Vandalismus erzürnt Bürger und Stadtverwaltung von Loma Plata

Loma Plata: Vandalen haben im Distrikt von Loma Plata ihre Spuren hinterlassen. Bewohner und die Stadtverwaltung sind erzürnt.

Unbekannte haben an einer Bushaltestelle, die an der Straße zwischen Loma Plata und Filadelfia liegt, altes Motoröl über die Sitzbank geschüttet. Nicht nur, dass die ganze Einrichtung unbrauchbar wurde kommt noch ein großer Schaden für die Umwelt hinzu, denn das Öl sickerte in das Erdreich.

Die Stadtverwaltung bedauert diesen Vorfall und fordert alle Bürger auf, sich stärker um öffentliche Einrichtungen zu sorgen. Aber auch Anwohner in der Gegend sind empört über das Geschehen.

Von Seiten der kommunalen Verwaltung wird dazu aufgerufen, dass man die Täter ausfindig machen soll. Zugleich kam es zu einer Anzeige bei der Polizei, um strafrechtliche Maßnahmen in die Wege leiten zu können.

Wochenblatt / Chaco Sin Fronteras

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Vandalismus erzürnt Bürger und Stadtverwaltung von Loma Plata

  1. Wenn ich mich nicht irre tun es Leute die da in der Naehe wohnen da diese Plaetze von den jungen leute sehr beliebt an den wochenenden um da die ganze Nacht durch zu feiern mit alkohol Konsum und lauter Musik. Ich weiss das da schon sehr oft sind anklagen gemacht worden bei den Polizei behoerden jedoch ohne irgend resultate. daher greifen meines erachtens die betroffen auf dieser (schlechten) alternative zurueck.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.