Täglich etwa 150.000 Passagiere mit der Eisenbahn

Asunción: Das geplante Eisenbahnprojekt zwischen Luque und Asunción mit einer geplanten Erweiterung nach Ypacaraí wird weiter forciert. Zudem soll eine Verbindung mit dem Metrobus erfolgen.

Roberto Salinas, Präsident der paraguayischen Eisenbahngesellschaft Fepasa, schätzt, dass etwa 150.000 Menschen täglich den Zug nutzen werden. Er will mit dem Metrobus eine Verbindung schaffen, sodass die Pendler beide Transportmöglichkeiten nutzen können ohne zusätzliche Fahrtkosten.

Salinas betonte, 120.00 bis 150.000 Nutzer würden täglich zwischen Luque und Asunción mit der Eisenbahn pendeln. Wenn die Verbindung nach Ypacaraí erweitert werde, dürfte sich die Zahl der Passagiere wohl noch deutlich erhöhen.

„Wir werden sicherlich an der historischen Streckenführung festhalten, aber auch neue Varianten hinzufügen. Zudem müssen die territorialen Probleme bei den Anliegern gelöst werden“, sagte Salinas.

Zwischen Areguá und Luque soll die Geschwindigkeit des Zuges etwa 100 km/h betragen und dann auf 20 km/h reduziert werden.

Noch ist das Projekt aber in der Schwebe, denn der Kongress muss das ganze Vorhaben diskutieren und absegnen. Parallel dazu gibt es Menschen, die sich illegal an der Bahntrasse niedergelassen haben und Entschädigungen verlangen, wenn sie wegziehen müssen.

Salinas erklärte weiter, die Fepasa habe kein Budget um große Vorhaben umzusetzen. Das Haupteinkommen der Gesellschaft käme aus der Zugverbindung zwischen Encarnación und Posadas. Hier werden jährlich rund 2,5 Millionen Passagiere befördert. Die meisten Paraguayer fahren nach Argentinien um medizinische Behandlungen durchführen zu lassen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Täglich etwa 150.000 Passagiere mit der Eisenbahn

  1. Wow, 150.000 Nutzer am Tag. Das nenne ich mal eine hervorragende Planung. In Berlin brauchen sie dafür mehr als das halbe U-Bahn Netz um das zu schaffen. In Paraguay reicht eine einspurige Bimmelbahn.
    Zum Vergleich: die jährlich 2,5 Mio. Passagiere von Encarnacion nach Posadas sind nicht einmal 7.000 pro Tag.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.