Überfall in deutscher Kolonie

Paso Yobai: Heute Morgen kam es in der deutschen Kolonie Sudetia zu einem Überfall auf einen jungen Mann, der Gelder für das Mobilfunkunternehmen Tigo eintreibt und Guthaben zum Telefonieren oder für das Internet verteilt.

Der Mann wurde überfallen, als er gerade an dem Haus von Antonia Romero in der Kolonie Sudetia, Bezirk Paso Yobai, im Departement Guairá angekommen war, um seiner Tätigkeit nachzugehen.

Es handelt sich um zwei Täter, die auf einem roten Enduro-Motorrad unterwegs waren, deren Marke nicht bekannt ist. Der Sozius bedrohte den jungen Mann mit einer Waffe und raubte Geld sowie weitere Wertgegenstände. Sein Komplize wartete auf dem Motorrad. Beide Verbrecher hatten Kapuzen über den Kopf gezogen, sodass die Gesichter schwer zu erkennen waren.

Nach der Tat flüchteten die Räuber vom Ort des Geschehens. Die Polizei wurde über einen Notruf über den Fall informiert und führt Kontrollen in der Gegend durch, um die Verbrecher ausfindig zu machen.

Wochenblatt

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentare zu “Überfall in deutscher Kolonie

Kommentar hinzufügen