Warnung vor Hühnerfleisch und Eiern

Asunción: Die Geflügel Assoziation von Paraguay ist besorgt über eine illegale Einfuhr von Geflügelprodukten aus dem Nachbarland Brasilien. Sie warnt vor möglicherweise verdorbenem Fleisch oder anderen Produkten in dem Sektor.

Laut den Informationen des Verbandes kämen unzählige Hühner und Eier nicht legal ins Land. Das generiere einen monatlichen Umsatz von 2,5 Milliarden Guaranies bei den Eiern und 14 Milliarden Gs. im Hühnerfleischbereich. Es gibt in Brasilien eine massive Überproduktion von Geflügel. Indirekt könnte es mehr als 3.500 Familien in Paraguay treffen.

Paulo Mauger, Vorsitzender der Assoziation, berichtete, dass der Mangel an adäquaten Transportmethoden und die hohen Temperaturen den Zustand der Zersetzung begünstigen würden. „Aus diesem Grund ist die Gesundheit der Verbraucher in Gefahr und wir warnen die Menschen, solche Produkte nicht zu konsumieren“, erklärte Mauger.

Das Überangebot in Brasilien sorgt für günstige Preise, sodass wohl noch mehr Hühner und Eier nach Paraguay kommen. „Leider ist das Problem für die menschliche Gesundheit sehr gefährlich, aufgrund der schlechten hygienischen Kontrollen in unserem Land“, betonte Mauger.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Warnung vor Hühnerfleisch und Eiern

  1. Typisch! Die Verbraucher werden vor dem Kauf und Verzehr von Geflügel und Eiern aus Brasilien gewarnt. Doch wie sollen die Verbraucher erkennen, daß die Produkte aus Brasilien kommen? Haben die Produkte eine bestimmte Bezeichnung oder Markennamen? Wer vertreibt bzw. verkauft diese Produkte? Es ist ja hinlänglich bekannt, daß selbst namhafte Verbrauchermärkte Schmuggelware in ihrem Sortiment führten (z.B. Zucker) und vermutlich auch weiterhin führen: Dank der richtigen Beziehungen selbstverständlich unbehelligt und straffrei. Man langt sich wirklich an den Kopf über die Logik und Verantwortungslosigkeit in diesem Land.

  2. „Asunción: Die Geflügel Assoziation von Paraguay ist besorgt über…“
    dat die leute ihre sachen von der konkurenz kaufen, und dat geld nicht fliesst so wie sie dat gerne haetten

  3. Die Eier und Hühner werden doch oft in orginalen Kartons aus Brasilien (portugiesisch) verkauft…

    Das Problem ist doch die Bestechung an der Grenze, sonst würden sie ja nicht nach Paraguay kommen.

Kommentar hinzufügen