Verhaftungen im Entführungsfall eines Mennoniten

Santa Rosa del Aguaray: Vier Männer wurden verhaftet, die bei der Entführung eines Mennoniten beteiligt sein sollen. Sie sollen Beziehungen zur EPP haben.

Pedro Galeano Barrios (25), Mauro Acosta, Rolando Sosa Antúnez (39) und Enrique Toledo Delvalle (25) heißen die Verdächtigen. Alle haben Vorstrafen wegen Raubdelikten und sollen an der Entführung von Gerado Wall beteiligt gewesen sein. Bei den Männern wurden Waffen, Handys und weitere Gegenstände beschlagnahmt.

Angeblich gehören die Verhafteten zum engen Kreis von Randulfo Vázquez Villalba, der im Verdacht steht, mit der selbsternannten paraguayischen Volksarmee zu kooperieren. Auf ihn sind ebenfalls mehrere Haftbefehle ausgestellt.

Gerardo Wall wurde am 19. März entführt und am 20. März wieder freigelassen. Es soll kein Lösegeld bezahlt worden sein.

Quelle: Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Verhaftungen im Entführungsfall eines Mennoniten

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.