Wachsende Unsicherheit angeprangert

Asunción: Wer kennt sie nicht, die fliegenden Händlern in den Bussen im ganzen Land. Einer von ihnen wollte Fruchtsaft verkaufen, jedoch zog ihn das Handy eines Passagiers magisch an.

Ein Student von der Nationalen Universität aus Asunción (UNA) befand sich in einem Bus nahe dem Hochschulgelände. Ein angeblicher Fruchtsaftverkäufer wollte das Handy stehlen. Dabei kam es zu einem Gerangel, bei dem das Opfer einen schweren Schlag mit einem Glas versetzt bekam. Der Student erlitt Schnittverletzungen. Der Täter entkam unerkannt.

Ray Armele filmte den Vorfall im Bus und betonte die Solidarität der Passagiere nach dem Angriff. Er stellte den Vorfall ins Netz und erhielt endlose Kommentare. Armele forderte alle Bürger auf, wachsam zu bleiben und bedauerte die täglich wachsende Unsicherheit in den Straßen der Hauptstadt.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Wachsende Unsicherheit angeprangert

  1. Es wäre ein Leichtes gewesen von den mitfvahrenden Fahrgästen den Überfall zu verhindern, aber Feigheit der meisten Paraguayos sind feige und nur auf ihr eigenes Wohl bedacht, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.