Gutgläubigkeit hat ihren Preis

Asunción: Wenn man einen Anruf bekommt indem es etwas geschenkt gibt sollte man anstatt Vertrauen Misstrauen haben. Wenn man dann noch um Gefallen gebeten wird, sollte die Alarmlampe angehen.

Zully Gaona wurde gestern Nachmittag gegen 14:00 Uhr angerufen, als sie im Fitnesscenter war. Am anderen Ende vermeintliche Vertreter eines Mobilfunkkonzerns. Beim Gespräch stellte sich heraus, dass sie alle ihre persönlichen Daten kannten sowie welche Geldsummen sie in den letzten drei Wochen erhielt und versendete. Ihr wurde ein Dreimonatsplan versprochen. Im gleichen Atemzug baten sie die Frau Geld an ihre eigene Nummer zu überweisen, um zu sehen, welche Geschäfte korrekt arbeiten. Nach etwa zehn Überweisungen gaben sie ihr eine andere Nummer und baten sie einmal 600.000 und später 1.800.000 Guaranies dahin zu überweisen und danach das Telefon fünf Minuten auszumachen. Danach war Funkstille, das Geld weg und der Schaden angerichtet.

Naivität oder Gutgläubigkeit hat ihren Preis. Und außerdem, wer nimmt sich nachmittags Zeit Geld an seine eigene Nummer zu überweisen, und dies nur auf anraten einer Stimme am anderen Ende der “Leitung“?

Die Anzeige wurde gemacht. Nun bleibt abzuwarten ob ein oder mehrere Schuldige eruiert werden können.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Gutgläubigkeit hat ihren Preis

  1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    Und die Moral von der Geschicht?
    Ein Telephon fürs Internet braucht man nicht.
    Das dient zum Telephonieren und SMSen und wenn man ins Netz will, hat man nen gut gesicherten Laptop.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.