Tödlicher Sturz beim Wasserholen

Ciudad del Este: Ein Mann namens Diego Armando Benítez Morel (34), Bewohner des Stadtteils San Rafael, wachte wie jeden Tag auf und holte Wasser aus dem Brunnen des Hauses. Jedoch kam dann alles anders wie gewohnt.

Morel ließ den Eimer hinab und als er ihn wieder hochziehen wollte, sah er einen Körper im 10 Meter tiefen Brunnen liegen. Es dauerte einige Sekunden, bis ihm klar wurde, dass es sich um den Körper seines Vaters Felipe Benítez Ruíz Díaz (70) handelte.

Inmitten der Panik sammelte er seine Kräfte und wählte den Notruf. Als Reaktion darauf riefen Polizisten die Feuerwehrleute um Unterstützung, denen es schließlich gelang, den leblosen Körper des alten Mannes zu bergen. Zudem wurde die Staatsanwältin Zunilda Ocampos über den Fall informiert.

Es wird vermutet, dass der Unglückliche auch versucht hatte, Wasser aus dem Brunnen zu schöpfen und aus irgendeinem Grund hineingefallen ist. Morel suchte kurz vor der tragischen Entdeckung nach seinem Vater und hatte ihn sogar versucht, am Telefon zu erreichen.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Tödlicher Sturz beim Wasserholen

  1. Naja, besonders hoch haben sie den Brunnen ja nicht gerade gebaut. Da kann leicht ein Kind hinein fallen. Aber war mas barato. Ein Sprichwort comun: Lo barato sale caro.

  2. Zwischen fünf bis sieben Lagen Backsteine habe ich gezählt. Der Brunnen kommt dem Menschen auf dem Foto nicht einmal zu den Knien. Oh Wunder ist da jemand hineingefallen. Oh Wunder bleibt in diesem Land die Intelligenz bestehen. Leider stellen sie sich ja nur dumm, sodass man meinen könnte, die Eingeborenen seien dumm. Aber das kann nicht sein. Immerhin besuchen die meisten – wenn es nicht regnet und Lust dazu vorhanden – täglich 7 bis 11 Uhr Schul.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.