Weitere Sachverständige melden sich zum Thema Covid-19 zu Wort

Asunción: In unserer Aufgabe die Leser umfassend zu informieren, haben wir einen weiteren Artikel voller Meinungen von Personen, die sich als Sachverständige zum Thema Covid-19 sehen und Stellung beziehen.

Dr. Sunetra Gupta ist eine indische Professorin für Theoretische Epidemiologie an der Universität Oxford und interessiert sich für Erreger von Infektionskrankheiten, die für Malaria, HIV, Influenza und bakterielle Meningitis verantwortlich sind. Für ihre wissenschaftliche Forschung erhielt sie den Sahitya Akademi Award, die Scientific Medal der Zoological Society of London und den Rosalind Franklin Award der Royal Society.

„Wichtig ist, dass die hier vorgestellten Ergebnisse darauf hindeuten, dass die anhaltenden Epidemien in Großbritannien und Italien mindestens einen Monat vor dem ersten gemeldeten Tod begonnen haben und bereits zu einer Anhäufung signifikanter Herdenimmunitäten in beiden Ländern geführt haben. Es besteht eine umgekehrte Beziehung zwischen dem derzeit immunen Anteil und dem Anteil der Bevölkerung, der für schwere Krankheiten anfällig ist“ vom 24. März 2020.

„Die Forschung bietet eine ganz andere Sicht auf die Epidemie als die Modellierung am Imperial College London. Ich bin überrascht, dass das imperiale Modell so uneingeschränkt akzeptiert wurde. Die Ergebnisse von Oxford würden bedeuten, dass das Land durch die nicht anerkannte Verbreitung von Covid-19 über mehr als zwei Monate bereits eine erhebliche Immunität erlangt hatte. Obwohl einige Experten Zweifel an der Stärke und Länge der menschlichen Immunantwort auf das Virus aufkommen lassen, bin ich zuversichtlich, dass die Menschheit eine Herdenimmunität gegen Covid19 aufbauen würde“ vom 24. März 2020.

Dr. Karin Mölling ist eine deutsche Virologin, die sich insbesondere mit HIV befasst. Sie war unter anderem Professorin und Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie an der Universität Zürich und Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik in Berlin.

„Sie erfahren jetzt jeden Morgen, wie viele SARS-Corona 2-Todesfälle es gibt. Sie sagen Ihnen jedoch nicht, wie viele Menschen diesen Winter bereits mit Influenza infiziert sind und wie viele Todesfälle sie verursacht hat. In diesem Winter ist die Grippe nicht schwerwiegend, aber rund 80.000 sind infiziert. Sie erhalten diese Nummern überhaupt nicht. Ähnliches geschah vor zwei Jahren. Dies wird nicht in den richtigen Kontext gestellt. Jede Woche stirbt in Berlin ein Mensch an multiresistenten Keimen. Das sind in Deutschland 35.000 pro Jahr. Dies wird überhaupt nicht erwähnt. Ich glaube, dass wir schon mehrmals solche Situationen hatten und dass die Maßnahmen jetzt zu weit gehen. Ich bin der Meinung, dass man vielleicht nicht so viel gegen junge Leute tun sollte, die gemeinsam feiern und sich gegenseitig anstecken. Wir müssen irgendwie Immunität aufbauen. Wie kann das ohne Kontakte möglich sein? Die jüngeren behandeln die Infektion viel besser. Aber wir müssen ältere Menschen schützen und sie auf eine Weise schützen, die überprüft werden kann. Ist es vernünftig, was wir jetzt tun, um die Epidemie so auszudehnen, dass die gesamte Weltwirtschaft fast gelähmt wird? Das Robert Koch Institut liefert die Zahlen. Dann sitzt du da als Zuhörer oder Zuschauer: 20 Tote wieder, wie schrecklich! Weißt du, wann ich in Panik geraten würde? Wenn es 20.000 gibt. Dann nähern wir uns dem, was vor zwei Jahren völlig ruhig vor sich ging. Die Influenza-Epidemie 2018 mit 25.000 Todesfällen hat die Presse nie beunruhigt. Die Kliniken mussten sich mit weiteren 60.000 Patienten befassen, was auch in den Kliniken kein Problem war! Das ist die Hauptangst: Die Krankheit wird als schreckliche Krankheit dargestellt. Die Krankheit an sich ist wie die Grippe in einem normalen Winter. In der ersten Woche ist die schwächer“, vom 23. März 2020.

Dr. Nils Anders Tegnell ist ein schwedischer Arzt und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes. Er ist seit 2013 der Staatsepidemiologe der schwedischen Volksgesundheitsbehörde.

„Alle Maßnahmen, die wir ergreifen, müssen über einen längeren Zeitraum durchführbar sein.“ Andernfalls verliert die Bevölkerung die Akzeptanz der gesamten Corona-Strategie. Ältere Menschen oder Menschen mit früheren Gesundheitsproblemen sollten so weit wie möglich isoliert werden. Also keine Besuche bei Kindern oder Enkeln, keine Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn möglich keine Einkäufe. Das ist die einzige Regel. Das andere ist: Jeder mit Symptomen sollte sofort zu Hause bleiben, auch bei geringstem Husten. Wenn Sie diese beiden Regeln befolgen, brauchen Sie keine weiteren Maßnahmen, deren Auswirkungen ohnehin nur sehr gering sind“, vom 24. März 2020.

Dr. Pablo Goldschmidt ist ein auf Tropenkrankheiten spezialisierter argentinisch-französischer Virologe und Professor für Molekulare Pharmakologie an der Université Pierre et Marie Curie in Paris. Er ist Absolvent der Fakultät für Pharmazie und Biochemie der Universität von Buenos Aires und der medizinischen Fakultät des Krankenhauszentrums von Pitié-Salpetrière, Paris.

