Trageverbot von Waffen in der EPP Zone vorgeschlagen

Asunción: Der liberale Abgeordnete Edgar Ortiz machte den Vorschlag, das Tragen von Waffen für Zivilisten in der EPP Zone zu verbieten und einen Belagerungszustand auszurufen.

Des Weiteren ist es notwendig, strengere Gesetze gegen die selbsternannte paraguayische Volksarmee EPP zu kreieren. Laut Ortiz sei das Aktionsgebiet der EPP “sehr klein“, sodass die eingangs erwähnten Vorschläge sinnvoll wären. Zudem sollen die Mitglieder der gemeinsamen Einsatztruppe FTC “Sondervergütungen als Anreize“ erhalten, neben ihren normalen Bezügen.

„Die Bevölkerung weiß, dass die Mennoniten Außergewöhnliches geleistet haben, um das Problem zu lösen und wir dürfen nicht hinten anstehen. Ich denke, dass die Regierung bereit sein muss, die EPP auszurotten“, sagte Ortiz. Er widerholte die Möglichkeit, Vereinbarungen mit Ländern wie Kolumbien und den USA zu treffen, um deren Technologien und Erfahrungen bei dem Kampf gegen die kriminelle Gruppe zum Einsatz zu bringen.

„Bisher gab es kein greifbares Ergebnis. Wir müssen für die Zone der EPP ein neues Gesetz schaffen, das speziell dort greift. Stellen Sie sich vor, wie viel es den produktiven Sektor, den Staat und die Arbeiter in der Gegend an Investitionen jährlich kostet und nichts kommt dabei heraus“, erklärte Ortiz.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Trageverbot von Waffen in der EPP Zone vorgeschlagen

  1. Endlich mal ein vernünftiger Vorschlag! Warum kam/kommt die Regierung bzw. die Colorados bisher nicht auf diese ansich logische Idee?

  2. Welch ein geistiger Lichtblitz!
    Vereinbarungen mit Ländern wie Kolumbien,El Salvador,Guatemala, da sind die richtigen Erfahrungen zusammen gekommen in Mord,Totschlag,Massenmord tausender Unschuldiger.

  3. Super Idee, wird sich die EPP und die anderen Kleinkriminellen sicher daran halten! Was soll denn diese gequirlte K…e.? Dann brauchen die ja auch in Zukunft keine Angst mehr haben bei ihren Verbrechen. Vorstoß wie in Europa, die rechtschaffende Bevölkerung soll sich nicht mehr wehren können?
    Zum Thema Kolumbien sollte man(n)/Frau sich aber auch genauer informieren wer denn das Land aus Korruption und anderen Mißständen wieder geführt hat. Die Ehrenwerten aus Politik und Wirtschaft waren es deffinitiv nicht. Es gibt immer zwei Seiten der Medallie.

  4. Ich bin erstaunt was für Worte Politiker in Paraguay sagen dürfen. „Ausrotten“, da würden in Deutschland die Grünen und Linken das Hyperventilieren anfangen und Hofreiters Kopf würde so rot leuchten, das man auf künstliche Lichtquellen im Bundestag verzichten könnte.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.