Uniformierter der Straßenpolizei verliert sein Leben bei Verkehrskontrolle

San Bernardino: Heute Nachmittag ereignete sich am Kilometer 40 der Ruta 2, Cruce San Bernardino ein Unglück, wobei ein Straßenpolizist zu Tode kam. Es handelte sich um Manuel Villagra, der zusammen mit anderen Kollegen Fahrzeugdokumente von Fahrern überprüfte und von einem Lastkraftwagen angefahren wurde.

Festgenommen wurde der 37-jährige Fahrer und eine weiterer Fahrer der in einem Geländewagen unterwegs war. Zwischen dem Geländewagen und dem Lastkraftwagen kam es zu einem leichten Zusammenstoß der das Überfahren des Uniformierten zur Folge hatte.

Der Polizist starb kurz nachdem er ins Krankenhaus von Itauguá eingeliefert wurde. Der Chef der Kontrollstelle in Pedrozo erklärte, dass keiner der Beamten über eine Lebensversicherung verfügt und eine Sammelaktion für ihn begonnen wird. Damit ist wenigstens ein anständiges christliches Begräbnis möglich.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Uniformierter der Straßenpolizei verliert sein Leben bei Verkehrskontrolle

  1. Wie ,,, Sammelaktion für ein christliches Begräbnis ?

    Hat die Republik Paraguay
    noch nicht einmal mehr Geld um ihrem,
    im Dienst zu Tode gekommenen Staatsdiener,
    würdig und dem ihm zustehenden Ehren zu beerdigen ?

    1. Natürlich nicht – ist doch ganz klar. Jeder PYG, der für andere ausgegeben werden muss, kann nicht in die eigene Tasche wandern.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.