„Die unbegründeten Meinungen internationaler Experten, die von den Medien und sozialen Netzwerken wiederholt werden, wiederholen die unnötige Panik, die wir zuvor erlebt haben. Das im Jahr 2019 in China identifizierte Coronavirus verursachte nichts weniger als eine starke Erkältung oder Grippe, wie wir wissen, bisher keinen Unterschied zu Erkältung oder Grippe. Viruserkrankungen der Atemwege sind zahlreich und werden von mehreren Virusfamilien und -arten verursacht, darunter das bereits vor Jahren beschriebene respiratorische Syncytialvirus (insbesondere bei Säuglingen), Influenza (Influenza), humane Metapneumoviren, Adenoviren, Rhinoviren und verschiedene Coronaviren. Es ist bemerkenswert, dass Anfang dieses Jahres globale Gesundheitswarnungen aufgrund von Infektionen durch ein in China entdecktes Coronavirus, COVID-19, ausgelöst wurden, da bekannt ist, dass jedes Jahr 3 Millionen Neugeborene in der Welt der Lungenentzündung sterben und 50.000 Erwachsene in den USA aus demselben Grund, ohne dass Alarme ausgegeben werden. Unser Planet ist das Opfer eines neuen soziologischen Phänomens, der Belästigung durch wissenschaftliche Medien, die von Experten nur auf der Grundlage von Ergebnissen der molekulardiagnostischen Analyse im Labor ausgelöst wird. Aus China und Genf herausgegebene Kommuniqués wurden wiederholt, ohne kritisch konfrontiert zu werden und vor allem ohne zu betonen, dass Coronaviren immer Menschen infiziert und immer Durchfall verursacht haben und was Menschen eine banale Erkältung oder Erkältung nennen. Absurde Prognosen wurden wie 2009 mit dem Influenzavirus H1N1 extrapoliert. Es gibt keine Hinweise darauf, dass das Coronavirus 2019 tödlicher ist als Adenoviren der Atemwege, Influenzaviren, Coronaviren aus früheren Jahren oder Rhinoviren, die für die Erkältung verantwortlich sind“, vom 9. März 2020.

Dr. Eran Bendavid und Dr. Jay Bhattacharya sind Professoren für Medizin und Gesundheitswesen der Stanford University.

„Projektionen der Zahl der Todesopfer könnten plausibel um Größenordnungen zu hoch sein. Die wahre Todesrate ist der Anteil der Infizierten, die sterben, nicht die Todesfälle aufgrund identifizierter positiver Fälle. Die letztere Zahl ist aufgrund der Auswahlverzerrung beim Testen irreführend. Der Grad der Verzerrung ist ungewiss, da die verfügbaren Daten begrenzt sind. Aber es könnte den Unterschied zwischen einer Epidemie, bei der 20.000 Menschen sterben, und einer Epidemie, bei der zwei Millionen Menschen ums Leben kommen, ausmachen. Eine universelle Quarantäne ist möglicherweise nicht die Kosten wert, die sie für die Wirtschaft, die Gemeinschaft und die individuelle geistige und körperliche Gesundheit verursacht. Wir sollten unverzüglich Schritte unternehmen, um die empirische Grundlage der derzeitigen Sperren zu bewerten“, vom 24. März 2020.

Dr. Tom Jefferson ist ein britischer Epidemiologe mit Sitz in Rom. Er arbeitet für die Cochrane Collaboration, wo er Autor und Herausgeber der Gruppe für akute Atemwegsinfektionen der Cochrane Collaboration sowie Teil von vier weiteren Cochrane-Gruppen ist. Er ist außerdem Berater der italienischen Nationalen Agentur für regionale Gesundheitsdienste.

„Ich kann meine nagenden Zweifel nicht außer Betracht lassen, es scheint nichts Besonderes an dieser speziellen Epidemie einer grippeähnlichen Krankheit zu sein. Es gibt jedoch zwei Konsequenzen dieser Situation, die mich stören. Das erste ist der Mangel an institutioneller Glaubwürdigkeit, wie er von seinen Freunden wahrgenommen wird. Ein Restaurantbesitzer sagte mir, er würde sich niemals bei der Gesundheitsbehörde melden, da dies eine Schließung von mindestens zwei Wochen bedeuten würde und sein Geschäft an die Wand fahren würde. Das zweite ist, dass es nach dem jetzigen Rampenlicht ernsthafte und konzentrierte internationale Anstrengungen geben wird, um die Ursachen von grippeähnlichen Krankheiten und den Lebenszyklus ihrer Erreger zu verstehen? Beachten Sie den Unterschied: Influenza (verursacht durch Influenza A- und B-Viren, für die es zugelassene Impfstoffe und Medikamente gibt), keine Influenza-ähnlichen Krankheiten, gegen die wir uns das ganze Jahr über die Hände waschen sollten, nicht nur jetzt“, vom 2. März 2020.

Dr. Michael Levitt ist Professor für Biochemie an der Stanford University. Er ist Mitglied der Royal Society (FRS), Mitglied der National Academy of Sciences und erhielt 2013 den Nobelpreis für Chemie für die Entwicklung von Multiskalenmodellen für komplexe chemische Systeme. Im Februar dieses Jahres modellierte er korrekt das Ende des China-Ausbruchs und prognostizierte rund 80.000 Fälle und 3250 Todesfälle.

Ich glaube den Zahlen in Israel nicht, nicht weil sie erfunden sind, sondern weil sich die Definition eines Falls in Israel ständig ändert und es schwierig ist, die Zahlen so zu bewerten. In Israel herrscht eine Menge ungerechtfertigter Panik. Ich glaube den Zahlen hier nicht, alles ist Politik, nicht Mathematik. Mich würde überraschen, wenn die Zahl der Todesfälle in Israel zehn mit den Einschränkungen überschreitet. Die Zahl der Todesfälle durch Coronaviren in Italien beträgt zwischen 2016 und 2017 10% der Zahl der Todesfälle durch Influenza im Land. Selbst in China ist es schwierig, die Anzahl der Patienten zu bestimmen, da die Definition von „Patient“ unterschiedlich ist. Aus diesem Blickwinkel betrachte ich die Anzahl der Todesfälle!, vom 20. März 2020.

Das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V. ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft, die sich mit Theorie und Praxis der Evidenzbasierten Medizin beschäftigt. Das Netzwerk ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften und hat mehr als 1.000 Mitglieder.

