Vollkommen überschätzt

Encarnación: Gestern Abend wurde eine 36-jährige Frau auf der Küstenstraße von einem blauen Subaru überfahren, als sie die Straße gesetzeskonform überqueren wollte. Der Fahrer dessen hielte es für schlau zu fliehen. Er war in ein illegales Rennen verwickelt.

Gegen 21:00 Uhr wurde Laura Martínez Sandoval von dem blauen Subaru am San José Strand erfasst, den Miguel Bloch (28) lenkte. Der andere Rennteilnehmer bremste noch rechtzeitig. Kaum kam es zu dem Unfall floh er mit seinem Gefährt und wurde glücklicherweise unweit von Polizisten gestoppt.

Nach mehreren Versuchen seinen Atemalkohol zu messen, gelang es den Polizisten seine Einwilligung zu bekommen. Das Resultat war positiv. Bloch stammt aus Capitán Miranda und fährt seinen Subaru schon seit einem anderthalben Jahr. Das Opfer war Lehrerin an einer städtischen Schule. Der Fahrer ist im 3. Kommissariat der Stadt inhaftiert und wird vermutlich angeklagt.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Vollkommen überschätzt

  1. Solange man den Menschen keinen attraktiven Ort zuweist wo sie ihre Rennen fahren koennen finden die im oeffentlichen Verkehrs Raum statt. Das ist weltweit das gleiche Problem

    1. Moyses Comte de Saint-Gilles

      Aha, jetzt sind wieder die Umstaende schuld.
      Dasselbe Thema wie mit den Drogen: „man muesse sie legalisieren denn das Verbot reizte die Leute zum Gebotsuebertritt bze Verbotsuebertritt und deshalb taeten sie es“. Das ist eine infantile Teenagermentalitaet.
      Heinz, sind sie ein 70 jaehriges Kind wie der Affensepp? Sie scheinen 1965 geboren zu sein und sind daher jetzt ein 56 jaehriges Kind. Werden sie endlich erwachsen!
      Also wenn man ein Gesetz bricht nur weil es das Gesetz gibt so ist man innerlich ein Tunichtgut und Verbrecher der aus Trotz und Rebellion Gesetze bricht.
      Deswegen sagt ja die Bibel dass der alte Adam weg muss und eine Neue Kreatur entstehen soll.
      Fehlt nur noch dass man behauptet die Polizei sollte in Zivilkleidung Dienst tun denn saehen die Goeren und Bevoelkerung eine Uniform so schiessen sie sofort auf diese aus Hass gegen Gesetz und Uniformierte. Dahin wird es noch kommen und ist schon lange der Fall in den Favelas.
      Ich hingegen liebe die Gesetze und die Verbote. Ich liebe die Polizei und das Militaer. Das liegt daran dass ich Christ bin.
      Psalm 1,2 „Wohl dem,[1] der nicht wandelt nach dem Rat der Gottlosen,[2] noch tritt auf den Weg der Sünder, noch sitzt, wo die Spötter sitzen, sondern seine Lust hat am Gesetz des Herrn und über sein Gesetz nachsinnt Tag und Nacht.“
      Psalm 19,8 „Das Gesetz des Herrn ist vollkommen, es erquickt die Seele; das Zeugnis des Herrn ist zuverlässig, es macht den Unverständigen weise.“
      Tag und Nacht sinne ich nach ueber „das Gesetz“ Gottes – die Bibel.
      Psalm 119,18 „Öffne mir die Augen, damit ich sehe die Wunder in deinem Gesetz!“
      Oeffnen sie die Augen und erkennen sie die Wunder die im Gesetz des Rennfahrenverbots verborgen sind. Sinnen sie Tag und Nacht ueber das Rennfahrenverbot nach und sie werden dessen Wunder erkennen und einsehen warum es dieses Verbot gibt.
      Psalm 119,34 „Gib mir Verständnis, so will ich dein Gesetz bewahren und es befolgen von ganzem Herzen.“
      Sie sind zu bloed um den Sinn von Gesetzen und Verboten zu erkennen. Steht sogar in der Bibel.
      Psalm 119,70 „Ihr Herz ist stumpf wie von Fett; doch ich habe meine Wonne an deinem Gesetz.“
      Sie sind ein fettgefressener Kotz und deshalb sehen sie keine Gesetze ein. Steht sogar in der Bibel. Sie sind zu bloed um Wonne am Rennverbot zu haben.
      Psalm 119,97 „Wie habe ich dein Gesetz so lieb! Ich sinne darüber nach den ganzen Tag.“
      Ein Christ hat Gebote und Verbote lieb. Das Gegenteil gilt fuer den Gottlosen. Sinnen sie also den ganzen Tag nach ueber das Rennverbot – vielleicht bekommen sie dann etwas mehr Weisheit.
      Psalm 119,136 „Tränenströme fließen aus meinen Augen, weil man dein Gesetz nicht befolgt.“
      Die Frau liess ihr Leben und befindet sich jetzt wahrscheinlich in der Hoelle (wenn sie nicht Christ war) weil Trottel Gesetze nicht befolgten. Diese Frau wurde direkt zur Hoelle geschickt durch Gesetzlosigkeit.
      Psalm 119,165 „Großen Frieden haben, die dein Gesetz lieben, und nichts bringt sie zu Fall.“
      Psalm 119,174 „Ich habe Verlangen nach deinem Heil, o Herr, und dein Gesetz ist meine Lust.“
      Offensichtlich sind Gesetze fuer die meisten Paraguayer die reine Unlust.
      Wie deine Position zu Geboten, Gesetze und Verbote ist, sowie zur Polizei das zeigt ob du ein Tunichtgut, Verbrecher und Gottloser bist. Die Polizei muss man aus ganzem Herzen lieben und auch Schuetzenhilfe leisten wenn auf sie geschossen wird – deshalb muessen sie immer eine Taschenpistole oder Revolver mit sich fuehren um der Polizei im Kugelhagel beizustehen.

