Lufthansa Flug aus Frankfurt landet in Asunción

Asunción: Viele Jahre ist es her, seitdem ein Direktflug aus Frankfurt direkt Asuncion ansteuerte. Heute Morgen kam es dazu. Die Gründe sind jedoch nicht unbedingt ein Anlass zur Freude.

Der Lufthansa Flug 650 durchgeführt mit einer Boeing 747-800, aus Frankfurt am Main kommend, landete am heutigen Freitagmorgen auf dem Flughafen Silvio Pettirossi mit 336 Passagieren. Grund dafür war jedoch starker Nebel auf dem internationalen Flughafen Ezeiza der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires.

Ebenso wie Lufthansa wurde ein Copa Flug aus Panama nach Asuncion umgeleitet. Dieser hatte 150 Passagiere an Bord.

Während die Crew sowie die Passagiere darauf warten, dass die klimatischen Bedingungen in Buenos Aires sich bessern werden beide Flugzeuge in Asuncion verweilen. Der Flughafen Silvio Pettirossi hat, bis auf ganz seltene Ausnahmen, bessere Bedingung in Bezug auf Sicht.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Lufthansa Flug aus Frankfurt landet in Asunción

  1. „Lufthansa Flug aus Frankfurt landet in Asunción“, da könnte leicht der Eindruck entstehen die Lifthansa fliege nun täglich den Petit Rossi an, um Paraguei mit dem Überschuss an Millionen nach dEUtschland eingewanderter bestens ausgebildeter Zahntechniker aus Syrien, Irak und Afghanistan zu versorgen.

  2. Ja aber man sollte auch die navigatorischen Leistungen der Piloten nicht unterschätzen, zumal Asunción keine vernünftige anflugbefeuerung hat. Chapeau..

Kommentar hinzufügen