„In den meisten Fällen tritt COVID-19 in Form einer leichten Erkältung auf oder ist sogar beschwerdefrei. Daher ist es höchst unwahrscheinlich, dass alle Infektionsfälle erfasst werden, im Gegensatz zu Todesfällen, die fast vollständig erfasst werden. Dies führt zu einer Überschätzung des CFR. Laut einer Studie von 565 aus Wuhan evakuierten Japanern, die alle getestet wurden (unabhängig von den Symptomen), wurden nur 9,2% der Infizierten mit der derzeit verwendeten symptomorientierten COVID-19-Überwachung nachgewiesen. Dies würde bedeuten, dass die Anzahl der infizierten Personen wahrscheinlich etwa zehnmal höher ist als die Anzahl der registrierten Fälle. Der CFR würde dann nur etwa ein Zehntel des derzeit gemessenen betragen. Andere gehen von einer noch höheren Anzahl nicht gemeldeter Fälle aus, was den CFR weiter reduzieren würde.
Die weit verbreitete Verfügbarkeit von SARS-CoV-2-Tests ist begrenzt. In den USA beispielsweise steht erst seit dem 11.3.2020 eine angemessene, staatlich finanzierte Testeinrichtung für alle Verdachtsfälle zur Verfügung. Auch in Deutschland gab es gelegentlich Engpässe, die zu einer Überschätzung des CFR führen. Mit der Ausbreitung der Krankheit wird es zunehmend schwieriger, eine vermutete Infektionsquelle zu identifizieren. Infolgedessen sind Erkältungen bei Menschen, die unwissentlich Kontakt mit einem COVID-19-Patienten hatten, nicht unbedingt mit COVID-19 assoziiert, und die Betroffenen gehen überhaupt nicht zum Arzt. Eine Überschätzung des CFR tritt auch auf, wenn festgestellt wird, dass eine verstorbene Person mit SARS-CoV-2 infiziert ist, dies war jedoch nicht die Todesursache“, vom 11. März 2020.

Wochenblatt / off-guardian.org

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

107 Kommentare zu “Weitere Sachverständige melden sich zum Thema Covid-19 zu Wort

  1. Hier eine Meinung vom „Sachverständigen Dr. med. Robin Hood“: Wußten Sie schon, daß vor Bekanntwerden des furchtbaren Corona-Viruses jeden Tag in Deutschland 1.500 Menschen starben? Das nur zur Relativierung der im Moment kursierenden Todesfälle die in Zusammenhang mit Corona genannt werden.

      1. @ Sven

        Ich greife nur mal eine Nachricht aus Ihrem Link heraus, die eindeutig belegt dass es eine Fake News ist:
        Das Video von Billy Six, das im Internet kursiert.
        a) Billy Six behauptet dass er das Video in der Corona Abteilung der Charite gedreht hätte um angeblich zu beweisen dass es keinen Ausnahmezustand gäbe.
        Falsch: Die Aufnahmen sind in der Nähe der Rettungsstelle entstanden.
        Die Coronauntersuchungsstation, die dazugehörige Station und Intensivstation befinden sich zudem in einem ganz anderen Gebäudeteil.
        b) Die Corona Untersuchungsstation hat von 8 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.
        Billy Six filmt aber um 20 Uhr und ist noch so blöd und erwähnt ist in diesem Video
        c) Er behauptet in seinem Video, er hätte mit einigen Ärzten und Pflegepersonen gesprochen die ihm bestätigen dass es keinen Andrang an Corona Patienten gibt.
        In seinem Video sieht man aber weder Ärzte oder Schwestern auf den Gängen.
        Auch keine anonymisierten und unkenntlich gemachte Ärzte und Schwestern, die ihm Interviewes gegeben haben.
        d) Zu dem Video existiert auch keine Angabe an welchem Datum er es gedreht hat.
        e) BIlly Six, Rechtsnationalist und als Journalist für die „Junge Freiheit“ hat 2019 in Venezuela 4 Monate im Knast gesessen, war angeklagt der Spionage und Rebellion.
        Nach seiner Freilassung klagte er die deutsche Botschaft und Deutschland hätte nicht genügend für seine Freilassung getan. Dabei ist er eine Anklage entkommen, aufgrund dessen er zu 28 Jahren Haft hätte verurteilt werden können.
        Auf all die weiteren Fake News, die schon alle als Fake News entlarvt sind, gehe ich nicht ein. Sonst wird es ein ganzer Roman.

        1. Ist total korrekt – nur eine kleine Ergänzung. Das Video wurde in der Zwischenzeit von YouTube gelöscht und gegen Billy Six wurde Strafanzeige erstattet. Er ist ein Verschwörungstheoretiker und Rechtsextremist.

          1. @ Erich Bunte

            Das Problem ist dass die Anhänger der Meinung sind, dass solche Videos gelöscht werden weil der Inhalt ja wahr wäre und nur deshalb gelöscht wird weil es gegen den sogenannten Mainstream geht.
            Kaum einer der „Gläubigen“ solcher Fake News macht sich die Mühe dem einmal nachzuspüren was die wirklichen Hintergründe für die Löschung sind.
            Außerdem speichern sich das Viele selbst ab und leiten es immer noch weiter. Sieht man ja an @ Sven, der es hier gepostet hat.
            Soweit ich weiß ist das Video nämlich schon vor zwei Wochen auf You Tube gelöscht worden. Leider bleibt das in den Köpfen der entsprechen Zielgruppe drin und die meisten werden sich da auch nicht belehren lassen, egal welche Beweise kommen die solche Fake ews widerlegen.

          2. @Susanne
            „Kaum einer der „Gläubigen“ solcher Fake News macht sich die Mühe dem einmal nachzuspüren was die wirklichen Hintergründe für die Löschung sind.“
            Ich hab mir mal die Mühe gemacht, was eigentlich die Ihre als „Oberaufklärerrin“ gewesen wäre. Das Video wurde wegen Urheberrechtsverletzung gelöscht. Herr Six hat eine Sequenz von Phönix unangefragt in sein Video eingebaut.
            Diese „Logik“ erschließt sich mir nicht wirklich, da ja Phönix von uns allen alimentiert wird.

          3. Könnten Sie mal bitte erklären, wegen welchen Vergehens Strafanzeige bei welcher Staatsanwaltschaft erstattet wurde?
            Und das bitte zeitnah!
            Ich kann nun im www wirklich nichts finden.
            Es wäre außerdem sehr hilfreich, wenn Sie hier für Ihre z.T. abstrusen Behauptungen gleich die Quellenangabe, so wie es das WB macht, gleich mitliefern würden.
            Ansonsten könnten einige denken, dass das nur Hirngespinste von Ihnen sind.
            Das wollen wir doch nun beide nicht, oder?

      1. Atentamente @“Die Bunte“, Ihrer Logik nach müsste man alle .5 Jahre alle Hohle-Seifen-Schieber aus den Haftanstalten entlassen, weil die Pandemi „Grippe simplex“ wieder kehrt. Och, ne, „Grippe simplex“ ist keine Pandemi nach neustem Regelwerk der WHO. Nicht verstanden?: Zitate der WHO vom 10.04.2020:
        – „ eine Rezession schlimmer als die aus dem Jahr 1929“
        – „Krise wie keine andere“
        – „einer dunklen Stunde der Menschheit“
        – „Weltbank-Präsident David Malpass erwartet eine globale Rezession“
        – „werde wahrscheinlich die ärmsten und verwundbarsten Länder am härtesten treffen“
        Was hat das mit einer Pandemie zu tun??

          1. Lift- O-Matic

            Atentamente @“Die Bunte“ Waaas. Sie sind gar nicht nur Samstag morgens nüchtern? Wie geht’s den Geschäften mit dem Verkauf von hohlen Seifen in Spanien? Finden immer noch Zeit um Ihre 7 bis 11 Schul hier doch noch abzuschließen?

  2. DANK der Redaktion für die Zusammenstellung von unterschiedlichen Meinungen zum Thema Corona-Virus! So stelle ich mir unabhängige Presse vor und nicht nur die Veröffentlichung von dramatischen Meinungen immer der gleichen „Sachverständigen“ wie z.B. in Deutschlands gleichgeschalteter grün-linker Merkel-Presse. Aber dahinter steckt bekanntlich System, nämlich das Volk zu verdummen und zu manipulieren bis zum Gehtnichtmehr! Und niemand getraut sich groß zu widersprechen, weil alle Angst haben am nächsten Tag als Nazi in der Öffentlichkeit „hingerichtet“ zu werden. Die Vorstufe dazu ist schon eingeleitet in Deutschland. Nunmehr werden Skeptiker und Zweifler am Corona-Virus schon „Coronaleugner“ genannt, (das Hetzblatt SPIEGEL geht voran!) obwohl sie das Virus ansich nicht abstreiten, sondern lediglich die gesamte aufgebauschte Hysterie drum herum. Und schon kuscht das Volk – alles nur noch Feiglinge und Arschkriecher, diese Deutschen in Deutschland?

    1. Wenn die letzten Umfragen zum Krisenmanagement der Regierung stimmen sollten, dann sind wohl doch knapp 90 % der Deutschen Bevölkerung, dank medialer Berieselung, total verblödet.

        1. Na, wenigstens sind diese 10% wieder ausgewandert, um den Schwedischen Gardinen zu entkommen als Amigo Großer General Ströessner auch gehen durfte. So gesehen sind wir hier verbliebenen nicht einmal so unfroh darum.

    2. In Paraguay hieß es früher dass es 2 Klassen von Deutschen gibt: “ el aleman cuadrado“ y “ el aleman de mierda „.
      Aufgrund Ihrer Äußerungen über Deutsche in Deutschland und der deutschen Presse gehören Sie zu der zweiten Kategorie.
      Ihre dargelegten Meinungen zeugen von einer fortgeschrittenen asozialen Verkümmerung.
      Wer im Zeitalter der freien Marktwirtschaft und fortschreitender Globalisierung erklärt es gäbe noch eine (…) unabhängige Presse…“, hat nicht mehr alle Tassen Schrank. Auch das WOCHENBLATT muss sich am Markt orientieren. Es gibt in Deutschland keinen Pressezwang, jeder kann schreiben was er will. Und das macht man. Die eine Zeitung für Frau Merkel und die andere gegen. Politische Gesinnung ist ein Teil des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland.
      Wer sich verdummen und manipulieren lässt – Sie ganz bestimmt- ist selbst schuld.
      Wer an dem Virus zweifelt sollte sich freiwillig anstecken und schauen ob seine Zweifel berechtigt sind. Skeptisch sein kann jeder.
      Sollten Sie Deutscher sein dann schäme ich mich Sie als Landsmann zu haben.

      1. Habe ich jetzt gelesen. Verstehe aber nicht, was Sie mir damit sagen wollen.
        In Deutschland kann jeder in der Presse schreiben was er will? Nein es wird geschrieben was vorgegeben wird. Wer das nicht mitmacht, hat ganz schnell kein Einkommen mehr.
        Nun zu Krisenmanagement. Ein Gesundheitsminister/in der / die vor 4 Wochen noch erklärt, dass Corona nichteinmal so schlimm sei wie eine Grippe, der ist strunzdumm oder hat wissentlich gelogen. Beides sollte eigentlich einen umgehenden Rücktritt nach sich ziehen. Ein Gesundheitsminister/in der / die behauptet, dass Mund-Nasen-Atmungsmasken vollkommen nutzlos seien, nur um zu vertuschen, dass diese nichteinmal für das mediz. Fachpersonal ausreichend vorhanden sind, geschweige denn für den Großteil der Bevölkerung, sollte zurücktreten. Ein Gesundheitsminister/in der / die vor 10 Tagen noch behauptete, dass eis keine Ausgangssperren geben werde, sollte zurücktreten.
        Der letzte Satz geht speziell an Sie:
        Wenn man tot ist, merkt man es selbst nicht, aber für die Umgebung ist es schlimm. Genauso ist es, wenn von der Materie über die man schreibt null Ahnung hat.

        1. Herrmann, jetzt, wo ich ihre Meinung gelese habe, kommen mir Zweifel auf ob ihre Ahnung über dieser “ Null “ liegt. Aber dennoch hat hier jeder das Recht seine Meinung zu äussern. Auch für mich gilt als alter Spiegelleser in Deutschland weiterhin Pressefreiheit, wobei natürlich jede Presse ihr eigenen Farben vertritt. Aber das war doch schon immer so. Die Einen schreibens etwas Roter, die andren etwas Schwärzer. Gut, Braun schreibt nun noch niemand in Deutschland, was Einigen hier wohl nicht gefällt. Aber die PY-Auswanderer sind nun wirklich nur eine Minderheit für die es sich nicht lohnt, was zu drucken.

