Trotz der Pandemie sind landesweit rund 2.000 Krankenschwestern/-pfleger arbeitslos

Asunción: Als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie steigt der Bedarf an medizinischem Fachpersonal, insbesondere aufgrund des Mangels an Ärzten und Krankenschwestern/-pfleger. Trotzdem sind landesweit rund 2.000 davon arbeitslos.

Bis heute sind bereits Hunderte von Fachleuten eingestellt, um Menschen zu helfen, die aufgrund des Coronavirus ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

Trotz dieser Einstellungen gibt es landesweit immer noch rund 2.000 arbeitslose Krankenschwestern oder -pfleger und der Bedarf an medizinischem Fachpersonal, Patienten mit Covid-19 besser zu versorgen, ist hoch.

Laut dem Bericht des Paraguayischen Verbandes für Pflegekräfte wurde mitten in der Pandemie rund 11.500 medizinisches Fachpersonal vom Gesundheitsministerium eingestellt, von denen 3.000 aus dem Pflegesektor stammen.

„Die Zahl der Arbeitslosen ist aber weiterhin hoch“, sagte Mirna Gallardo in einem Interview mit Kanal Trece.

Sie erklärte, dass die Einstellung von mehr Krankenschwestern derzeit die hohe Nachfrage nach Patienten zur Dekompression des Gesundheitssystems unterstützen würde. „Die ideale Anzahl ist eine Krankenschwester oder -pfleger pro fünf Patienten, aber dieses Verhältnis ist immer noch viel höher, da es Zeiten gibt, in denen eine Pflegekraft während seiner Schicht sogar 20 Patienten betreuen muss“, bestätigte Gallardo.

Zu einem anderen Zeitpunkt betonte sie, dass in vielen Fällen eine Quarantänezeit bei diesen Fachleuten anfalle, die mit Covid-19 infiziert sind und isoliert oder im schlimmsten Fall ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen.

„Rund 33% des Pflegepersonals ist aufgrund dieser Situation nicht arbeitsfähig“, sagte Gallardo weiter.

Sie fügte hinzu, dass bis heute bereits rund 5.000 Pflegefachkräfte mit Covid-19 infiziert wurden und landesweit 33 Todesfälle infolge der Krankheit gemeldet wurden. „Derzeit sind etwa 27 im Krankenhaus interniert oder liegen auf der Intensivstation“, erklärte sie abschließend.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Trotz der Pandemie sind landesweit rund 2.000 Krankenschwestern/-pfleger arbeitslos

  1. Soviel zum mangel und kollaps. Das beweist noch klarer, dass diese pandemie eine medienblase ist. Wie war das vor allem vor der pandemie? Waren es da 5000 arbeitslose? Siehe fachkräftemangel in deutschland. Alles immer nur gerede.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.