Tag 2 der Proteste: Abdo’s Angebot und die Reaktion der Teilnehmer

Asunción: Ein simpler Kabinettswechsel, wie von Mario Abdo angekündigt, ist für die Demonstranten des zweiten Tages im Zentrum der Hauptstadt keine Option. Man will das alle gehen und neu begonnen wird.

Über viele Stunden ließ Mario Abdo auf seine Stellungnahme warten, welche schlussendlich nur aufgezeichnet um 20:00 Uhr über die Bildschirme flimmerte. Darin kündigte er an, die Minister für Bildung, Eduardo Petta, seinen Kabinettschef Juan Ernesto Villamayor, die Frauenministerin Nilda Romero entlassen zu haben und in der kommenden Woche neu besetzen zu wollen. Doch dies scheint nicht genug, denn kein einziger der Demonstranten fühlt sich davon beeindruckt. Im Gegenteil man merkt Abdo an, nur seinen eigenen Arsch retten zu wollen und dafür alle Minister zu opfern.

Das die friedlichen und jungen Protestler, die seit gestern nicht nur “Fuera Marito“ schreien, sondern auch “Nunca mas ANR“ bewegten sich gestern Abend vor den Parteisitz der Colorado Partei, um auch da ihre Kritik lautstark auszudrücken. Die Welle der Proteste wird so schnell nicht abbrechen. Gestern waren mindestens genau so viel Menschen auf der Straße wie an Tag eins.

Wochenblatt / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Tag 2 der Proteste: Abdo’s Angebot und die Reaktion der Teilnehmer

  1. Saminathasarma Kanesharajakkurukkal

    Allem Anschein nach sind die Funktionäre der Coloradopartei die einzigen die hierzulande die täglich 7 bis 11 Uhr Schul vielleicht auch abgeschlossen haben, worauf die intelligent gemanagte Korruption und resultierender Straffreiheit aller beteiligten hindeutet und weshalb diese Funktionäre dieser Partei auch seit dem großen Diktator Alfons Strößner fast ausschließlich die Regierung und ihre Mitesser bildet. Sicherlich würde eine Ablösung durch die Funktionäre der Liberalen Partei in die Regierung und die Coloradomafia in der Opposition eine Verschiebung der Gelder ausm Trögchen des Steuerzahlers in andere Amigo’n’Familyclans bringen. Fürs Volk gäbe es blaue Socken anstatt rote Proletarier-Socken mit einem gscheit Grinsen auf dem Diente de Palu(0) von den Plakatwänden zu betrachten. Natürlich nicht ohne auch die obligaten beide Daumen hoch. Und fürs Volk gäbe es noch… ne… doch kein und… Ja, ok, vielleicht noch ein paar Mondkrater so groß wie VW-Camping auf den Mondstraßen abseits der Av. Mcal. Lopez. Und noch nen LKW voller roter Erde grati dazu, um diese fachmännisch zu reparieren.

