UFO: Hat er noch alle Tassen im Schrank?

Asunción: Es ist immer wieder interessant zu sehen, für was das paraguayische Parlament sich hergibt, ganz besonders wenn es um Übernatürliches geht.

Der brasilianische UFO-Forscher Urandir Fernandes de Oliveira, eine Koryphäe auf seinem Gebiet, wird am kommenden 14. März wird er eine Konferenz im Zweikammernsaal des Kongresses abhalten, wo paranormale Phänomene die Basis jeglicher Kunde und Erklärungen bilden.

Selbst das Tourismussekretariat (Senatur) springt über seinen Schatten und deklarierte die nicht öffentliche Veranstaltung “Neue Entdeckungen paralleler Realitäten: Wie Sie Ihre individuellen Fähigkeiten entdecken und entwickeln können“

Der paraguayische Wissenschafter Nicolás Masloff hingegen sieht die Sache nicht so ehrgeizig wie viele andere. Seiner Ansicht nach spricht nichts gegen eine Konferenz des Brasilianers. Sie jedoch im Kongress zu erlauben ist als würde man unbekannte Flugobjekte als normal einstufen und ihre Existenz bzw. seine Verrücktheiten zu akzeptieren.

Laut Masloff ist der brasilianische “Sachverständige“ bekannt wie er die Wissenschaft beschämt mit Behauptungen wie die Möglichkeit mit seinen Gedanken Gegenstände zu bewegen oder Krebs oder HIV zu heilen. Selbst die Auferstehung von Toten soll ihm laut eigener Angebe schon gelungen sein.

Einer der größten Fans der wilden Theorien muss Óscar “Cachito“ Salomón sein, der höchstpersönlich Kongresspräsident Silvio “Beto“ Ovelar um Erlaubnis fragte. Dass diese ihm erteilt wurde ist auch übernatürlich, vorausgesetzt man ist bei klarem Verstand.

In Brasilien ist Urandir Fernandes de Oliveira als Betrüger und Scharlatan bekannt.

Wochenblatt / Abc Color / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “UFO: Hat er noch alle Tassen im Schrank?

  1. Auferstehung von den Toten? Na, die Laienprediger sollten sich ihn warm halten!!! Möglicherweise halen sie dies als Beweis für den Teufel und Teufelswerk.

    1. Sie sollten besser Hetzer und Haßprediger, Besessene und Psychopathen fragen. In solchen Kreisen wird bekanntlich eher mit mit diesem Humbug praktiziert. An Gott wollen sie nicht glauben, dafür an „schwarze Katzen, Glücksbringer, Talisman, die Zahl 13 u.v.a.m. – auf jeden Fall an ihren angebliche „hohen IQ“ und sich selbst verliehene Titel – eben wie in der Klappsmühle.

  2. Hallo zusammen, ich bin’s, Uri Geller, na, für ein paar Millionen USDollar, die das reiche Land Paraguay stets übrig hat, würde auch ich im Kongress eine Märchenstunde abhalten. Aber die wollten mir ja nur Mil bezahlen, da habe ich dem Amigo vom PY-Parlement mal die Adresse des Kollegen Urandir Fernandes de Oliveira überlassen, der tut das für Mil.
    Kollegin Uriella kann zur Zeit nicht kommen, da sie ihr letztes Letztes Ruhemöbel [(c)(r)(tm) by Wolfgang] auf Heizung und W-LAN-Anschluss inspiziert. Aber die täte wegen Mil sich die Reise auch nicht an.
    So bleibt wohl nur Urandir Fernandes de Oliveira, der jedoch für den weiten Weg von Brasilien – Paraguay zwar nur Mil für den Hokus-Pokus verlangt, aber die Spesenentschädigung eines paraguayschen Amigos vom Beatmetenhäuschen in Höhe einiger zehntausend US-Dollar verlangt.
    So gesehen, abzüglich Spesen, kommt das reiche Land Pargauy mit Mil für den Hokus-Pokus recht gut davon.

  3. Der Teufel lässt sich nicht lange rufen und er kommt sogleich wen ein herz dafür offen ist,kinder es ist die letzte zeit Gott hat es uns vorhergesagt ….ihm, dessen Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaftigen Kräften und Zeichen und Wundern
    und mit allerlei Verführung zur Ungerechtigkeit unter denen, die verloren werden, dafür daß sie die Liebe zur Wahrheit nicht haben angenommen, auf daß sie selig würden. 11 Darum wird ihnen
    Gott kräftige Irrtümer senden, daß sie glauben der Lüge,
    auf daß gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit.

    1. Wenn Gott allmächtig ist, so hat er auch den Teufel geschaffen bzw. könnte ihn kontrollieren. Nach dem Glauben vieler Menschen schuf der allmächtige Gott auch den Menschen. Das Verhalten der Menschen wird vorwiegend durch seine Gene und seine Umwelt bestimmt. Wenn Gott also den Teufel schuf, um den Menschen in Versuchung zu bringen, dann spielt er mit uns. Sonst nichts. Also ist Gott ein Clown. Wozu schuf er die Menschen – angeblich nach seinem Angesichte – wenn er mit ihnen spielt? Alles widersinnig. Wieso braucht er, der Allmächtige, dass die Menschen in besingen, anbeten und loben? Mehr als lächerlich.

