Suspendierung nach Fehlverhalten

Ñemby: Fredy Recalde, Chef des Transportbereiches der Stadtverwaltung von Asunción wurde seines Postens enthoben, weil er vergangene Nacht mit seinem Fahrzeug einen Imbiss-Stand umfuhr und daraufhin zu Fuß die Flucht ergriff. Dummerweise blieb im Fahrzeuginneren seine Ausweiskarte des Arbeitsplatzes liegen, wodurch die Identifizierung ein Kinderspiel wurde.

Der Koch des Imbiss-Standes, Teodoro Aquino, rettete sich wie durch ein Wunder vor dem Unfall auf der Straße die als Südeingang der Hauptstadt bekannt ist.

Neben der besagten Ausweiskarte des 44 Jährigen wurden zahlreiche Bierdosen gefunden, die darauf hinweisen, weswegen der Fahrer flüchtete.

Durch ein Kommuniqué, welches die Stadtverwaltung herausgab, wurde die Untersuchung des Vorfalls von Recalde bekanntgegeben. Diese, so hieß es, wird höchstwahrscheinlich mit seiner Entlassung enden.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Suspendierung nach Fehlverhalten

  1. Oder es wird jemand gekauft der die Schuld auf sich nimmt und sagt er sei gefahren.
    Wenn in Zukunft Fehlverhalten als Grund gildet im Staatsaparat für Ordnung zu sorgen kann es ganz schnell funktionieren mit den Abbau von Staatsangestellten.
    Dieses kann die Chance für Herrn Cartes sein ,ohne die Politmafia direkt anzugreifen, so fern er den will.

  2. Ich bin mir schon nicht mehr so sicher,am Anfang sagte Cartes ABBAU von unötigen Personal was in meinen Augen unbedingt nötig ist.Jetzt sagt Er Gleichbleibend ,nur Efectiver einsetzen???Warten wir ab.

  3. herr asgard 980
    ihr plan waere es die POLITMAFIA von unten her aufzurollen.das ist nicht so leicht. selbst die untersten
    chargen haben einen „mini padrino“ und dieser hat schon
    einen „oberpadrino“ und dieser hat einen „chefpadrino“
    und jeder dieser PADRINOS hat ein klientel, dass versorgt
    sein will um die waehrlerstimmen zu sichern.
    ganz nebenbei.wissen sie was der hauptgrund ist warum
    hier personen ihren parteifluegel wechseln oder sogar
    die partei? keineswegs ideologische gruende. der hauptgrund ist oft, dass jemand aus dem familien-
    verband den versprochen staatsposten nicht bekommen hat.

    1. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, mein lieber bayer. Genauso ist es. Wo sollen die Leute effektiver eingesetzt werden, wenn sie oftmals nicht einmal richtig ihren Namen schreiben können. Am effektivsten sind diese Leute, wenn sie gar nichts tun, dann können sie wenigstens keine Dummheiten verzapfen!

      1. @Asuncioner Hochmut kommt vor dem Fall. Hier geht es nicht um Rechtschreibung, sondern der gewichtige Inhalt zählt und da liegt der Bayer immer goldrichtig. Es wäre schön, wenn sie ihre ironische Bemerkungen für sich behalten!

        1. Ich weiss jetzt nicht was da gegen die Aussagen des „bayerns“ gerichtet wäre. Das Hauptproblem ist die Ignoranz der Staatsangestellten, da sie nicht auf Grund ihrer Qualifikation eingestellt werden sondern auf Grund von Beziehungen und Kontakten. Und da sind sich der bayer und ich sicher einig. Von Hochmut keine Spur, aber blind bin ich auch nicht, da ich sehr oft mit den Behörden zu tun habe.

    2. Hallo Bayer! Ja das ist hier das Problem aber wie soll es gelöst werden? Manchmal bleibt nur die Hoffnung auf einen starken Mann.Beobachten wir weiter und lassen uns nie Mundtot machen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.