Tigo verdreifacht die Internetgeschwindigkeit

Asunción: Das Telekommunikationsunternehmen Tigo, mit dem größten Anteil der Internet-Kunden im Land, berichtete, dass es am 30. Juli beginnen wird, die Breitbandgeschwindigkeiten für seine Kunden zu erhöhen.

Dieser Vorgang führt zu keinen zusätzlichen Kosten, sodass der Verbraucher weiterhin den aktuellen Tarif zahlen werde, erklärte Alicia Borja, Managerin von Tigo TV und dem Bereich Internet für Privatkunden.

Nutzer von Tigo, die heute den Basisdienst mit 3 Megabyte pro Sekunde (Mbps) besitzen, werden 10 Megabyte ab Ende des Monats zur Verfügung haben. Diejenigen mit 6 Mbit / s verfügen dann über 20 Mbit / s, diejenigen mit 10 Mbit / s 30 Mbit / s usw. Auch alle anderen Tarife werden angepasst.

In zwei Phasen, zwischen Juli und Oktober, erfolgt die Anpassung von dem besseren Service. Die erste Phase umfasst in Asuncion die Stadtviertel Mariscal Lopez, Bernardino Caballero, Mburicaó, Recoleta, Tembetary, Los Laureles, Mariscal Estigarribia, Villa Morra, San Cristobal, Ykua Sati, Manora, Carmelitas, Santo Domingo, Madame Lynch, Virgen del Huerto, Jara und San Roque.

In der zweiten Phase folgen dann die Bereiche Bella Vista, Santa Rosa, Virgen de Asunción, Las Mercedes, La Catedral, La Encarnación, Tacumbú, General Diaz, San Felipe, Silvio Pettirossi, Ciudad Nueva, San Jorge und Herrera.

Borja sagte, dass in der zweiten Phase die schnelleren Geschwindigkeiten auch auf Landesebene umgesetzt würden. Sie fügte hinzu, dass das Unternehmen Jahr für Jahr an seinem Netzwerk arbeite und unaufhörlich investiere, mit dem Ziel, sich an die neue technologische Konfiguration der paraguayischen Haushalte anzupassen und so die lokale Konnektivität zu verbessern.

Borja erklärte, dass viele Wohnungen und Häuser zunehmend digitalisiert und die Menschen das Internet für verschiedene Aktivitäten gleichzeitig nutzen würden. In diese Initiative investiert Tigo USD 10 Millionen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Tigo verdreifacht die Internetgeschwindigkeit

  1. ich find es ja schmuck das TIGO verdreifacht, was aber leider nicht wirklich zu spüren ist. bei 2 Mbit/s WIMAX bin ich teilweise froh überhaupt 1 Mbit/s zu erhalten was auch nur ab und an mal vorkommt, da bei 512 kBit/s meistens eh schluss ist über lange strecken des tages. Weil die „verdreifachung“ erreicht ja nur punkt a nach punkt b also lediglich die leitung, die maroden Bandbreiten ins Internet werden ja nicht ver10facht was notwendig wäre um auch im letzten eck des landes vernünftiges Internet anzubieten.

    1. Klar kannst du nichts spüren, da die „verdreifachung“ ja noch nicht da ist, wie du lesen kannst wird es in 2 Phasen durchgeführt.

      1. die „verdreifachung“ gabs vor ein paar Jahren auch schon bei TIGO, nur leider spüre ich, obwohl es schon jahre her ist, noch immer nichts davon, also wird auch die neue „verdreifachung“ genauso den bach runterhopfen wie bisher, willkommen im „akustik-koppler-land“

  2. Juheee, morgens um vier Uhr wird das Internet jetzt noch schneller als bisher (wenn der ganze Facebock – Kindergarten – Pipi – Kram im Bettchen liegt). Tagsüber muss man sich die Bandbreite halt mit ihnen teilen, was zu 3xschneller von langsam, moment, aha, ja, das Resultat ist: 3xlangsam. Schreibt meine Calc-App.

    1. Du kannst nicht sagen null, sondern fast null, das mal 3 macht auch wieder nicht null, sondern fast null. Tigo gibt sich alle Mühe, aber Mühe allein genügt eben nicht. Ich habe das gleiche Problem wie Du, tausend Beschwerden eingereicht, nichts passiert. Es wird sich auch in Zukunft für Plan- Kunden nichts ändern, wir “ Idioten“ zahlen doch eh. Da Wolfgang scheinbar einen direkten Draht zu Tigo hat, läuft bei Ihm alles bestens. Also heisst es für uns, abwarten und Tee neh Terere trinken.

  3. Seitdem Tigo die Telefondaten des 31.März nicht rausgeben wollte, ist dieser Saftladen ganz unten durch bei mir. Leider wird man im Radio oder Fernsehen mit ihrer ach-so-hippen Werbung gequält.

  4. So ein Quark.. Habe 6MBit geordert und es kommen konstant 24h lang 6,5MBit rein bei mir.
    Kommt halt immer drauf an wo man lebt.

    1. kann man sich soviel pornos überhaupt noch anschauen *rofl* aber zumindest weis ich jetzt wieso bei mir dann nur noch 0,065 Mbit/s durchkommen, weil die Hauptleitung in ASU schon angemüllt ist, bis ins Inland kommt dann halt nur noch der Storch durchgeflogen.

  5. Wer außerhalb Asuncións lebt ist eh der Depp.
    Man bezahlt 1 MB und bekommt, wenn man sehr viel Glück hat in der Nacht, wenn man schläft, die Hälfte.
    Über den Tag geht nicht viel.
    Was nützt mir die Verdreifachung, wenn es die nur in Asunción gibt?
    Für das Geld, das ich hier für die lächerliche Kapazität bezahle – bis eine Seite aufmacht, kann ich Kaffee kochen, ein 3-Gänge-Menü zubereiten, 20 Liter Lilör ansetzen und mal kurz in die Stadt fahren und einkaufen – bekomme ich in anderen Ländern ein megaschnelles Internet.

  6. Ich scheine eine Ausnahme zu sein… bei mir funktioniert das Tigo Internet HERVORRAGEND im Gegensatz zu anderen Anbietern die mich vorher versuchten abzuzocken

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.