Vater und Sohn sterben beim Versuch eine Straße zu überqueren

Capiatá: Am gestrigen Nachmittag starb ein 47-jähriger Mann und sein 10-jährigen Sohn. Er holte ihn vom Fußballtraining ab. Sie wollten die Ruta 1 überqueren. Ein Subaru Fahrer sah sie nicht.

Nery Javier Grance (47) und sein Sohn Félix Grance (10) versuchten es, doch die 7 Meter breite Ruta 1 auf Höhe von km 18 war zu befahren. Der 23-jährige Diego Núñez Ayala, unterwegs in einem Subaru Impreza, war mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Des Weiteren, so sagten Zeugen es aus, rannten Vater und Sohn überraschend los.

Nery Javier Grance starb durch den Aufprall direkt auf dem Asphalt währen der Junge noch ins Kinderkrankenhaus Acosta Ñu gebracht wurde, wo er kurze Zeit später seinen Verletzungen erlag.

Diego Núñez Ayala, der ohne Alkoholeinfluss unterwegs war, wurde verhaftet. Laut Polizeikommissar Carlos Gimenez versuchte Núñez zu fliehen, was seine Situation verschlechtert. Ihm lag mehr an seinem Wohl als an dem der Opfer. Eine Überwachungskamera filmte den Moment des Unfalls.

Wochenblatt / Capiatá Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Vater und Sohn sterben beim Versuch eine Straße zu überqueren

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.