        2. Danke für den Versuch den eigenen IQ aufzubauen. Zu Ihren Äußerungen folgendes:
          Natürlich kann jeder schreiben was er will. Es gibt Linke Medien, Rechte Medien, Hetzblätter, Sexblätter, Medien die nur „Fake-news “ verbreiten und was sich sonst noch alles tummelt. Blödsinn ist auch dass jemand sein Einkommen verliert wenn er nicht schreibt was vorgegeben wird. Man sollte nicht Birnen mit Äpfeln verwechseln. Die eine Gruppe das sind die Verleger, Herausgeber und Eigentümer von Medienunternehmen und Zeitungen die vorgeben welchen Trend oder Politikrichtung man folgt. Die andere Gruppe sind die Angestellten welche sich innerhalb dieser Vorgaben bewegen müssen. Ich will hier nicht weiter ins Detail gehen und als Beispiel den SPIEGEL (unabhängig), BILDZEITUNG (Mitte rechts), TAZ (Links) und STERN (Mitte links) aufzählen. Alle können sie schreiben was sie wollen und haben keine Einbußen. Höchstens wenn sie schlecht wirtschaften.
          Was natürlich klar ist und das muss jeder verstehen, dass ein Angestellter nicht tun und lassen kann was er will. Ansonsten verliert er seinen Job und folgerichtig sein Einkommen.
          Nun zu Ihrer 2. intellektuellen Aufklärung.
          Sie schreiben (…) Gesundheitsminister/in…“. Da müssten Sie schon einmal konkreter werden. Wir haben in Deutschland insgesamt 17 Gesundheitsminister/innen davon einen Bundesgesundheitsminister mit Namen Spahn. Und jeder darf nach der freiheitlichen demokratischen Grundordnung seine Meinung vertreten. Zudem sind sie nicht an Bundesbeschlüsse gebunden.
          Die Aussage der Corona-Virus sei nicht so schlimm wie die Grippe fiel am Anfang, weil die Sterberate bei der Influenza höher liegt (momentan noch) als beim Corona-Virus. Wir hatten letztes Jahr in Deutschland 25.000 Tote durch Influenza ohne Dunkelziffer. Wer also hier „strunzdumm “ ist lasse ich dahingestellt.
          Auch wurde nicht behauptet Schutzmasken seien vollkommen nutzlos sondern es hieß, dass Schutzmasken nur einen begrenzten Schutz bieten weil sie eigentlich nur den Infizierten davor bewahren andere anzustecken. Die Gefahr bei der Schutzmaske besteht darin dass ein Nichtinfizierter die hauptsächlichen Schutzmaßnahmen vernachlässigt weil er glaubt die Maske schütze ihn. Diese Meinung haben bis heute morgen die meisten Wissenschaftler und auch die Weltgesundheitsorganisation offiziell vertreten….“ Aber vielleicht sitzen da nur strunzdumme Leute…“??
          Es ist richtig dass nicht genügend Schutzkleidung vorhanden ist und das verurteile ich aufs Schärfste. Schuld haben aber nicht nur die Politiker sondern hauptsächlich die großen und geldgeilen Firmen welche ihre Produktion in Billig-Lohn-Länder ausgelagert haben. Es sind ja nicht nur Schutzmasken oder Schutzkleidung sondern auch wichtige Medikamente. Wir produzieren ja noch nicht mal mehr Antibiotika in Deutschland. Das ist ein erbärmliches Versagen.
          Was die Ausgangssperren anbelangt hätten Sie sich besser informieren oder zuhören sollen. Jeden Tag wurde und wird von allen Verantwortlichen darauf hingewiesen, dass Anordnungen permanent überarbeitet und korrigiert werden je nach Sachlage. Das versteht ja sogar mein jüngster Enkel mit 3 Jahren.
          Ihren letzten Absatz im Kommentar sende ich Ihnen zum Eigenverbrauch zurück.
          Passen Sie gut auf sich auf.

          1. Atemtamente @“Die Bunte“
            Zitat: „SPIEGEL (unabhängig), BILDZEITUNG (Mitte rechts), TAZ (Links) und STERN (Mitte links)“
            Da haben Sie noch DIE BUNTE (1-ster bei der Essensausgabe im Zuchthaus der Hohle-Seifen-Schieber) vergessen!

    3. In Paraguay befürworten Sie die von der Regierung verhängten Maßnahmen und verdammen die Personen welche diese nicht befolgen.
      Die in Deutschland verhängten ähnlichen Maßnahmen verurteilen Sie und bezeichnen es als Volksverdummung mit Hilfe der gleich geschalteten grün- linken Merkel-Presse.
      Ihr Hass über den Sie als angeblich perfekter Christ erhaben sein sollten verblendet Sie offensichtlich.
      Wie angenehm war doch die Zeit ohne Ihre Beiträge.
      Wussten Sie eigentlich, dass Sie mit Ihrem Alter zu den besonders gefährdeten Personen zählen?
      Aber Sie hoffen bestimmt als perfekter Christ auf andere Hilfe

      1. An was fehlt es Ihnen eigentlich? Wo und wann habe ich die Maßnahmen der deutschen Bundesregierung verurteilt, wie Sie hier behaupten? Können Sie nicht richtig lesen, oder was für ein Problem haben Sie? Ich verurteile nicht die Maßnahmen, weder in PY noch in Deutschland, ich verurteile die systematisch anfeuerte Corona-Hysterie durch Politik und Presse in Deutschland. Und ich wage die amtlichen Statistiken in Deutschland zu bezweifeln. Und ich kritisiere, daß es immer die gleichen Sprechpuppen sind, die eindeutig pro Regierungsmaßnahmen sind, ein Drama nach dem anderen Drama verkündigen und zugleich die Entscheidungen einer unfähigen Regierung ununtebrochen loben. Zweifler werden sogleich als „Coronaleugner“ in die rechte Ecke gestellt – von da nicht mehr weit bis zum Nazi und Faschisten. Und NEIN, ich pflege keinen Hass gegen diese links-grünen ‚Volksverräter, eher Mitleid und Verachtung, aber ich erlaube mir als Christ Lügen und Verleumdungen als das zu bezeichnen, was sie sind. Und zu ihrer mehr als d……… Bemerkung, ob ich wüßte, daß ich in meinem Alter „zu den besonders gefährdeten Personen zähle kann ich nur sagen: JA, ich weiß das und das macht mir als Christ überhaupt keine Angst. Jeder muß einmal sterben, auch Sie! Aber im Gegensatz zu Ihnen, weiß ich genau was mich erwartet – und das ist unwahrscheinlich beruhigend.

        1. Ich möchte nicht näher auf Ihre unqualifizierten Äußerungen eingehend und nur generell etwas zu der Corona Krise sagen.
          Es zeugt von wenig Intelligenz wenn man alles nur “ platt reden will“. KEINER kann im Prinzip etwas Genaues sagen weil das Virus neu. Das einzige was man sicher weiß ist dass es gefährlich ist.
          Woher wollen Sie zum Beispiel wissen ob eine Regierung unfähig ist? Sie sitzen 14000 km entfernt und reden nur dummes Zeug. Dass Sie Christ sind streite ich Ihnen ab denn so spricht kein Christ. Sie haben die Bibel nie richtig gelesen sonst wüssten Sie dass Christen auch Angst verspüren. Sie helfen sich darüber hinweg durch ihr Gottvertrauen. Außerdem sind Sie meiner Meinung nach ein Ignorant – KEINER weiß was ihn nach dem Tod erwartet. Lesen Sie mal die Bibel- gerade die welche sich immer so sicher fühlten landeten am Ende woanders.

