Tötung auf Estancia von Minister Borba wird untersucht

Mayor Martínez: Auf der Estancia des Gesundheitsministers Dr. Julio Borba im Departement Ñeembucú kam es zu einem Verbrechen. Der Capataz der Estancia erschoss den Onkel des Ministers und nahm sich danach selbst das Leben, so erste Ermittlungsergebnisse.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben gestern mit der Untersuchung eines Mordes und anschließenden Selbstmordes begonnen, der im Distrikt Mayor Martínez, Ñeembucú stattfand. Gegen 11:00 Uhr wurde Francisco Gabriel Díaz Borba (73), Onkel des Ministers vom Verwalter Lucas Lorenzo Flores Vargas (53) mit einem Revolver erschossen, mit welchem auch er sich das Leben nahm, so der Polizeibericht des Postens Estero Punta im Ortsteil Alarcón.

Die Vorfall wurde dem diensthabenden Staatsanwalt David Darío Cabral mitgeteilt, der später in Begleitung eines Forensikers zur Estancia kam. Mitglieder der Kriminalpolizei aus Ñeembucú sowie forensische Experten der Polizei waren für die Ermittlungen und Suche von Beweismitteln ebenfalls vor Ort.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Tötung auf Estancia von Minister Borba wird untersucht

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.