  2. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Jetzt zum mitschreiben @Eulenspiegel.
    Zitat: “Nunca mas ANR“, schreien sie.
    Nun, definitiv angezettelt von der PLRA und den Linken.
    Das Problem ist garnicht Paraguay sondern die USA. Da haben die Linken mit Biden gewonnen und jetzt will man hier dasselbe abziehen.
    Normalerweise gilt: wenn jemand in Washington D.C. hustet so gibt es in Suedamerika einen Wirbelsturm.
    Der „Froehlich“ meint es Biden nachmachen zu muessen.
    Weswegen nochmal will man Abdo weg haben? Weswegen nur musste Muzzolini gehen?
    Anstatt auf die Schnelle eine generische Kopie der Corona Impfung selber im Land herzustellen, randaliert man nur. Paraguay stellt ja die meisten Medikamente selber her, hat also Pharmazeutische Industrie. Diese duerfte durchaus das Astra-Seneca Vakzin herstellen koennen (das ist ein sogenannter „toter Wirkstoff“ der auch in Raumtemperatur gelagert werden kann und relativ gut wirkt).
    Schnell ein Gebaeude aufgeklotzt und die Impfung und andere Medikamente selber hergestellt!
    Aber wahrscheinlich sind die letzte Generation Aerzte alles nur Vitamindoktoren, also Generalaerzte, die wenig bis genausoviel in der Birne haben als Wikipedia. Ich meine schon gehoert zu haben dass in den letzten Jahrzehnten die Qualitaet der paraguayischen Aerzte deutlich gesunken ist.
    Auch bei den Mennoniten wird das meiste „outgesourced“ – selber machen tun die wenigsten sondern diese klemmen sich nur als Servicevermittler zwischen Kunde und Macher in Asuncion. So ne Art von Geldzeck.
    Die meisten Naturwissenschaftler unter den Mennoniten haben sich in Verwaltungsposten festgesetzt – anscheinend ist da leichter mehr Geld zu verdienen als mit richtig arbeiten und nach Impfungen zu forschen.
    In Deutschland gehts mit der 3. Welle los. In Europa wird es allerdings bald abflauen da die dort in den Sommer gehen. Dafuer wirds in Paraguay erst so richtig losgehen denn Paraguay geht in den Winter rein.
    Das Kommen des Menschensohnes in Kraft und Herrlichkeit
    → Mt 24,29-31; Mk 13,24-27; Dan 7,13-14
    „25 Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden Angst der Heidenvölker vor Ratlosigkeit bei dem Tosen des Meeres und der Wogen, 26 da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. 27 Und dann werden sie den Sohn des Menschen kommen sehen in einer Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit.
    28 Wenn aber dies anfängt zu geschehen, so richtet euch auf und erhebt eure Häupter, weil eure Erlösung naht.“
    So wird es am Ende der Tage zunehmend werden. Die „Wogen des Meeres“, das laesst auf vulkanische Akivitaet im Meer schliessen das Tsunamis verursacht. Das bedeutet die tektonischen Platten und Kontinentalrisse (da wo die Berge in den Ozeanen sind) diese werden aktiv. Wenn das der Fall ist dann was? Dann erwaermt sich das Meereswasser wieder und das Klima kuehlt sich wieder ab sollten die Kontinente dann wieder mit einer Aschedecke bedeckt sein und abkuehlen. Damit waere dann „der elektrische Heisswasserkessel“ der waehrend und nach der Sintflut sich einstellte repliziert. Aber es hilft nichts denn Jesus kommt ja dann sowieso gleich wieder zumal ja die Gestirne durcheinanderkommen. Tag und Nacht werden anscheinend (laut Bibel und Wissenschaft) durch die Planeten bestimmt. Wenn diese durcheinanderkommen so ist es sowieso aus mit der Erde – und was bleibt ist die seelige Hoffnung auf das Jenseits.
    Die Regierung trifft keine Schuld dass es nicht Medikamente gibt – sondern das Volk will nur auf Dienstleistungssektor machen, Gastronomie & Co. und davon wird niemand gesuender geschweige denn das wirklich was produziert wird.
    Das paraguayische Volk ist alleinig an seiner Misere schuld – und die Regenten stammen ja aus gerade diesem Volk. Selber schuld…

