Streit um einen neuen Friedhof eskaliert

Coronel Oviedo: Die Anlage eines neuen Friedhofs für Opfer des Coronavirus führte zu einem Streit zwischen der Stadtverwaltung und Einwohnern in der Hauptstadt des Departements Caaguazú. Im Augenblick ist der Konflikt beigelegt, jedoch sicher nicht für lange Zeit.

Während einer ordentlichen Stadtratssitzung im Rathaus von Coronel Oviedo wurde jetzt beschlossen, die Bauarbeiten für den neuen Friedhof in der Gegend von Pasito an der Route PY08 Blas Garay einzustellen. Der Ort fungierte zuvor als städtischer Schlachthof.

Seit letztem Donnerstag hatte die Stadtverwaltung mit den Bauarbeiten des neuen Friedhofs begonnen, trotz des Widerstands mehrerer Nachbarn. Die Betroffenen argumentierten, dass der Ort nicht für einen Friedhof geeignet sei, da das Grundstück angeblich bei jedem Regen überschwemmt werde.

Am Montag, den 20. April, beschloss der Stadtrat von Coronel Oviedo, den Bau des neuen Friedhofs in der Gegend von Pasito vorerst auszusetzen.

In der Hauptstadt des Departements Caaguazú gibt es sieben Friedhöfe. In den nächsten Tagen werden die Behörden entscheiden, welcher von ihnen für die Beerdigung eventueller Opfer des Coronavirus bestimmt ist. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es dann wieder neue Konflikte mit den Einwohnern gibt.

Wochenblatt / Prensa 5

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Streit um einen neuen Friedhof eskaliert

  1. merkel ist eine kommunistische deutschenhasserin deswegen zittern ihr immer
    bei der deutschen nationalhymne vor wut die knie und schmeißt die deutsche freiheits- fahne weg und die mehrheit der dummdeutschen kapieren es nicht
    und bezahlen ihre merkellobhudel propaganda medien GEZ weiterhin ,
    weil sie alle kein rückrat haben , daß sie sowieso seit den freiheitskämpfen 1848 und
    unter hitler+ulbricht verloren haben . ich muß hier leider wegen meiner niedrigen rente
    bleiben , jedoch ich verachte mein volk und gebe mich mit niemanden mehr ab und
    versuche nicht mal mehr dieses dumme volk aufzuklären . sie sind und bleiben seit
    des alten fritz zeiten ein obrigkeitshöriges untertanenvolk und haben ihren untergang
    dank der masse ihrer verräter (2-3MILIONEN) verdient . haleluja AMEN ! ich liebe die
    rebellischen latinovölker mehr als dieses arschvolk . jeder latino pistolero steht meinem herzen näher .

  2. @Nick
    Schade das sie nicht als Journalist den langweiligen Einheitsbrei der Verblödungsmedien übernehmen!
    Sie schreiben wenigstens witzig und intelligent. Das Niveau erreichen die nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.