Vorsicht: Porno-Casting ist reinster Betrug

Asunción: Eine Frau, die sich Gabriela nennt, kam aus dem Inland in die Hauptstadt weil sie einen Arbeitsplatz suchte, der ihr viel Geld einbringt. Sie bewarb sich für ein Casting und wurde betrogen.

Gabriela wollte groß Im Kino für Erwachsene herauskommen und musste leider feststellen, dass dies nicht so einfach ist. Ein gewisser Christian González lockte mit seiner Firma Malibu Entertainment junge Frauen zu dem Casting mit dem Versprechen 1.000 US-Dollar zu zahlen. Einmal vor Ort, musste man ein Bewerbungsvideo drehen, mit welchen er Produzenten aufsuchen und es verkaufen wollte. Gonzalez erklärte, dass erst nach einer Vertragsunterzeichnung und Zahlung das Material, wenn überhaupt benutzt wird. Neben dem XXX Video machte er auch eine Fotosession.

Wochen später musste Gabriela feststellen, dass Bilder und das Video von ihr im Netz und sozialen Netzwerken im Umlauf waren, ohne dass sie ihre Erlaubnis dafür gab. González blockierte sie ab dahin. Sie bekam keinen Guaraní zu Gesicht.

Als Opfer will Gabriela über die Online Zeitung Extra andere Frauen davor warnen Christian González auf den Leim zu gehen. “Es gibt viele gutgläubige Frauen die bereit sind sich zu zeigen ohne Geld bekommen zu haben. Das Geld ist ein Lockmittel, denn Arbeit zu einem vernünftigen Lohn gibt es nicht, wenn man ungelernt ist“, erklärte Gabriela.

Wochenblatt / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Vorsicht: Porno-Casting ist reinster Betrug

  1. Jeder Mensch ist klug.
    Der eine vorher, der andere nachher.
    Welche Erkenntnis, daß man keine gut bezahlte Arbeit bekommt, wenn man nichts gelernt hat!

    1. Die Erkenntnis ist hier nur zum Teil korrekt. Man bekommt auch gut bezahlte „Arbeit“, wenn man nichts gelernt hat. Man braucht nur Beziehungen oder die richtige Familie 🙂

  2. Westernsattel mit iPad

    Antworten

    Würde ich auch nicht machen zu bezahlen. Wenn es dann herauskommt kann man immer noch bezahlen, im Lande mit 1A Gesetzen, die niemanden interessieren, außer das Gesetz der Plata.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.