Vorsicht bei Online Käufen! Jetzt will der Staat mitverdienen

Asunción: Wer mal schnell was bei Amazon kaufen will oder gar über die bekannten Kurierdienste in den USA muss auch als Privatperson eine Lizenz beantragen und MwSt zahlen.

Es spielt keine Rolle mehr ob man eine Hose, ein Hemd oder ein T-Shirt kauft und es nur für den privaten Gebrauch nutzt. Um ein solches Paket zu empfangen, muss man eine Lizenz vorweisen können. Diese kostet derzeit 40.626 Guaranies. Eine willkürliche MwSt von 13%, als 3% über dem was in Paraguay üblich ist, kommt noch hinzu, wenn der Warenwert keine 100 US-Dollar überschreitet.

Wer Produkte dieser Preisklasse online kaufen möchte, muss eine andere Lizenz erwerben, die stolze 162.504 Guaranies kostet. Danach kommen für Textilien, Schuhe und Elektronik der normale Steuersatz hinzu sowie eine erneute MwSt von 13%. Es gibt keine Beschränkungen wie oft man importieren kann, man muss nur jederzeit mit stichprobenartigen Kontrollen rechnen.

Ein kleiner Vorteil ist, dass man die Lizenzen bei den Kurierdiensten erhalten kann und diese die Gelder ans Handelsministerium weiterleiten müssen.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Vorsicht bei Online Käufen! Jetzt will der Staat mitverdienen

  1. Lernfähige Leute! Kopieren die kulturell und wirtschaftlich führenden Linken in Europa!
    Mehr Steuern, höhere Steuern, mehr nutzlose Beamte, mehr Leerlauf, und alles im Namen des Guten.

  2. So will man einen zwingen, die hiesige Schrottwaren, (Textilien ausdrücklich nicht davon ausgenommen) vorwiegend aus China, zu kaufen bei weit überhöhten Preisen, teilweise höher als in EUROPA oder in den USA. Das ist schlicht unerhört. Wenn man mit den Mehr-Steuereinnahmen in diesem Lande wenigsten sorgfältig und verantwortungsvoll umginge, könnte man ja vielleicht dafür Verständnis aufbringen. Doch da die Korruption in PY weltweit führend ist und ein Großteil der Steuern sinnlos in den Taschen von künstlich geschaffenen Pöstchen für Amigos landet, fehlen für solche Maßnahmen jegliches Verständnis!

  3. Je unfähiger die Politiker einer Nation sind ,je mehr Steuern und höhere Steuern fordern sie. Sie selber erhöhen sich ihre Bezüge und Diäten wie es gerade passt. Für PY sind mehr oder höhere Steuern Gift für einen sich vielleicht entwickelten Wirtschaftsaufschwung .60% Arbeitslosigkeit und Arbeit als Tagelöhner sind nicht der Antrieb für höhere Steuern. Die Politiker müssen ihrer Verantwortung dem Volk gegenüber gerecht werden und mit Steuererleichterungen und billigen Grundstücken die Industrie ins Land locken. Viele Nationen und ihre Industrie haben Interesse in PY zu investieren weil es im Herzen des Kontinent beheimatet ist. Das größte Problem aber ist die Korruption und das Aufhalten der Taschen wenn es um Genehmigungen geht.Steuern sind da schnell beschlossen tuen diesen Polit Banditen auch nicht weh aber dem Volk.

