Was kam nach dem Besuch des Motels?

San Lorenzo: Die gestern Nacht gefundene Leiche von Natalia Silveira gibt Rätsel auf. Sie verließ um 21:00 Uhr ihr Zuhause und war wenig später eine Stunde mit ihrem Freund in einem Motel.

Kurz nach dem Auffinden der verkohlten Leiche von Natalia Silveira nahm die Polizei den Ex-Freund fest. Mit ihm war sie laut Videoaufzeichnungen 90 Minuten vor dem Brand aus dem Motel Roxxxy gekommen, wo beide eine Stunde intim miteinander waren. Der Kriminalabteilung der Nationalpolizei fehlt ein Zeitfenster von 22:29 – 00:00 Uhr. Die Uniformierten wissen nicht sicher mit wem sie diese Zeit verbracht hat, entweder es war der Ex Freund oder ein anderer Mann, der demnach auch für die Tötung verantwortlich ist.

Da in der Lunge von Natalia Kohlenmonoxid nachgewiesen werden konnte, war sie zum Zeitpunkt des Entzündens noch am Leben und atmete Rauch ein. Da es eine Explosion im Auto der Frau gab, untersucht die Polizei intensiv, was genau dazu geführt haben könnte.

Wochenblatt / Abc Color / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Was kam nach dem Besuch des Motels?

  1. Mein Beileid den Angehörigen!
    Täter/Auftraggeber kannten das Opfer! Sie versuchten alle Spuren mit den Brand zu vernichten. Um ein Abgleich der DNA zu verhindern.Feuer verbrennt nicht alles auch wenn es so aussieht! Ein guter Sachverständiger wird den Typ des an Hand der Silhouette eingrenzen.Überwachungsbilder an Hand von Kameras in Fluchtrichtung machen das Überriege.Wenn noch eine Tankstelle im Spiel ist sind sie gleich fällig.
    Die Verbrecher mindesten 2. plus Auftraggeber, sitzen bald ein!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.