Strand von Areguá lädt zum Entspannen und Lernen ein

Areguá: Der öffentliche Strand von Areguá wurde in vielen Belangen verbessert. Jetzt hat er Stühle und Tische ein schönen Parkplatz sowie ein rustikalen Holzsteg mit Aussichtspunkt. Damit ist er sehr gut geeignet für Familienausflüge. Dazu summiert sich das Alkoholverbot.

Das Ufer am Ypacaraí See wurde komplett verändert. Die Leute die die Neuerungen schon in Augenschein genommen haben sind positiv überrascht.

Das 6 ha große Areal soll ein Familientreffpunkt werden auf dem auch Touristen Umweltliebhaber und Sportler wohlfühlen.

Über dem Eingangstor des Stadtstrandes steht in großen Lettern, dass das genießen von Alkohol innerhalb des Bereiches untersagt ist. Damit sollen peinliche Exzesse aus der Vergangenheit vermieden werden.

Eine Gruppe von 65 Angestellten war auch gestern fast ohne Pause am Arbeiten damit morgen um 19.00 Uhr der Strand offiziell eingeweiht werden kann. Schon vor diesem offiziellen Akt tummelten 30 Badegäste in dem Gelände.

Mit einer Investition von rund 2 Milliarden Guaranies wurde auf Initiative der Kommission für Stadtentwicklung, der Stadtverwaltung und der Provinzregierung der Strand erneuert und besser ausgestattet.

Victorina González, die aus der Zone zwischen Capiatá und Itauguá mit einigen Familienmitgliedern kam war entzückt von den gemachen Verbesserungen. Jetzt wo dieses Kapitel quasi abgeschlossen ist bittet sie um bessere Wasserqualität des Sees im Bereich Areguá.

Der attraktivste Anziehungspunkt des Stadtstrandes wird wohl der Holzsteg werden, der enorm in seinen Ausmaßen ist.

Insgesamt gibt es 600 m Wege die an den Seiten der Wege über Tafeln mit bildungsreichem Inhalt verfügen. Der Umweltschutz ist zentrales Thema der Hinweistafeln. Des Weiteren wurden überall neue Bänke und Mülleimer platziert.

Im Zentrum des Geländes wurde aus viel Zement eine Miniaturausgabe der Stadt erreichtet, die nachts auch beleuchtet ist. Daneben angrenzend befindet sich ein großer Kinderspielplatz.

Am Ufer des Sees wurden Holzliegen installiert die neben den Tischen ein Campingbereich markieren. Autos und Motorräder müssen auf dem Parkplatz abgestellt werden.

Innerhalb der nächsten zwei Monate werden weitere attraktive Teilbereiche des Geländes der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, darunter ist auch ein Umweltschutz Lernzentrum.

Der Architekt Enio Varela, Kopf hinter dem Projekt, erklärte, „dass der Besuch des Strandes mit etwas Bildung aufgepeppt wird damit alle Altersgruppen Spiel und Spaß haben. Ebenso wurde eine gelungen Mischung aus Umwelt und Ausblick geschaffen“.

„Ab der Einweihung“, so Varela, „ist die Stadt für die Administration wieder zuständig“.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Strand von Areguá lädt zum Entspannen und Lernen ein

  1. Das hört sich ganz toll an und ist eine super Sache. Die Projektleitung scheint ihre Hausaufgaben gemacht zu haben. Scheint mir Hand und Fuss zu haben. Wirklich toll!

  2. Währe auch ein Projekt für San Bernardino. Alleweil besser investiertes Geld als die Denkmäler die der Bürgermeister bauen lässt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.