die Priorität ist die Bezahlung der Gehälter. In diesem Jahr und in anderen Jahren wird das sicher nicht der Fall sein”, sagte der Generaldirektor.

Geerbte Schulden

Andere Zahlungsverpflichtungen gegenüber der Rentenkasse sind jedoch aufgrund von Rechtsstreitigkeiten und anderen Schulden, die von vorherigen Verwaltungen geerbt wurden, noch nicht erfüllt. Nach Angaben von Pereira Mujica belaufen sich diese Schulden auf fast 80 Milliarden Guaranies

Bürgermeister Prieto und sein technisches Team wollen an diesem Mittwoch im Stadtrat ein Projekt zur Digitalisierung der städtischen Einrichtungen vorstellen.

“Wir machen es für die Steuerzahler einfacher. Viele Steuerzahler zahlen bereits per Webbanking, denn das finanzielle Grundprinzip des Staates lautet: Wenn man Steuern eintreiben will, muss man dies erleichtern”, betonte Pereira Mujica.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.