  4. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Antworten

    Von ‚Lizenzen“ hab ich bis dato noch nichts gehoert bei den Courier Diensten. Wahrscheinlich geht das ganz automatisch bei denen wie auch der ganze Transport, export und import. Was ja auch die Idee des Courierdienstes ist – dem Einzelnen die Burokratie zu erleichtern und einen Volumeneffekt zu erzielen und dadurch die Kosten zu senken.
    Die Courierdienste werden neuerdings gezwungen die Steuern apart aufzufuehren die dann zwischen 15% und 48% liegen je nach Produktklasse. Am billigsten kommt man noch bei Laptops und Computer weg mit 15% wo Kleider & Co. 48% Steuern aufgebrannt bekommen.
    Von Lizenzen ist bislang keine Rede aber man muss schon den Invoice (Beleg) von amazon u.a. digital einsenden.
    Kann sein dass diese „Lizenzen“ die neueste Teufelei dieser Regierung ist.
    Das zeigt nur wie sehr der lokale Einzelhandel in Bedraengnis geraten ist. Allerding hat man es satt als Kunde von den Einzelhaendlern uebers Ohr gehauen zu werden. Auf die Frage wie die Qualitaet ist kommt die ich-weiss-garnix-von-irgendwas Antwort: „salemm biemmm“ (das Produkt „ist gut ausgefallen“).
    Will heissen: „lass nur schnell dein Geld da und wenns dir unterwegs auseinanderfaellt was du gekauft hast – scheiss drauf, kauf halt nochmal“.
    Garantie? beim Einzelhandel: was fuer ein Fremdwort; und der Haendler fuehlt sich direkt beleidigt dass er eventuell so zur Verantwortung gezogen werden soll.
    Es kommt noch immer billiger die Dinge per prepaid Kreditkarte direkt durch einen Courierdienst von USA zu bestellen. Aus Europa? Nein danke! da ist naemlich der „Teuro“ das Problem und die 1/4 hoeheren Transportkosten Europa-Paraguay. In amazon Deutschland zahlst du durchaus 100% mehr fuer ein aehnliches Produkt wie bei amazon USA: https://www.amazon.de/Dell-5DH18-Festplatte-Versions-Mehrfarbig/dp/B074MMMJJK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1546187918&sr=8-1&keywords=dell+all+in+one
    https://www.amazon.com/Dell-Inspiron-Touch-Screen-Dual-Core-Bluetooth/dp/B07K9V5NGG/ref=sr_1_2_sspa?ie=UTF8&qid=1546188227&sr=8-2-spons&keywords=all+in+one+Dell&psc=1
    Der deutsche Dell hat einen besseren Prozessor aber der Dell aus USA hat eine SSD Festplatte. Die anderen Dell all in one PC in amazon.de sind rund 300% teurer (schon nur der Preis bei amazon.de vs amazon.com).
    Das ganze Teuro Teutschland ist die reinste Abzocke wie mir scheint. Wer will und kann sowas bezahlen!

    1. Mal ganz ehrlich , was ist die folge dieser Steuertaktik.Es lebe der Schmuggel!
      Der PC sieht ja schon aus.Für was.Das steckt man sich selber zusammen,dann weiß man was man hat.
      Was meinen sie wie viel Einschübe,Module in ein kleinen Schrank platz haben.
      Man weiß ganz genau das niemand daran etwas gemacht hat.
      Neben bei in China immer etwas Kauft weiß auch man bekommt auch normale Ware die was taucht.
      Ist nicht so billig wie China dreck!

  5. Augenblick: Schrott aus China ? Wenn ich 1 Samsung Festplatte aus China kommen lasse 50% weniger (bis zu 2 Monate Transport Seeweg ) ist die Schrott ? Wo beziehen denn die hiesigen Einzelhändler Ihre Ware ? mit über 200% Aufschlag
    In denn letzten 4 Jahren hatte ich über 200 Bestellungen aus China . Ganz locker am Postamt abgeholt mal eine kleine gebühr Bezahlt wegen dem Gewicht und gut . Der Trick ist Seeweg und free deliveri ( Aliexpress )und immer einzelnt unter 100 $ .sind auch mal ein paar größere 1000 $ so durchgerutscht.

  6. Die Überschrift des Artikels ist sachlich nicht richtig.
    Wer etwas „verdient“ muss vorher eine Leistung erbringen.
    Hier erhebt der Staat eine Steuer, auch Einfuhrzoll genannt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.