          1. Es ist doch immer interessant zu sehen, wie ausgerechnet Gottesleugner- und Lästerer Christen erklären wollen, wie sich Christen zu verhalten haben und was in der Bibel steht. Und wenn Sie jemals gläubige ‚Christen getroffen haben sollten, dann wüßten Sie eigentlich, daß sich diese tatsächlich nicht vor dem Tod fürchten und sehr genau wissen, was sie nach dem Tod erwartet. Offensichtlich haben Sie aber die Bibel doch nicht gelesen oder picken sich aus der Bibel nur das heraus, was in Ihrem Kram paßt. Christen sind keine „Engel“ und genauso unfehlbar wie jeder andere Mensch auch, mit allen Fehlern und Schwächen. Doch Christen wissen um diese Schwächen und versuchen sich stets neu zu justieren, mit Gottes Hilfe. Und weil das aus eigener Kraft nicht möglich ist, leben Christen von der Vergebung und dem Vertrauen darauf, daß Gott ihnen vergeben wird. Wer aber von vornherein Gott als eine bloße Erfindung betrachtet, und ablehnt wird natürlich vergeblich auf Vergebung hoffen. Das ist schon klar und muß nicht immer neu diskutiert werden. Aber warum reißen Sie das Thema hier überhaupt auf? Was hat das nun mit dem Artikel zu tun? Fühlen Sie sich angegriffen oder von Christen verfolgt?

  3. Herzlichen Dank an die WB-Redaktion für diese aufschlussreichen Meinungen von Wissenschaftlern zur SARS-V2.0 Problematik zu veröffentlichen abseits des Mainstream.

  4. @ Hermann1
    Diese Papierfetzen vor Mund und Nase einer nicht infizierten Person schützen diese nicht vor Ansteckung.
    Wenn eine infizierte Person diese trägt so wird dadurch die ungehinderte Freisetzung in die Umgebung verhindert und somit die Übertragung an andere Personen behindert. Leider ist eine infizierte Person ab dem ersten Tag der Infektion aktiver Überträger. Ohne dies jedoch mangels Symptome zu bemerken ist diese Person zur aktiven Virenschleuder geworden und die Nutzung einer Mund- Nasenmaske wäre mehr als angebracht. Vor diesem Hintergrund sollte auch die in AU verordnete allgemeine Zwangsnutzung der Papierfetzen vor Mund und Nase gesehen werden.
    Welche Atemschutzmasken aktiv vor einer Aufnahme von Viren schützt können Sie gerne z.B unter 3M Atemschutz recherchieren. Zu beachten ist, dass der Schutz der Augen dabei unerlässlich ist, da Viren auch über die Bindehäute der Augen in den Körper eindringen,
    Möglicher Tipp; Kaufen Sie Altbestände von ABC-Schutzmasken mit den passenden Filtervorsätzen; diese schützen auch vor Viren (biologischen Kampfstoffen).
    Sollte ein deutscher Gesundheitsminister/in die Notwendigkeit von Ausgangssperren verneint haben, so kann man auf fehlende Information oder bewusste Falschinnformation schließen, denn im Aufratg der Bundesregierung wurde bereits 2012 eine Studie zu einer möglichen Pandemie eines mit SARS ähnlichem Virus in Auftrag gegeben uund deren Ergebnis 2013 veröffentlicht: https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

    1. Zitat: „Diese Papierfetzen vor Mund und Nase einer nicht infizierten Person schützen diese nicht vor Ansteckung.“
      Aha, deshalb tragen ja auch Ärzte und Pflegepersonal keine Schutzmasken.
      Oder etwa doch?

    2. ja all die Ärzte, Krankenhauspersonal, Chemiker, Laboranten und was noch alles, tragen diesen Papierfetzen nur zur Tarnung? oder? klar 1. April! da hat der Anton einen Scherz machen wollen, der Schelm der kleine!

      1. …lumi

        Ärzte, Krankenhauspersonal, Chemiker, Laboranten etc. tragen zertifizierte Schutzmasken mindesten FFP2 mit durchschnittlicher Schutzwirkung 95% oder FFP3 mit 99% Schutzwirkung. Auch Schutzanzüge oder Brillen zum Augenschutz haben eine hochwirksame Schutzwirkung. Auch muss zwischen steril und unsteril unterschieden werden.

        1. und wenn normale Masken nur eine Schutzwirkung von vielleicht 50% haben, dann soll man die besser gleich lassen oder ist 50% Schutz nicht doch besser als gar nichts?
          Denk mal drüber nach!

    3. Habe 2.3 und Anhang 4 (Seite 55 bis 88) gelesen. Sehr interessant. Und beunruhigend. Könnte wohl noch etwas länger dauern die Geschichte.
      Also das Szenario des Bundestags liest sich für mich wie gehabt, also so wie wir das bis jetzt erleben mit dem SARS-V2.0.
      Die erste Welle kann bis über 400 Tage dauern! Dann könnten aufgrund dass das Viru mutiert noch Welle 2 und 3 kommen. Zitat des Scenarios: „Für den gesamten zugrunde gelegten Zeitraum von drei Jahren ist mit mindestens 7,5 Millionen Toten als direkte Folge der Infektion zu rechnen“.
      Beunruhigend, vor allem die Dauer. Und ich denke, dieses Szenario *Pandemie durch Virus „Modi-SARS“* wurde nicht gerade von Laien erstellt. Beunruhigend! Vor allem drei Jahre sind eine lange Zeit !!!
      Danke für den Link. Für jeden zu empfehlen dies mal anzuschauen. Ok, ist „nur“ ein Szenario, das so nicht eintreffen muss. Aber bis jetzt scheinen sie beim Erstellen dieses Szenarios nicht einmal so daneben gelegen zu haben. Beunruhigend! (was Szenarien natürlich an sich haben, aber erschreckend wie deckungsgleich viele Vorgänge sind mit dem heutig anzutreffendem Alltag).

      1. @Lift-O-Matic

        …Ich stimme Ihnen zu es ist alles sehr beunruhigend. aber was mich am meisten beunruhigt ist die Tatsache dass im Grunde genommen keiner weiß was auf uns zukommt.
        Heute haben wir die Millionengrenze von Infizierten (weltweit) überschritten und täglich werden neue Tatsachen publiziert welche die Erkenntnisse vom Vortag umwerfen.
        Ebenfalls heute hat in Deutschland die ärztliche Ethikkommission begonnen Regeln aufzustellen für das Schlimmstfall-Szenario. Das Schlimmstfall-Szenario bedeutet dass die Krankenhäuser kollabieren und Atemgeräte- bzw. Betten fehlen. Dann müssten die Ärzte entscheiden wie in Italien und Spanien wer ein Atemgerät bekommt und wer sterben muss. Wenn man diese Diskussionen im Fernsehen verfolgt bekommt man echte Panikgefühle.
        Allerdings hat es auch eine gute Nachricht gegeben. 2 deutsche Labore haben ein Mittel gefunden und beginnen im April mit den klinischen Studien.

    4. Im angegebenen pdf steht auf S. 85 was über die Infektiosität, wonach Ansteckungsgefahr immer erst nach der Inkubationszeit und beim natürlichen Virus erst NACH Auftreten von Symptomen besteht:
      Für natürliches Virus gilt:
      Erreger: SARS-Corona Virus (behülltes Virus, 80-200 nm, Positivstrang-RNA, ca. 30 kBasen Länge).
      Inkubationszeit: 2-14 (meist 3-5) Tage
      Infektiosität: Patienten werden infektiös wenn die Symptome schon deutlich ausgeprägt sind, also einige Zeit nach Symptombeginn, R015 wird mit 2,7 bzw. zwischen 2,2 und 3,7 geschätzt.
      Symptome: Fieber >38°C (100%), trockener Husten (100%), Atemnot (80%), radiologische Veränderungen, Schüttelfrost (73%), Übelkeit (70%), Myalgien (60%), Durchfall, Kopfschmerzen, Exanthem, Schwindelgefühl, Krämpfe, Appetitlosigkeit
      .
      Für hypothetisches modifiziertes Virus gilt:
      Inkubationszeit: 3 Tage
      Infektiosität: Patienten können sofort mit Beginn der Symptome Viren ausscheiden,
      Virusausscheidung setzt nach 3 Tagen ein. Die Infektiosität endet mit dem Abklingen der klinischen
      Symptome, im Durchschnitt nach 16 Tagen.

      1. @…Corona-Überlebender

        Hier wird ja wieder kräftig durcheinandergeschüttelt.
        Zunächst muss man wissen von was wir reden.
        Das jetzige Corona-Virus wird offiziell als Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) genannt. Zugleich erhielt auch der Erreger, das „neuartige“ Coronavirus, das bisher vorläufig 2019-nCoV genannt wurde, einen eigenen Namen: Sars-CoV-2.
        Mit dem Namen Sars-CoV-2 wird auf die sehr enge Verwandtschaft zum Sars-Virus (Sars-CoV), an dem 2002/2003 Hunderte Menschen gestorben waren hingewiesen. Die Viren sind Experten zufolge Varianten der ein und derselben Virusart.
        Nach den bisherigen Erkenntnissen haben bei dem jetzigen Corona Virus nur 40% der Infizierten Fiebersymptome.
        Inkubationszeit 2- 14 Tage und mehr. Es wurden schon 21 Tage diagnostiziert.
        Es sollte klar gestellt werden dass zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Ergebnisse vorliegen und sich täglich die Situation ändert. Im Moment haben die „Scharlachtane“ welche in ihren Kommentaren gestandene Wissenschaftler und Ärzte in den Schatten stellen, Hochkonjunktur.

        Nach Angaben des RKI gibt es keine hinreichenden Belege dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, tatsächlich verringert. Nach Angaben der WHO könne das Tragen einer Maske in Situationen, in denen dies nicht empfohlen ist, auch ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen. Das könne dazu führen, dass zentrale Hygienemaßnamen wie eine gute Händehygiene vernachlässigt werden.

        1. Zitat: „Zunächst muss man wissen von was wir reden.
          Das jetzige Corona-Virus wird offiziell als Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) genannt. Zugleich erhielt auch der Erreger, das „neuartige“ Coronavirus, das bisher vorläufig 2019-nCoV genannt wurde, einen eigenen Namen: Sars-CoV-2.“
          @Erich Bunte
          Du bist jemand der stets andere belehrt und ihnen in beleidigender Weise die Intelligenz abspricht und dabei verbreitest du Falsches.
          Covid-19 ist nicht der Virus, sondern die Krankheit, die von dem Virus SARS-COV-2 ausgelöst wird. Hättest du die englische Bezeichnung „Corona Virus Disease 2019“ verstanden, wäre dir das aufgefallen.
          Vielleicht solltest du dir angewöhnen weniger Oberlehrerhaft aufzutreten, denn du bist ganz sicher nicht intelligenter als all die anderen Kommentatoren.

          1. att. : @Nick…

            Ich empfehle meinen Kommentar nochmal langsam durchzulesen dann werden Sie feststellen dass ich nichts anderes gesagt habe.

        2. @Erich Bunte: Den ersten Satz meines Kommentars zu Anton mal verstehen, bezieht sich auf den pdf-Link der Studie von 2013 i.A. der Bundesregierung und sonst nichts! Text wurde von dort im Wesentlichen kopiert (S. 85). Es ging mir im Wesentlichen darum, wann der damalige Virus infektiös geworden ist, also Ansteckungsgefahr bestand. Danach haben Leute ohne Symptome keine Viren ausgeschieden. — Sie schütteln kräftig durcheinander.

  5. Aber Nick, nach deiner Meinung gibts diesen Virus doch gar nicht. Es geht doch um Europa. Deshalb verwunderts mich, das Du Meinungen anderer Menschen zu diesem Thema nicht akzeptierst. Und obwohl ich überzeugt bin, das etliche Menschens durch den Corona Virus bereits verstorben sind, trage ich selbst keinen Mundschutz. Aber ich finde es auch okay, wenn sich Menschen schützen.

  6. Zitat von Karl Jaspers:
    Friede ist nur durch Freiheit, Freiheit nur durch Wahrheit möglich. Daher ist die Unwahrheit das eigentliche Böse, jeden Frieden Vernichtende: die Unwahrheit von der Verschleierung bis zur blinden Lässigkeit , von der Lüge bis zur inneren Verlogenheit, von der Gedankenlosigkeit bis zum doktrinären Wahrheitsfanatismus, von der Unwahrhaftigkeit des einzelnen bis zur Unwahrhaftigkeit des öffentlichen Zustandes.

