Tödlicher Unfall bei der Zuckerrohrernte in Independencia

Kolonie Independencia: Die Zuckerrohrernte ist gefährlich. Maschinell passieren weniger Unfälle, jedoch bei der Verladung per Hand kann schnell ein Unglück passieren. Vielleicht lag menschliches oder technisches Versagen vor.

Vorgestern kam es bei Yrosá, etwa 15 Kilometer von der Kolonie Independencia entfernt, in der zweiten Linie, zu einem tödlichen Unfall. Beim Beladen von Zuckerohrbündeln auf einen Lastkraftwagen riss die Kette und begrub einen Helfer unter sich. Es ist Ramón José Caseres, 35 Jahre alt. Jede Hilfe kam für ihn zu spät.

Die Nationalpolizei wurde informiert und das Kommissariat aus Planta Urbana übernahm die Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft in Villarrica, Guairá, leitete weitere Untersuchungen ein. Es dürfte sich aber um einen tragischen Unglücksfall handeln.

Wochenblatt / El Informante Guairá / Radio Capital

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.