Todesumstände äußerst seltsam

Natalio: Am gestrigen Nachmittag wurde ein Mann kopfüber in einem Bach gefunden. Laut Gerichtsmediziner ertrank er. Der Bach ist keine 50 cm tief. Das Opfer ging dahin um Wäsche zu waschen. Die Todesumstände sind äußerst seltsam.

Remigio Vergara López (53) wurde von seinem Bruder Balbino tot im Bach gefunden, nachdem dieser, laut Balbino, sich weit entfernte. Nach einer Suche fand er ihn kopfüber vor.

Die Geschwister, die ohne fließend Wasser in La Paloma Km 3, Distrikt Natalio, Departement Itapúa leben, müssen ihre Wäsche noch im Bach waschen. Die Staatsanwaltschaft hat jedoch große Zweifel an der Version des Bruders, der sich tatverdächtig machte, da es schwer nachvollziehbar ist, wie jemand in so flachem Gewässer ertrinken kann.

Wochenblatt / Itapúa Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Todesumstände äußerst seltsam

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.