Trotz beruhigender Signale bleibt der Kurs vom US-Dollar ein Unsicherheitsfaktor

Asunción: Der Kurs von dem US-Dollar sorgt für höhere Preise bei vielen importierten Produkten in Paraguay. Obwohl es jetzt beruhigende Signale gibt, ist die Unsicherheit bezüglich der nordamerikanischen Währung immer noch hoch.

Die Hoffnungen auf einen stabilen US-Dollar-Kurs sind noch lange nicht verwirklicht. Obwohl die USA durch ihre jüngsten geldpolitischen Entscheidungen beruhigende Signale gesetzt haben, bringt das turbulente internationale Szenario hohe Volatilitäten mit sich.

Die Federal Reserve (FED) der USA hat beschlossen, ihren Referenzzinssatz im Bereich von 2,25% bis 2,5% unverändert zu lassen. Diese Maßnahme schafft Sicherheit für Schwellenländer wie Paraguay, weil sie einen geringeren Anreiz für die Kapitalflucht in den US-Markt schafft und folglich den Aufwärtsdruck auf den USD verringert.

Cesar Paredes, Ökonom, hebt hervor, dass die vorgenannte Maßnahme den Kurs der US-Währung etwas gesenkt habe. Auf der anderen Seite schließt er aus, dass die nordamerikanische Regierung kurzfristig Zinserhöhungen vornehmen werde, weil diese Wirtschaft nur langsam wachse, wenn auch in bedeutendem Maße im ersten Quartal dieses Jahres.

Er fügte an, dass die Volatilität des Wechselkurses zumindest für den Rest des Jahres aufgrund der Auswirkungen von Handelskrieg zwischen China und den USA nach wie vor unberechenbar bleiben werden und ein Pessimismus über das Tempo des globalen Wirtschaftswachstums vorherrsche. In diesem Szenario erwartet er, dass der Wechselkurs weiterhin Spitzenwerte aufweise, vor denen die Zentralbank in Paraguay (BCP) eine konstante Intervention aufrechterhalten müsse.

„In einer solch volatilen Welt ist es uns unmöglich, eine hyperstabile Währung zu haben, wie wir es gewohnt waren“, betont Paredes.

Es ist zu erwähnen, dass sich der lokale Devisenmarkt in den letzten Wochen beruhigt hat, nachdem die BCP stark eingriff und anfangs mindestens 15 Millionen US-Dollar pro Tag auf dem Markt platzierte. Im weiteren Verlauf waren es dann nur noch 5 Millionen USD. „Es war notwendig, die Spekulation zu beruhigen“, sagt Paredes.

Wenn die Zinssätze in den USA steigen, verlagern sich die Anlagen auf diesen Markt, um höhere Renditen für die dort angelegten Gelder zu erzielen, was zu einer Aufwertung des US-Dollars führt.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Trotz beruhigender Signale bleibt der Kurs vom US-Dollar ein Unsicherheitsfaktor

  1. Was scheren sich alle immer so unütz über den doller eines Schuldenlandes? Nehmt diese unseelige Währung raus aus der Gleichung und baste?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.