Tumulte auf dem Fußballplatz

Luque: Eine harmlose Fußballpartie endete am Osterwochenende in Tumulten, nachdem Spieler, Fans und die Schiedsrichter in eine Schlägerei gerieten.

In der Liga von Luque fand die Partie zwischen den Mannschaften 6 de Enero und Teneinte Herreros Bueno statt.

Als das Spiel 0:0 stand, kam es aufgrund eines schweren Fouls, den einer der Spieler verursachte, bereits zu einer Rangelei zwischen den Akteuren auf dem Platz.

Doch dann kam es zur größten Schlägerei, als einer der Spieler den Ball nicht zurückschlagen wollte. Das löst den Streit zwischen ihnen aus. Doch dabei blieb es nicht, denn auch das Publikum mischte sich dann in den Kampf ein.

Frauen rannten mit Kindern auf das Spielfeld. Weitere Zuschauer mischten sich dann in die Tumulte ein und warfen sogar Eimer mit Wasser auf die Schiedsrichter und Spieler.

Wochenblatt / Cronica

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Tumulte auf dem Fußballplatz

  1. ZItat: “als einer der Spieler den Ball nicht zurückschlagen wollte.”
    Wahrscheinlich der einzige auf dem Platz, der die Fußballregeln kennt.
    Danach brach das Chaco aus.

    10
    5
  2. Das ist doch hier Kultur und gelebte Folklore. Das gibt es jeden Sonntag hundertfach. Allein schon deshalb gehe ich zum Sportplatz. Manchesmal mische ich mit, wenn es sich ergibt.
    Feuerloescher sind eine tolle Nahkampfwaffe.

    6
    3
  3. Fussball ist der Klassiker von Teile und herrsche. Personen , die eigentlich bestens miteinander klarkommen verprügeln sich , weil sie sich als Unterstützer von 2 Mannschaften aufgeteilt haben.

    3
    1

Kommentar hinzufügen