Tiefbrunnen eines Deutschen fördert ohne Motor mehr als 2.000 Liter Wasser pro Stunde nach oben

San Pedro de Ycuamandeyju: Die Einwohner des Distrikts, wie auch viele andere die davon hören, zeigen sich überrascht, dass jemand mit einem Tiefbrunnen mehr als 2.000 Liter Wasser fördert ohne eine Pumpe dazu zu benutzen. Nachbarn des Ortes erklärten es schon zu einem Wunder Gottes.

Vor drei Jahren vergab Enrique Robert Walter den Auftrag für das Bohren eines Tiefbrunnens der bis zu 50 m gehen sollte, um zu schauen ob es Wasser gibt. Der Deutsche erklärte, dass ab dem ersten Moment das Wasser mit einem unbeschreiblichen Druck aus dem Brunnen drückt ohne irgend einen Motor.

Für die Anwohner der Gegend ist es entweder Magie oder ein Wunder. Walter selbst geht davon aus eine große Süßwasservene getroffen zu haben. So oder so hält er es auch für ein Wunder.

Der Eigentümer des Wunderbrunnens auf dem Grundstück, bekannt als Villa Mercedes versicherte, dass der ständig vorhandene Druck noch höher sei als wie er mit einer elektrischen Tiefbrunnenpumpe.

(Wochenblatt / Red Guaraní / Foto: Red Guaraní)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Tiefbrunnen eines Deutschen fördert ohne Motor mehr als 2.000 Liter Wasser pro Stunde nach oben

  1. Nun wenn man in einer Gegend wohnt, wo der statische Druck der Wasserschicht größer ist als die tatsächliche Höhe des Brunnens, dann läuft es halt von alleine.
    Das ist hier in Paraguay aber äusserst selten.
    Bei meinem Brunnen ist es 16 m unter Brunnenkrone

    1. Du lässt doch auch nicht Deinen Wasserhahn den ganzen Tag laufen, nur weil da 2.000 l pro Stunde rauskommen. Oder?

  2. —————-Des Herrgottsbrunnen———-

    Was heißt vergeuden? Hat er doch gar nicht vorher gewusst. Würde dieses köstliche Nass nach einer Analyse sterilisiert abfüllen und als stilles Wasser oder mit Kohlensäure unter Herrgottsbrunnen zur Erfrischung anbieten.

    Wer will noch sagen der Mensch weiß alles und er ist der Meister aller Dinge in einem Weltraum unzähliger Billionen Lichtjahre? Der alte Herr hats intuitiv erfasst mit seinem Spruch. Wir freuen uns mit ihm■

  3. Im Chaco gibt es auch so einen Brunnen.Den Wasserhahn zudrehen nützt nichts.Der Druck wird mit der Zeit so hoch, das jegliche Wasserrohre platzen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.