Von Parkplatzwächtern angeschmiert

Asunción: Mehrere ausländische Touristen wurden von vermeintlichen Parkplatzwächtern betrogen. Man bot ihnen Platz an Orten an, wo das Parken verboten war und kassierte im Voraus ab.

Mehrere Argentinier, die zum Shopping nach Asuncion kamen, waren im Aloft Hotel untergebracht. Da das Hotel nur über 50 Stellplätze verfügt, und diese schon belegt waren, mussten sie sich außerhalb etwas suchen. Ganz in der Nähe, vor einer Bank, boten ihnen vermeintliche Parkplatzwächter einen Ort an, an dem sie für 1.000.000 Guaranies ihre vier Autos stehen lassen könnten. Einzige Bedingung war diese bis 10.00 Uhr am Folgetag wegzufahren. Als einer der Argentinier vor der besagten Zeit zum Auto kam wurde er von Krallen überrascht, die die Straßenpolizei der Hauptstadt angebracht hatte. Die Angestellten der Bank informierten die Straßenpolizei über die belegten Parkplätze und diese reagierten laut Gesetz.

Die Betrüger zu identifizieren dürfte nicht einfach werden, da diese den Ort sicherlich ein paar Tage meiden werden, bis die Touristen wieder in ihrer Heimat sind.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .