Unruhen in Neuland

Kolonie Neuland: Die Polizei in der Chaco Gemeinde hatte gestern viel zu tun. Mehrere Indigene aus der Gemeinschaft Cayin o Clim bei Neuland randalierten heftig, sodass es zu neun Verhaftungen kam.

Die indigene Gemeinschaft liegt im Distrikt Mariscal Estigarribia, Departement Boquerón.

Staatsanwalt Alan Schaerer berichtete, dass der indigene Anführer Carlos Céspedes und andere Menschen Anzeigen erstatten haben, weil es in der Gemeinschaft zu permanenten Zusammenstößen, Kämpfen und Unruhen gekommen sei. Der Alkoholismus sei eine der Hauptursachen für die Konfrontationen zwischen den Indianern.

Im Zuge dessen wurden Buencer Alvarez Eduardo (32), Breguita Alvarez Eduardo (36), Isabel Alvarez Eduardo (23), Hermelinda Alvarez Eduardo (30), Manaces Martinez Marino (23), Renata Alvarez Eduardo (41), Deisy Alvarez Eduardo (27), Eudeliano Damian Gutierrez Jimenez (19) und Ursula Valdez Fritz (36) gestern verhaftet.

Die Festnahme erfolgte aufgrund des Erlasses der Staatsanwaltschaft Nr. 96 vom 7. Februar 2018. Im Rahmen dessen sollen die strafbaren Handlungen Drohungen, Freiheitsberaubung und Körperverletzung untersucht werden. Alle Festgenommene befinden sich auf der 1. Polizeistation in Filadelfia.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.