Wahlen in Paraguay sollen annulliert werden

Asunción: Der gewählte Senator “Paraguayo Cubas“ legte formell vor einem Gericht einen Antrag auf Aufhebung der Wahlen vom vergangenen April vor, der auf “schweren Unregelmäßigkeiten im Wahlprozess“ und “Betrug“ beruht.

Das zentrale Argument der Anzeige bezieht sich darauf, dass die Offenlegung der Protokolle durch die Wahljustizbehörde TREP fehlerhaft gewesen sei. „Die TREP-Protokolle, die wir haben, wurden anscheinend alle von derselben Person oder von anderen Personen, die Mitglied eines Gremiums waren, unterschrieben“, heißt es in der Anzeige.

Weiter wird bemängelt, dass “mehr als 10.000 erfassten Datensätze, die auf den ersten Blick ähnliche Unterschriften haben, mehr als genug Gründe sind, die uns vermuten lassen, diese Behauptung als gerichtlichen Beweis zu verwenden. Das ist Wahlbetrug und infolgedessen müssen die Wahlen für nichtig erklärt werden“.

„Angesichts dieser Situation haben wir die Vermutung, dass die Ergebnisse des Verfahrens zugunsten der einen oder anderen Bewegung oder politischen Partei entstanden sind“, lautet die Erklärung weiter.

Obwohl klargestellt wird, dass man wisse, dass die von der TREP übermittelten Daten nicht offiziell seien, sondern informell, behauptet Cubas, dass der designierter Präsident Mario Abdo Benítez falsch proklamiert worden sei.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Wahlen in Paraguay sollen annulliert werden

  1. Die Methoden von Paraguayo Cubas waren auch schon wirksamer, nun scheint er gemäßigt zu politisieren, indem er Anzeige erstattet mit einer Wirkung Null. Als er noch den korrupten Damen und Herren vor deren Tür sein Geschäftchen verrichtete, das waren noch Methoden, die durchaus mehr Wirkung hatten. Als eine Anzeige.

    1. Ja guck, so geht`s schnell hoch…den Einen publikumswirksam vor den Tresen geschissen…..Ich hab Cubas schon als Präsident vermutet; also wird das vielleicht noch was…..

  2. kann er vergessen. Wer hat denn hier die Macht!
    Und vor allem, was würde es bringen – es würden noch mehr Stimmen gekauft, um auf Nummer sicher zu gehen.
    Kasperletheater, mehr nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.