Weitere Einbrüche durch das Kreditkarten-Gesetz

Asunción: Immer mehr Sektoren klagen über Einbrüche beim Verkauf. Grund dafür sind Beschränkungen durch das Kreditkarten-Gesetz.

Fast alle Bekleidungshersteller und -importeure sind sich einig, dass die Verkäufe in ihren jeweiligen Bereichen in den letzten zwei Jahren aufgrund des regionalen Wirtschaftskontexts und der Auswirkungen durch das Kartengesetz, das viele Bürger von legaler Finanzierung und Zugang zu Werbeaktionen ausschloss, rückläufig waren.

Óscar Léoz, Direktor von dem Unternehmen La Princesa Confecciones SA, sagte, dass der Verkauf von Kleidung in den Geschäften zwischen 10% und 20% gefallen sei, und wie bereits erwähnt, geschah dies nach der Verabschiedung des Kartengesetzes im Oktober 2015.

„Das legale Kreditsystem wurde für den Mittelstand abgeschnitten, als alle endlich Zugang zu Finanzmitteln hatten. Mit dem verabschiedeten Gesetz kam es zu einen Einbruch im Handel und viele Menschen bleiben ausgeschlossen, die zumindest in Raten finanzieren konnten“, sagte er.

Léoz sagte auch, dass der Zugang zu einer legalen Finanzierung für alle Bürger einer der Faktoren sei, damit wir alle die gleichen Chancen hätten, um Güter zu kaufen und Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

„Die Unternehmen im Allgemeinen waren von diesem Gesetz betroffen, weil über seine makroökonomischen Auswirkungen nicht nachgedacht wurde. Einer der unmittelbaren und fatalen Folgen ist der Schmuggel. Er beeinflusst die Industrie, das Gewerbe und die Supermärkte“, sagte er.

Jorge Mendelzon, Vertreter der Kammer der Einkaufszentren, sagte, dass der Verbrauch seit 2016 erhebliche Rückgänge verzeichne.

Er kommentierte, dass die Verkäufe in den Einkaufszentren erheblich gesunken seien und jetzt mit dem Eintritt von Schmuggelware die Situation akuter werde. Kürzlich hatte die paraguayische Kammer der Supermärkte (Capasu) auch ihre Besorgnis über die Maßnahme zum Ausdruck gebracht, die sich auf den Verkauf über Kreditkarten auswirkte und zwar durch die Kürzung von Werbeaktionen und Rabatten, die dem Instrument hinzugefügt wurden.

„Sie beendeten die Werbeaktionen, die ein Motor waren, um den Handel anzukurbeln, der heute am Boden liegt. Tatsächlich ist die Affektiertheit sehr allgemein. Reisebüros, Elektronikläden, Elektrogeräte, Computer, Supermärkte, alle waren betroffen“, sagte Mendelzon.

Im Gegenzug sagte Antonio Cubilla, Präsident von dem Unternehmen Guata Porã, dass der regionale Kontext sich auch auf die geringen Umsätze vor Ort auswirke. In diesem Jahr sei der Auslandsumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 65% gefallen. Dies sei eine Folge der wirtschaftlichen Situation in Argentinien und Brasilien.

Nach Angaben der paraguayischen Kammer für das Bezahlsystem hat das System mehr als 230.000 Kreditkarten seit Inkrafttreten des Gesetzes Nr. 5.476 verloren. Es wird geschätzt, dass diese Nutzer, die vom formellen System ausgeschlossen sind, andere alternative Finanzierungsquellen in Anspruch nehmen, die nicht reguliert sind.

Es gibt einen Legislativvorschlag, der die Grundlage für die Berechnung der Zinsrate ändern will, aber andere behaupten, dass das umstrittene Gesetz aufgehoben werden soll, damit der Markt diesen Bereich alline regelt, wie auch andere Finanzangebote in dem Sektor.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Weitere Einbrüche durch das Kreditkarten-Gesetz

  1. Die wollen über 50 Euro für ein Hemd im Tshopping (ja, nebst einem Deo könnt ich mir das wirklich leisten). Das in einem 5. Welt-Land. Aber bezahlen ihren Angestellten 170 Euro Monatslohn. Da sag ich mir doch, blast mir in die Schuhe. Da kauf ich mir lieber ein Hemd für fünf Euro, die Angestellten verdienen auch 170 Euro im Monat.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.