Stromdiebstahl: “Wir klemmen ab und sie schließen sich einfach wieder an“

Asunción: Der staatliche Energieversorger ANDE kämpft weiter gegen den Stromdiebstahl, eines der größten Probleme der Institution.

Der kaufmännische Leiter des Unternehmens, Hugop Rolón, wies darauf hin, dass die Täter sich einfach wieder ans Netz anschließen, nachdem die Techniker die Verbindung abgeklemmt haben.

„Der Verlust elektrischer Energie ist eine Geißel, es ist eine Priorität für dieses Jahr und wir werden sehen, wie illegale Verbindungen reduziert werden können“, sagte Rolón.

Dies bedeutete, dass die ANDE neu vorgehen muss, um das Problem der illegalen Verbindungen in den Griff zu bekommen, da die derzeitige Methode nicht sehr effektiv ist.

„Wir greifen bei illegalen Anschlüssen ein, aber es ist ein sehr schwieriges Problem. Kaum ist die Verbindung getrennt, stellen die Täter sie wieder her“, sagte Rolón. 82% der Verluste konzentrieren sich unter anderem auf die Departements Central, Itapúa, San Pedro und Caaguazú, fügte er an.

Er ging auch auf andere Probleme der ANDE ein.

„Die Verluste der ANDE liegen bei Transformatoren im Bereich von 19%, bei den Zählern sind es 9% und es ist es fraglich, ob es aufgrund von Stromdiebstahl einen wichtigen Verbesserungsplan gibt“, fügte Rolón hinzu.

Wochenblatt / ADN Paraguayo /Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Stromdiebstahl: “Wir klemmen ab und sie schließen sich einfach wieder an“

  1. Jo, klemmens halt wieder an, was könntens tun, ne, haben eh keine Plata, ist eh ein Menschenrecht für saufreches Volk, nach hiesig Logik bezahlt halt wer Geld hat, wer nicht, halt nicht.

  2. | „Dies bedeutete, dass die ANDE neu vorgehen muss, um das Problem der illegalen Verbindungen in den Griff zu bekommen, da die derzeitige Methode nicht sehr effektiv ist.“
    Naja, ich kenne genügend Haushalte, die ohne Zähler angeschlossen sind, aber nicht von sich aus, sondern weil der Zähler mal kaputtging und die ANDE „vorläufig“ alles ohne Zähler verbunden hat; nur scheint die ANDE es nicht für notwendig zu halten den Familien einen neuen Zähler zu verschaffen, also zahlen sie auch seit Jahren nichts und können aber nicht abgeklemmt werden, weil die ANDE ja Schuld daran trägt.

    1. Ein normal denkender Mensch lernt aus Fehlern und verändert seine Gewohnheiten. Selbst die Affen können das! Aber hier in Paraguay lernt niemand aus Fehlern. Im Gegenteil, Fehler werden immer und immer wieder wiederholt im Vertrauen darauf, daß sich Probleme von ganz alleine lösen. Dazu nur ein kleines Bespiel: Die meisten Häuser in Städten leiten ihre Abwässer mittels dünnem Plastikrohr dicht unterhalbs der Gehwegplatten oder einem Gehweg-Zementüberzug in die Straßenkantel. Auf dem Gehweg parkende Autos oder an der Straßenkantel entlang schrammende Fahrzeuge zerstören logischerweise die Abwasser-Plastikrohre. Niemand lernt daraus – alle wiederholen die gleichen Fehler und wundern sich, warum die Abwasserrohre immer wieder zerstört werden. Eigentlich eher eine Episode aus der Klappsmühle, oder etwa nicht? Noch eine Kostprobe: Einfahrtstore an der Grundstücksgrenze werden meistens nach außen geöffnet. Folglich stehen die weit hinaus auf den Gehweg und versperren den Fußgängern des Weg. Idiotischer geht es nun wirklich nicht!

  3. Krimineller als die ande Mitarbeiter selber ist auch kein strom Dieb. Der Strom Dieb nimmt nur den Strom den er gerade braucht, der Ande Mitarbeiter stiehlt zusaetzlich auch noch das Geld der bezahlenden Kundschaft

  4. Ich als „besserwissender“ Aleman hätte da eine vielleicht gute Idee: Bei Zahlungsrückstand von wenigstens 3 Monatsgebühren werden dem Abnehmer nicht nur die Stromzufuhr gekappt, auch die zuführenden Stromleitungen auf eine Länge von 300 Metern werden komplett entfernt. Davon sind dann leider auch die Nachbarn betroffen, doch die werden ihrem nachbarschaftlichen Stromdieb dann schon lehren, wie er sich zu verhalten hat. Ach könnte man dem Stromdieb die komplette Sicherungsanlage demontieren. Dann wird es teuer!

    1. Bei den doofen Europäos läuft das ja so: Wenn nicht bezahlen willst kommt der Pfändungsbeatmete vorbei und nimmt alles übers Existenzminimum mit, bis die Rechnung beglichen ist. Hierzulande functioniert das aber nicht, Streichhölzel, um den Müll wie toter Hund, Windeln des 14-nten, Batterien, Akkus und sonstig Brennbares abzufackeln, volle und leere 12-er Pack BilligPolarBierBücken, Shwuddi I. 120 dB-CiDi und dazugehöriger 10.000 Watt P.M.P.O-Ghettoblaster könnens ned wegnehmen, gehört zum Existenzminimum. Do kannst nix mache.

  5. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Die „Punisher“ Abteilung von ANDE muss ein Geraet mit sich fuehren dass die Spannung auf 660 Volt erhoeht wenn sie auf Suenderfang gehen. Das schliessen sie einmal an die illegale Leitung an fuer ein paar Sekunden damit auch die Haushaltsgeraete des Stromsuenders alle durchbrennen. Diese Lektion duerften die Trottel sehr schnell gelernt haben.
    Die lokalen Stromleitungen sind naemlich nicht gegen Hochspannung oder Kurzschluss von der Stromlinie her geschuetzt. Die Schutzschalter in den Haeusern schuetzen nur gegen Kurzschluss innerhalb des Hauses, also nach dem Schalter. Kommt der Kurzschluss vor dem Schalter brennt wenigstens ein Haushaltsgeraet durch. Bei mir wars die Klimaanlage als das mal passierte. Meterlange Feuerflammen spien aus den Steckdosen als mal ein Kabel ausserhalb des Hauses einen Kurzschluss bekam und eine Klimaanlage war dahin.
    Einfach mal alle 3 Linien direkt durch solche Apparatur fuer ein paar Sekunden durchs vom Trafo her durchs Haus jagen und die Stromdiebe haetten die Lektion schnell gelernt.

    1. Sie sind ja noch nicht-geistreicher und nicht-witziger als ich, wie ein paar desaparecidos Under-die-Comments-anderer-Brünzli-Kommentator*innen frustriert bemerkt haben werden. Ja gut, ob das die Schwarzanschluss-Betreiber auch so nicht-geistreich und nicht-witzig finden die 660V wäre mal zu testen.

  6. Ist einfach so;wenn andere es machen,oder fast alle es machen dann kan es nicht falsch sein;die sinne zu solchen bloedsinn zu veraendern wird nicht aendern,erst werden die uebertraeter und stehler alle muessen ins gefaengnis sitzen fuer etliche Monate wie es in Europa oder America gemacht wird,dann hat das ganze kinderspielzeug bald ein ende.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.