Was gleichzeitig krank und gesund macht

Asunción: Die Stadtverwaltung steht dermaßen tief in der Kreide, dass man sich als Bürgermeister besonders gut überlegen muss, für was Geld ausgegeben wird. Doch dies geschieht auch nach dem Wechsel des Verantwortlichen nicht.

Für das Personal was auf der Straße Blätter und Müll zusammenfegt oder Arbeiten macht, die gesundheitsschädlicher sind, als im Büro zu sitzen und auf den Feierabend zu warten, warten pro Monat ein Karton mit 12 Litern Milch. Wieder einmal war eine Ausschreibung gemacht wurden, wieder einmal gewann keiner der bekannten Milchbetriebe, obwohl diesen alle merklich günstiger waren.

Die Stadtverwaltung kauft laut der Ausschreibung Nº 372.807 zu “Milch für die Angestellten der Stadtverwaltung von Asunción“ für 86.465.160 Guaranies von Ladero Paraguayo von Osvaldo Jean Pujol und José Luis Aquino anstatt für deutlich weniger bei JV Servicios oder der Kooperative Colonias Unidas zuzuschlagen, wo man nur 74 Millionen Guaranies bezahlt hätte. Hier liegt wieder einmal der Verdacht im Raum, dass man einen teueren Mitstreiter aus fadenscheinigen Gründen auswählte um mit ihm 50/50 zu machen bei der überhöhten Summe. Anders kann man diese Ausschreibung auch nicht verstehen, da es keinen logischen oder nachvollziehbaren Grund es geben kann, dass ein Nicht Milch Produzent der noch viel teurer ist als einer den Zuschlag bekommt.

Auch wenn wieder Transport und Lagerung als Vorwand hergenommen wird, ist wohl jedem klar, dass Firmen wie die Kooperative Colonia Unidas auch Filialen in Asunción haben und somit der Transport das kleinste Problem darstellt. Krank macht die Form wie die Milch gekauft wird, die wiederum die Arbeiter heilen soll.

Wochenblatt / El Independiente

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Was gleichzeitig krank und gesund macht

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.