    1. Was hast Du eigentlich für ein Demokratieverständnis? Demokratie bedeutet, daß es IMMER Alternativen zur Regierungspolitik geben MUSS. Ansonsten ist das keine Demokratie, sondern eine Diktatur! Wenn nun im Lande die PLRA die beinahe einzigste, nennenswerte Opposition ist, dann ist es ihre ganz normale Aufgabe auf Mißstände hinzuweisen und dagegen zu protestieren, sowohl im Parlament und Senat und wenn es sein muß auch auf der Straße. Das ist nichts Verwerfliches sondern ein völlig normaler Vorgang in jeder funktionierenden Demokratie! Leider hat Paraguay insgesamt, einschließlich den hier lebenden Mennoniten, historisch betrachtet so gut wie keine Erfahrungen mit Demokratie. Jeder versteht darunter was er will und erwartet, daß sich Andersdenkende seinem Willen beugen müßten. Wenn nicht, dann wird grob bis bösartig über Andersdenkende hergefallen, so wie das seit Merkels Regierung immer mehr überhand nimmt. Zurück zu Paraguay: Allein schon die Begrifflichkeit, die PLRA hätte Proteste „angezettelt“ zeugt von einem kompletten Unverständnis von Demokratie und dient eher dem Zweck die Opposition in ihrer völlig normalen Oppositionsarbeit zu diffamieren. So geht das aber nicht! Mann kann über die Wege von Oppositionsarbeit diskutieren, aber bitte mit Anstand. Ob die PLRA in der Regierung eine bessere Arbeit hinlegen würde als die Colorados bleibt dahin gestellt. Aber eines ist doch klar, die Colorados haben in PY seit Strössner fast immer die Regierung gestellt und mit welchen Ergebnissen? Korruption und Bereicherung durch Politiker und ihren Amigos wohin man auch nur schaut. Parteienfilz und Amigowirtschaft machen den Staat zur Beute von Einzelnen bzw. Gruppen. Dazu in allen wichtigen Positionen überwiegend unfähiges Personal die kaum etwas auf die Reihe bekommen. Das kommt davon, wenn man mehr Wert auf das Parteibuch, als auf Qualifikationen legt. All das hier aufzuführen würde den Rahmen sprengen und ist im Grund allen Bürgern bekannt. Nun scheint mir, ist die Geduld der Bürger vorerst am Ende. Ein Gesundheits- und Krankenhaussystem das jeder Beschreibung spottet. Keine Medizin vorhanden für Corona-Behandlungen. Kranke werden in den finanziellen Ruin getrieben – was für eine Schande ist das denn? Über 1,6 Mia. Corona-Kredite haben sich in Luft aufgelöst. Die Wirtschaft bis an die Schmerzgrenze stranguliert, steigende Inflation wird die Kaufkraft der Bevölkerung noch weiter auspressen mit der Folge dramatisch steigender Kriminalität im Lande. Die Mächtigen und Reichen betrifft das ja nicht. Und da soll das Volk bzw. die Opposition still halten? Wer so etwas fordert, kann ernstlich nicht ganz bei Trost sein! Nicht die Linken haben Schuld an den Mißständen des Landes, sondern diejenigen die das Land schon immer regieren. Ich bin als Konservativer ganz bestimmt kein Linker, aber ich habe absolutes Verständnis, wenn sich der Unmut im Lande bemerkbar macht. Wenn es außer Liberalen und Linken keine bürgerliche Opposition gibt, dann ist das ohnehin ein Armutszeugnis für die Gesellschaft. In diesem Falle besser, die Liberalen und Linken betreiben Opposition als überhaupt niemand! Außerdem: Linke müssen nicht zwangsläufig Kommunisten und böse sein – Rechte müssen nicht zwangsläufig Nazis und böse sein. Das sind alles nur primitive Begrifflichkeiten um den politischen Gegner (besser wäre Mitbewerber) zu diffamieren oder gar zu vernichten. In Deutschland ist das leider unter Merkel so geworden – in Paraguay müssen die Menschen das erst noch lernen.

  3. Der hat nicht den blassesten Schimmer, was er da macht. Frauenministerin auswechseln – ganz stark. Er tut nur noch das, was Cartes ihm befiehlt. Cartes sollte besser seine Marionetten im Kongress sagen, dass sie Abdos Amtsenthebungsverfahren unterstützen sollen – ich wüsste wirklich nicht, wofür er noch nützlich sein sollte. Sein lächerliches Auftreten vor der Presse zeigt es ganz deutlich, dass er absolut nicht Herr der Lage ist.
    Aber vielleicht macht Cartes das aus Prinzip nicht um seinen Erzfeind Alegre zu unterstützen.

    Das Volk sollte einen Generalstreik vollziehen.

  4. Das macho land paragay hat natürlich ein frauen und lgbt ministerium. Und genau so wie sie da der usa und der eu nachlaufen machen sie es überall. Sieht man perfekt bei corona. Husch schnell bei bill einkaufen oder kopieren. Wenn es eine impfung bräuchte, dann eine zum selbstständig denken und souveränität. Wenn man so wie es in den meisten fällen richtig ist, nichts tut und nur das notwendige, läuft es und man verplempert nicht zeit und geld mit leeren kilometern.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.