Von der Englischlehrerin zur Tik Tok Influencerin

Asunción: Yenny Ortega war einmal Englischlehrerin. Dann, im Zuge der Covid-19-Pandemie, brachte sie ein Tik Tok Video mit dem Titel “Que es un sugar daddy“ heraus, das als Sprungbrett für soziale Netzwerke diente.

Mit dem Video wurde Yenny, besser bekannt als “Indiecita“ schnell zu einer anerkannten Influencerin.

Alles begann, als Ortega in der Militärakademie von Capiatá eine Quarantäne absolvieren musste, nachdem sie im vergangenen Mai von einer Reise nach Miami, USA, auf einem der ersten humanitären Flüge nach Paraguay zurückgekehrt war.

Einmal hier, wie alle Rückkehrer, schickten man sie für vierzehn Tage in die Quarantäne, die später verlängert werden musste, weil in der Gruppe der Isolate, in denen sie sich aufhielt, mehrere positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Damals hatte Ortega in der Quarantäne die geniale Idee, die Tik Tok-Anwendung herunterzuladen, um sich mit den Veröffentlichungen die Zeit zu vertreiben, die im bekannten sozialen Netzwerk publiziert wurden, da ihr Aufenthalt an diesem Ort ziemlich langwierig war.

Nachdem “Indiecita“ ein Profi mit dieser App geworden war, entwickelte sie einige Wochen später eine Tik Tok Anwendung in Guaraní. Infolgedessen wurde das Video mit dem Titel “Que es un sugar daddy“ geboren.

Das Video verbreitete sich so schnell, dass es innerhalb weniger Stunden nach seiner Veröffentlichung bereits vielmals auf den verschiedenen Plattformen geteilt wurde. Und innerhalb weniger Wochen hatte Ortega bereits eine große Anzahl an Anhängern, aktuell mehr als 140.000 Follower auf Tik Tok, 220.000 auf Facebook und 33.000 auf Instagram.

Ortega stammt ursprünglich aus Capiatá und ist 45 Jahre alt. Sie ist Englischlehrerin, ein Beruf, den sie seit vielen Jahren ausübt und an verschiedenen privaten Einrichtungen in ihrer Stadt sowie in San Lorenzo unterrichtet. Außerdem hat sie drei Kinder.

Sie bittet ihre Follower Paraguay zu besuchen und von Zeit zu Zeit unternimmt sie Ausflüge ins Landesinnere. Übrigens wirbt sie auch für die Städte im Landesinneren, in denen sie die Sehenswürdigkeiten der einzelnen Orte besucht und darüber berichtet.

Wochenblatt / La Nación / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Von der Englischlehrerin zur Tik Tok Influencerin

  1. Dann will ich mal gar nicht schreiben, dass sie nicht so alte Fotos veröffentlichen soll. Denn wenn sie Englischlehrerin ist, dann versteht sie sicher auch das Ingles, in welchem das Wochenblatt-Paraguay ihre Artikel schreibt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.