Von der Kolonie in die Nationalmannschaft

Kolonie Independencia: Der Traum eines jeden Fußballspielers ist die Nationalmannschaft. Sergio Rubén Sánchez ist erst 18 Jahre und stammt aus der Kolonie Independencia. Sein Talent und seine Anstrengungen führten ihn schon weit nach oben.

Sánchez wurde Champion in der Nationalen Liga Sub 17 mit Independencia. Cerro Porteño zeigte auch schon Interesse an dem Spieler. Nun will er zum Club Vélez Sarsfield in Argentinien wechseln. Es gab aber zunächst einige Probleme bei den erforderlichen Dokumenten. „Erst waren es viele Hürden, dann wurden es immer mehr, aber es ist geschafft“, sagte Sánchez.

Chilavert ist sein großes Vorbild. „Ich habe großen Respekt vor dem legendären Torhüter. Ich werde alles geben, damit ich auch so viel erreiche wie er“, betonte Sánchez.

Aus den bescheidenen Anfängen in der Kolonie träumt das junge Talent von der Nationalmannschaft und auf europäischem Boden Fuß fassen zu können.

„Meine Familie unterstützt mich in allen Belangen. Ich kämpfe und will für mein Land, für Paraguay, wichtige Erfolge herbeiführen“, betonte Sánchez.

Wochenblatt / D10 Paraguay

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen