Stipendium der Sportwissenschaft in Deutschland erhalten

Encarnación: Am Hauptsitz des deutschen Konsulats in Encarnación stellte der Verband ehemaliger Stipendiaten einen jungen Mann vor, der ein Stipendium an einer Universität in Deutschland (Leipzig) im Bereich der Sportwissenschaft erhalten hat.

Das deutsche Konsulat gewährt dem jungen Mann aus dem Departement Itapúa die Möglichkeit, seine akademische und berufliche Ausbildung im Bereich Sport an der Universität Leipzig fortzusetzen.

Der Auserwählte ist Cristián Benítez und stammt aus Nueva Alborada. Er ist nach einigen Jahren der zweite Begünstigte, der von diesem Programm profitiert.

Die Kurse in Sportwissenschaft dauern 5 Monate und werden in 4 Sprachen einschließlich Spanisch angeboten. Sie decken verschiedene Disziplinen wie Schwimmen, Fußball, Volleyball, Leichtathletik usw. ab. Es sei darauf hingewiesen, dass Benítez auf einer Liste von 60 Personen aus aller Welt steht, die ausgewählt wurden.

Die Stipendien richten sich an Personen mit einem Hochschulabschluss im Sportbereich, die Erfahrung als aktive Sportler und Trainer haben und bis zu 40 Jahre alt sind.

Durch das Programm wird ein monatliches Studienstipendium auf der Grundlage des aktuellen Mindestbetrags zur Sicherung des Lebensunterhalts gewährt, das die Deckung der täglichen Lebenshaltungskosten beinhaltet, einschließlich eines Teilbeitrags zur Bezahlung der Miete des Studentenwohnheims sowie der Unfall- und Krankenversicherung. Des Weiteren dient die Beihilfe zur Finanzierung der Studiengebühren und für ein Halbjahresticket für den öffentlichen Nahverkehr.

Die Verpflichtung besteht darin, das akademische und sportliche Wissen sowie die Spezialisierung, die die Stipendiaten in Deutschland erhalten haben, in ihrer Heimat weiterzuvermitteln.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.