Tag der Rosen

Asunción: Mehr als 100 Schüler des Abschlussjahrgangs der Internationalen Schule feierten gestern ihren traditionellen Tag der Rosen.

Am Vormittag waren die Absolventen in Gruppen mit alten geschmückten Autos unterwegs und warfen den Zuschauern Rosen zu. Bei dieser Gelegenheit trugen die Schüler ihre besten Kleidungsstücke: Die jungen Damen weiße Kleider und die Männer weiße Anzüge.

Im Jahr 1936 wählte der Missionspastor Fred Hughes eine rote Rose als Symbol für das Leben eines jeden Schülers und das Vertrauen der in ihm deponierten Internationalen Schule aus.

Der Tag der Rosen ist ein traditionelles Fest, bei dem die Schüler der Anfangsklassen jedem Absolventen eine Rosenknospe schenken, um die Schönheit, Liebe und den Glauben zu symbolisieren, die die Schule ihnen vermittelt hat, um sich dem Erwachsenenleben zu stellen. Während der Veranstaltung ist es üblich, dass Schüler ihren Verwandten, Gleichaltrigen in Nachbarklassen und Mitgliedern der Bildungsgemeinschaft Rosen zuwerfen.

Am späten Vormittag am gestrigen Tag richteten die Absolventen Grußworte an ihre Lehrer, Eltern, Freunde und Verwandte. Anschließend gab es ein Mittagessen für geladene Gäste.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.