  4. „In Brasilien ist Urandir Fernandes de Oliveira als Betrüger und Scharlatan bekannt.“ (Und nicht nur dort, wenn man ein wenig nach dieser Figur recherchiert)
    “ Es ist immer wieder interessant zu sehen, für was das paraguayische Parlament sich hergibt,“

    In diesem Fall bleibt nur das Fazit: Gleich und Gleich gesellt sich gern.

  5. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Wird das paraguayische Parlament so langsam okkult?
    Scheint fast so. Wohl muede von der „Realkorruption“ und „Realpolitik“ und so werden paranormale Phaenomene zur willkommenen Abwechslung welche so langsam die Politiker lenken.
    Das ist direkt der Okkultismus der die Leute beherrscht. Auch ein zunehmendes Problem unter Mennoniten (Tattoos, Rockmusik, piercings, Ohrringe, Lange Haare, „christliche“ Rockmusik, Schlagzeug in der Kirche, elektrische Guitarre in der Kirche, etc, usw.).
    Da Paraguay als eines der korruptesten Laender der Welt bekannt ist, so bedeutet dies gleichzeitig eine komplette Ermangelung an Christentum. Das schafft eine „Leere“ die ein Vakuum darstellt, welches dann nicht mit Christus erfuellt wird sondern boese Maechte halten Einzug in diese Menschen. Danach sind sie 7 mal aerger korrupt als vorher.
    Lukas 11 V 24 ff: beschreibt diese haargenau.
    >Wenn der unreine Geist von dem Menschen ausgefahren ist, so durchzieht er wasserlose Gegenden und sucht Ruhe. Und da er sie nicht findet, spricht er: Ich will zurückkehren in mein Haus, aus dem ich weggegangen bin. 25 Und wenn er kommt, findet er es gesäubert und geschmückt. 26 Dann geht er hin und nimmt sieben andere Geister mit sich, die bösartiger sind als er selbst, und sie ziehen ein und wohnen dort, und es wird der letzte Zustand dieses Menschen schlimmer als der erste.<
    Dieses beschreibt das Phaenomen welches sich da im nationalen Parlament abspielt.
    Der 1 boese Geist wird ausgetrieben durch gewisse Umstaende. Der Mensch (Haus. Koerper) bekehrt sich aber nicht vollstaendig oder garnicht und der Heilige Geist zieht nicht ins Haus (die Person) ein. Das Haus (die Person) bleibt leer. Vakuum. Da halbe Sachen fuer Gott nicht zaehlen, so bleibt der Heilige Geist fern und zieht nicht in die Person ein und schliesst hinter sich die Tuer zu. Die Haustuer bleibt offen da niemand von innen zuschliesst. Dann sucht der Teufel wo er sonstwo noch wohnen kann und sieht auch wieder dieses Haus das offen steht. Da er irgendwo wohnen muss (denn er ist ja auf die Erde geworfen von Gott und verbannt vom Himmel) und er nicht als Öbdachloser" auf der Strasse hausen will im Regen, so will der Teufel es sich diesesmal versichern das niemand ihm herausjagen kann aus dem Haus. Daher sucht er 7 andere seiner Soldaten als Hilfe und zieht wieder in das Haus ein. Dieses verwandelt er jetzt mit den 7 Daemonen zur Festung um und niemand kann das Haus im Sturmangriff nehmen und diese 8 vertreiben. Da hilft dann nur noch eine Bombe oder cruise missile – aber dann ist auch das Haus (Mensch) zerstoert. Mit Infanterie kann so ein Haus fast nicht mehr genommen werden es sei denn Gott sendet ein ganzes Bataillon um diesen Infanteriezug aus dem Haus zu verjagen (man bedenke dass das Haus jetzt von den Teufels zur Festung umgebaut wurde).
    Dies ist genau das was mit einem Menschen passiert wenn er sich boesen Maechten oeffnet.
    Was es heisst ein befestigtes Haus in Sturm zu nehmen sollte man die Bayern 1870 fragen als sie das kleine Dorf Bazeilles in Frankreich nehmen mussten dass von wenigen Franzosen verteidigt wurde. https://www.youtube.com/watch?v=b-qIO6OB_GA&t=369s

  6. Caligula…Wenn Gott also den Teufel schuf, um den Menschen in Versuchung zu bringen, dann spielt er mit uns. Sonst nichts zitat ende.
    Diese welt ist nicht mehr so wie gott sie gemacht hat und er wird nicht reparieren was der teufel (welcher genau wie die menschen einen freien willen bekommen hat) kaput gemacht hat sondern alles neu machen.Diese kranke welt besteht nur noch damit gottes geliebte geschöpfe gelegenheit bekommen sollen dabei sein zu wollen wen er alles neu macht.
    Leute entscheidet euch klug. Dieses kommt nicht von mir.Ich bin nur gehorsam und nicht verantwortlich dafür was ihr damit macht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.