        1. Moyses Comte de Saint-Gilles

          Na ja, was willst du auch gegen die ueberragenden Wahrheiten und unwiderlegbare Beweislage der Bibel sagen…
          Bis jetzt hast du genausoviel wie nichts gesagt geschweige denn auch nur einen Beweis gegen die Bibel anfuehren koennen.
          Du plapperst nur nach was deine Professoren dir erzaehlt haben und der Papagei wiederholt das dann wiederum ad nauseum.

          1. monosapiens sapiens

            Die Erde ist nich mehr als ein Sandkorn in einer Ansammlung von Sternen, Staub und anderen Himmelkoerpern. Noch unbedeutender wird sie, wenn wir das Universum betrachten, in dem zahllose Galaxien vorhaden sind. Allein schon unsere Galaxie, die Milchstrasse, besteht aus schaetzungsweise 4 Milliarden Sternen, und jeder davon funktoniert wie unsere Sonne, die ja auch nichts anderes ist als ein Strn und nicht einmal ein bedeutender.
            Die Knueselkoeppe die ihrer Fantasie freien lauf liessen wussen rein gar nichts ueber die Natur.. Allein Alpha Centauri st mehr als 4 1/2 Lichtjare von uns entfernt, das Licht legt pro Sekunde 300.000 Km zurueck. Wo also soll nun der Herrgott sein, mit seinem Himmel und seiner Hoelle? Was die Schnarchsaecke in ihrer Phantaie zusamenlogen, ist also wichtiger und wird als Giottes Wort verklaert. Da kommt es mir hoch. Sogar Jesus, der angebliche Sohn Gottes oder Gott selbst als sein Sohn faselte damals, dass das Ende der Welt noch zu seinen Lebzeiten kommen wuerde. Als Gottes Sohn oder Gott selbt haette er es besser wissen muessen. Aber egal, was geglaubt werden soll das wird gelaubt von Menschen, die zu faul sind nachzudenken und nicht gewillt sind, den Tunnelblick abzulegen. Einfach traurig. Gott Schuf die Welt vor rund fuenftausend Jahren? No so ein Quatsch. Vor 4 Wochen wurden auf Sulawese Hoehenlzeichnungen entdeckt, die 45.000 jahre alt sind. Wenn man in groendland tief genug bohrt, stiesst man auf Eiscshichten, die dreihunderttausend Jahre alt sind. Ein Doedel sagt natuerlich, as sei lles teufelswerk, um die Menschen irre zu fuehren. Wenn ich weiss, dass Maerchen Maerchen sind brauche ich mich nicht staendig darauf beziehen um der Welt zu erklaeren, dass es die Wahrheit sei. Also Eunuche Kuno: Deine ewigen Luegenzitate sind schon mehr als laestig.

  2. Die Frau wollte die Straße *gesetzeskonform* überqueren? Was ist denn hierzulande *Straße gesetzeskonform* überqueren?* Ist halt schauen, dass man nicht überfahren wird. Alles andere ist illegal. Auch egal, Kindergartenpolizeijustiz rückt nur bei Toten aus. Sonst bleibens lieber unter dem schattigen Mango und bemerken beim Facebock-Profilupdaten gar nicht, dass da ein paar etwas zu schnell vorbeiblochen. Warum auch, sind ja selbst schuld, wenn sie beim nächsten wohnwagengroßen Straßenloch abheben und hoffentlich nur auf einem Baum und nicht auf einem Menschen landen.

    1. Ja, das ist schon klar. Ein Fußgängerstreifen. Habe ich auch schon gehalten davor. Ist aber Jahre her. Die wollten umsverreckä nicht laufen. War Zweispurig. So wurde ich halt auf der anderen Spur überholt. Ich kenne das Gesetz nicht. Braucht man hierzulande eh nicht zu kennen. Sollte ja mit dem Zweidollarschein Wedeln genügen. Ok, bei Cero-Tolerancia halt den vollen Betrag. Ich habe noch NIE jemanden gesehen, der auf dem Zebrastreifen dem Fußgänger den Vortritt überlässt. Warum laufen die nicht, wenn man den Vortritt überlässt? Die Antwort auf diese Frage lautet: Kindergartenpolizeijustiz. Wenn etwas passiert, weiß jeder, dass es nur Probleme gibt, Kindergartenpolizei die Spuren mit einem Stöckchen in den Sand malt, die Gegenpartei eh etwas anderes sagt, Aussage gegen Aussage, am Schluss bleibt jeder aus seinem Schaden sitzen. Und dann möchte ich nicht der Fußgänger sein. Auch ich halte mich an hiesig *gesetzeskonformes Überqueren*: Schaue, dass ich nicht in ein 2-Meter-Schacht falle, nicht überfahren werde oder einen Kindergartenpolizeijustizler unter dem Mangobaum wecke 🙂

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.