Starke Kontrollen im Kampf gegen den Alkohol auf öffentlichen Straßen

Asunción: Die Stadtverwaltung hat starke Kontrollen angekündigt, um den Alkoholkonsum auf öffentlichen Straßen zu unterbinden. Zwar können Restaurants Tische und Stühle auf Bürgersteigen aufstellen, so lange sie die Fußgänger nicht behindern, aber nicht Alkohol an ihre Kunden ausschenken.

Der Generaldirektor der Stadtpolizei von Asunción, Enrique Chávez , erklärte, dass sie zuerst informelle Unternehmer aus verschiedenen Teilen im Zentrum von Asunción (wie die auf der Straße Palma) über Gesetze und Verordnungen informiert hätten, die den Verkauf und Konsum von alkoholischen Getränken auf öffentlichen Straßen in Asunción verbieten. In der Folge leitete die Kommune Kontrollen ein, von denen beispielsweise Imbissstände betroffen waren, an denen alkoholische Getränke verkauft wurden, teilte Chávez weiter mit.

„Die Verkaufsstände für alkoholische Getränke befanden sich speziell auf der Straße Palma (…) und an einigen Kreuzungen wie auf der Estrella, an weiteren Orten und auch auf der Straße Quinta. Es wurden eine Reihe von Eingriffen durchgeführt, um das Ausschenken von Alkohol zu unterbinden“, erklärte er.

Viele gastronomische Einrichtungen stellen jedoch Tische und Stühle auf die Bürgersteige. Ihre Kunden konsumieren auch alkoholische Getränke auf öffentlichen Straßen, was gegen gesetzliche und kommunale Vorschriften verstößt. Chávez garantierte, dass sich die Kontrollen nicht nur auf informelle Unternehmen beschränken, sondern auch Lokale und Gaststätten abdecken, die alkoholische Getränke verkaufen und den Konsum auf dem Bürgersteig ermöglichen. Er teilte mit, dass die Interventionen nicht selektiv, sondern zufällig seien.

„Es gab vielerorts Abmahnungen, weil die Verordnung wirklich sehr klar ist: Es ist gestattet, die Bürgersteige ohne Beeinträchtigung des Passierens von Fußgängern in einem durch die Verordnung festgelegten Prozentsatz zu nutzen, jedoch nur für den Verzehr von Lebensmitteln. Und bei einer der Interventionen wurde festgestellt, dass tatsächlich ein Restaurant gegen diese Anordnung verstieß, obwohl Alkohol innerhalb der Gasträume verkauft wurde, dann endgültig auf den Bürgersteigen getrunken wurde“, erklärte Chávez.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Starke Kontrollen im Kampf gegen den Alkohol auf öffentlichen Straßen

  1. He he, hierzulande informiert der Generaldirektor der Stadtpolizei von Asunción, Enrique Chávez, noch höchstpersönlich informelle Unternehmer über Gesetze und Verordnungen. Das ist nett. Ja. Das ist nett.

  2. ja aber dann währen auch noch kaum Polizisten auf der Straße, die kontrollieren können. Ich wurde vor ca einem Monat angehalten, durfte Pusten, obwohl ich mir sicher war, da ich die letzte Woche keinen Alkohol getrunken habe, zeigte das Messgerät 0,5 Promille an, ich bat um ein anderes Gerät, welches auch herbei geholt wurde, daraufhin bat ich einen der Polizisten in das Röhrchen zu blasen, was keiner tat. Als ich dann meinen Anwalt informierte, der auch in ein paar Minuten zur Stelle war, zeigte sich ein Polizist bereit in das neue Gerät zu pusten, bevor mein Anwalt eintraf allerdings, das Ergebnis 0,5 Promille, man hat es mir aber nur kurz gezeigt, danach durfte ich weiter fahren, mit der Androhung, das nächste mal werde ich gleich in den Knast gebracht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.