Víctor Ríos: Allianz mit PDP und PQ ist kein Garant für den Sieg

Pilar: Der liberale Abgeordnete Víctor Ríos erklärte gestern bei einer Weiterbildungsveranstaltung junger Liberaler in der Provinzhauptstadt von Ñeembucú, dass die Allianz mit Rafael Filizzola (PDP) und Patria Querida keinen Triumph im kommenden Jahr garantiert.

Auf die Frage ob die PLRA sich mit anderen Parteien für die Wahl in 2013 zusammenschließt, antwortete der Ex Erziehungsminister, dass die Unace alleine in den Wahlkampf zieht und Efraín Alegre seine Kandidatur mit Rafael Filizzola stärkt. Er sagte zudem, dass Filizzola‘ Partei höchstens 2% bringt während die Patria Querida nicht mehr als 4% beisteuern kann, da sie fast ausschließlich in Asunción operiert. „Ob das ausreichend ist um für die PLRA attraktiv zu sein bezweifele ich“, sagte der politische Opportunist.

Auf die Frage, ob diese Konstellation mit Alegre der Colorado Partei mehr Chancen einräumt, antwortete Ríos, dass diese Partei immer Chancen hat zu gewinnen.

Zum Thema Kandidatur von Fernando Lugo erklärte Ríos, dass er keinen juristisch legalen Weg sieht den der Ex Bischoff einschlagen kann. Er erklärte zudem mit Lugo gesprochen zu haben und dieser hätte ihm versichert kein Interesse an einer Wiederwahl zu haben.

Die entstandene Krise innerhalb der Linken hat keine baldige Lösung weswegen nach Ríos Ansicht Mario Ferreiro eine Kandidatur außerhalb der Gruppe versuchen sollte.

Ríos beabsichtigt erneut Abgeordneter der PLRA zu werden. Seine Kandidatur hängst jedoch auch von den Vereinbarungen ab, die die Partei trifft.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Víctor Ríos: Allianz mit PDP und PQ ist kein Garant für den Sieg

  1. dieser polit-oportunist hat gar nichts mehr zu sagen.
    rios ,wagner und laino sollten sich FRENTE GUAZU anschliessen.vielleicht haben sie dort noch eine chance
    victor rios ojeda= cadaver politico

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.