Wachmann als Mörder von Richterin verurteilt

Hernandarias: Der Wachmann Wilson Scappini Villalba, der am 27. Juni 2020 die Richterin Diana Eveline Mereles Duarte ermordete, wurde gestern zu einer langen Haftstrafe verurteilt.

Die unnötige Gewaltanwendung und ein Todeskampf, der laut Aufzeichnungen einer Kamera über 42 Minuten andauerte, wog schwerer als der vermeintliche Drogenkonsum, unter dessen Einfluss die Tat auf die Richterin aus Hernandarias verübt wurde. Nachdem Scappini das Gerichtsgebäude verließ, kaufte er sich unter anderem neue Kleidung vom Geld der Richterin, was Aufschluss über den Geisteszustand gab.

Die Staatsanwältin Natalia Montania forderte 30 Jahre Haft plus 10 Jahre Sicherheitsverwahrung. Der Anwalt des geständigen Täters bat um einen Freispruch weil die Tat unter Drogeneinfluss zustande kam. Die Strafe von 25 Jahren Haft plus 5 Jahre Sicherheitsverwahrung ist für die Familienangehörigen nicht ausreichend. Sie wollen in Berufung gehen.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Wachmann als Mörder von Richterin verurteilt

  1. Solchen ” Menschen “, die andere töten, aus niedrigen Beweggründen, denen sollte man ihr Leben nehmen, zumindest bin ich dieser Meinung, geht das aber nicht, dann sollten sie nie wieder in Freiheit kommen, ich halte das für das einzig gerechte, das Leben kann es nicht ersetzen, leider……

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.