Unwetter so stark wie ein Tornado

Asunción: Ein Unwetter, das gestern Ñemby traf, führte zu Windstärken wie ein Tornado der Kategorie 2 und beschädigte mehrere infrastrukturelle Objekte.

„Es ist ein Phänomen, das so zerstörerisch war wie ein Tornado“, erklärte Victor Álvarez, Meteorologe aus der Wetterbehörde, über die starken Winde, die gestern in vielen Teilen des Landes auftraten, insbesondere aber über der Stadt Ñemby. Er fügte an, dass die Eigenschaften des Sturms denen eines Tornados der Kategorie 2 sehr ähnlich und fast so zerstörerisch seien, obwohl der Unterschied in der Bewegung des Windes bestehe.

„Der Tornado hat dieselbe Windstärke, aber im Strudel. Dieser Sturm stammt aus einer Wolke, der sich in höheren Lagen entwickelt hat. Daher tritt der starke Wind zuerst von oben nach unten auf. Wenn ein Schuppen oder Gebäude darunter liegt, werden sie zerdrückt. Sobald der Wind alles zerstört hat, was da ist, nimmt er eine horizontale Richtung ein und alles, was im Weg ist, wird angehoben und weggefegt“, erklärte Álvarez über das Phänomen.

Der Meteorologe betonte, dass dieses Phänomen von den Meteorologiestationen nicht einmal erkannt werden könne, da es nicht aus anderen Gebieten stamme, sondern über die Stadt verteilt gewesen sei. Auf der anderen Seite erinnerte er daran, dass sie alle drei Stunden die Wetterprognose für morgen neu aktualisieren, um die bestmöglichen Vorhersagen für das Finale der Copa Südamerika, das in Asunción stattfinden wird, treffen zu können. Bisher kündigte er an, dass für die Nachmittagsstunden des morgigen Samstags heftige, aber kurzlebige Gewitter erwartet werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Unwetter so stark wie ein Tornado

  1. Ja, auf einen Tornado schätze auch ich das Windhöschen bis 2 km/h. Habe zwar das Buch „dipl. PY-Wetterfrosch in 14 Tagen“ nicht gelesen, schätze jedoch, dass ein Tornado aus der Stadt eine Wüste gemacht hätte, bei der Bauweise 1 Esslöffel Zement auf 5 Einer roter Erde (aber barato). Das ist doch jenseits von Gut und Böse zu behaupten, dass das Windhöschen bis 2 km/h ein Tornado gewesen sei, wenn die Häuser schon bei Windstille auseinander fallen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.