Vom Joker inspiriert

Asunción: Bis jetzt zeigten alle Vertreter der traditionellen Parteien eine abweisende Haltung gegen die Offenlegung der Wahlkampffinanzierung. Nun kam der Kongresspräsident über Umweg zu einem anderen Schluss.

Auf dem Flug zwischen Doha (Katar) und Sao Paulo (Brasilien) sah letzten Samstag Senator Blas Llano (PLRA-HC) den Film “Der Joker“, um die Langeweile zu überbrücken, wie er sagte. Der Inhalt, so trivial das auch klingen mag, sorgte laut Llanos aussage dafür, dass er seine Haltung hin zur Transparenz bei der Wahlkampffinanzierung lenkte. “Ich will nicht, dass sich mein Land in eine gotische Stadt verwandelt“, sagte er. Ein entsprechender Gesetzesvorschlag wurde vergangene Woche im Abgeordnetenhaus gevierteilt, bis nichts mehr davon übrig blieb und keiner mehr Jemandem eine Rechenschaft schuldig ist.

Im Senat könnte man dieses Haltung revidieren, wenn sich genügend Stimmen finden. Die Änderung von Llanos Haltung impliziert jedoch nicht, dass alle anderen Senatoren mit an Bord waren, den gleichen Film sahen und zur gleichen Überzeugung kamen. Demnach ist noch nicht sicher, was diese Woche Donnerstag im Senat abgestimmt wird.

Sicher ist nur, dass Blanca Ovelar (ANR) ebenfalls für das Gesetzesprojekt von Rocío Vallejo stimmen will, wenngleich sie sich allein auf verlorenem Posten sieht.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Vom Joker inspiriert

  1. Oh, diese Visage Llanos, der schon des Öfteren die Titelblätter zierte, und zwar nicht im Positiven, das ist des Paragayos Kongresspräsident. Na dann ist ja vieles klar.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.