    Das Wort „diabolos“ (lat. diabolus, davon ist das deutsche Wort „Teufel“ abgeleitet), bezeichnet eine Grösse die „etwas auseinander bringt“, „sich dazwischen drängt“, „spaltet“. Das „trennende Diabolische “ ist somit das Gegenteil des „verbindenden Symbolischen“. Ähnlich hat das hebräische Verb „satan“ zunächst die allgemeine Bedeutung „sich jemandem entgegenstellen“, „anfeinden“.
    Wir sehen auf vielfältige Weise Spaltung der Völker, Spaltung der Gemeinschaft, Spaltung der Familie, Spaltung der Partnerschaft, Spaltung des einzelnen Individuums, usw.
    Streiten der „Wahrheit Willen“ ohne abzugrenzen, zu verurteilen oder einfach nur „recht haben wollen“, ist eine Kunst die beinahe vollständig verloren gegangen ist. Der Mensch wäre gut beraten, die Wahrheit unverblümt und schonungslos ans Licht zu bringen um daraus zu lernen und die Weichen zu stellen für unsere gemeinsame Zukunft. Wie auch immer wir uns entscheiden oder eben nicht.
    Es lebe der Frieden, die Freiheit und die Wahrheit.

    1. @…Defender 13

      Karl Jaspers war Facharzt für Psychiatrie und Philosoph. Als Philosoph wird er der Existenzphilosophie zugerechnet.
      Ich frage mich im Moment was Karl Jaspers und seine Zitate mit dem Corona-Virus zu tun haben.
      Ach ja – man könnte ein Zitat hinsichtlich der Scharlachtane anwenden:
      „…Wer Vernunft leugnet, erfährt auch nicht ihre Wirklichkeit…“

  7. @ Nick @ Lumi
    Wie viele Ärzte und Plegepersonal wurden trotz dieser Papierfetzen infiziert? Sie sollten sich tatsächlich erst informieren welche Masken einen aktiven Vireschutz bieten und welche Masken einen anderen Schutzzweck erfüllen. Den Aprilscherz hätten Sie dann sicher schnell verworfen. Recherchieren dürfen Sie selbst. Sollten Sie sich die Arbeit machen, werden Sie ihre Meinung sicher revidieren. Zwei mögliche Qellen habe ich genannt.

    1. Ich bin der Meinung, dass eine Mundschutzmaske ein in der Luft befindliches virulentes Aerosol teilweise abhalten kann eingeatmet zu werden, weil es von der Maske gefiltert und aufgenommen wird. Selbst wenn nicht alle Viren aufgenommen werden und einige inhaliert werden, so ist die Chance, dass die eingeatmeten Viren an Anzahl nicht ausreichen um eine Ansteckung auszulösen, bedeutend größer.

  8. Ja, der Zusammenhang mit gegrillten Leuten durch 5G und dem Virus wurde hier noch gar nicht beleuchtet. Und was machen denn die Chemtrails? Stimmt es, wie mir mitgeteilt wurde, dass MMS EMA und Borax dem Virus den Garaus machen? Oder sollte man besser auf die Impfung mit“Quecksiber“ warten.

  9. Liebe Redaktion, liebe MitleserInnen. Ich bin schockiert über das was ich hier lese und über den Umgangston, der sich hier zeigt. Zuerst mal möchte ich die Redaktion inständig bitten, ihre Quellen sorgfältig einem Faktencheck zu unterziehen. Wenn man das getan hätte, hätte man keinen der beiden Artikel hier veröffentlicht. Ich gehöre sicher nicht zu den Menschen, welche alles glauben, was in den weltweiten Medien, egal zu welchem Thema, veröffentlicht wird. Man darf und muss hinterfragen. Doch gerade in der jetzigen Situation, ob in Paraguay, in Europa oder sonstwo auf der Welt, gehört es meiner Meinung nach zur Pflicht jedes einzelnen Menschen, einen Beitrag zu leisten, damit die Situation wieder unter Kontrolle zu bekommen ist. Verschwörungstheorien haben dabei nichts zu suchen. Auch Gott gehört hier nicht hin in einer sachlichen Diskussion. Wenn es jemandem hilft zu beten, ok. Mir ist auch bewusst, dass sich nicht alles ExpertInnen einig sind, doch Fakenews im Namen der Wissenschaft zu verbreiten trägt nicht zur Lösung bei und ist auch gefährlich. Was den Umgang miteinander in den Kommentaren hier betrifft: Wo ist eure Erziehung geblieben? Habt ihr es nötig, euch gegenseitig auf manchmal primitive Art und Weise runterzumachen? Was bringt euch das? Gerade in Zeiten, wo Solidarität ein Gebot der Stunde ist, könnte erwartet werden, dass sich der Umgangston hier verbessert. Und was ich auch nicht begreife: Weshalb verstecken sich viele hinter einem Alias? Wenn ihr hier schon eure Kommentare abgebt, tut es doch unter eurem Namen. Oder weshalb müsst ihr euch verstecken????

    1. @Brigitte Reinhard:

      den Faktencheck können Sie selbst übernehmen, der offene Brief von Prof.Sucharid Bhaktdi ist im Internet abrufbar.
      Prof. Karin Möllings statements finden Sie unter anderem in der „Phoenix Runde“ vom 17.3.2020 (auf youtube abrufbar)

        1. https://off-guardian.org/2020/03/24/12-experts-questioning-the-coronavirus-panic/

          https://off-guardian.org/2020/03/28/10-more-experts-criticising-the-coronavirus-panic/

          1. Brigitte Reinhard

            Genau. Wenn man dazu weiter recherchiert kommt man darauf, dass das eine Seite mit Verschörungstheorien sind…

          2. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

            Ganz genau Frau Reinhard,

            Swiss Propaganda Research gehört ihrer Ansicht nach bestimmt auch zu diesen Verschworenen.

            Es ist immer wieder ulkig, welch Strategien der Rabulistik angewandt werden, falls die Argumenti-Ad-Hominem nicht fruchten, oder zu leicht durchschaut werden.

    2. @Brigitte Reinhard, in vielen Dingen gebe ich Ihnen recht. Beleidigungen, Unterstellungen und dergleichen sollten hier keinen Platz haben. Was aber meinen Sie mir Verschwörungstheorien ? Sind das die Sachen, die noch nicht erwiesen sind, Dinge die man nicht sehen will, oder Meinungen, die man nicht glaubt.
      Wenn Ihnen jemand vor zwei Monaten gesagt hätte, das der Flugverkehr so gut wie zum Stillstand kommen wird, das innereuropäische Grenzen geschlossen werden – was hätten Sie geantwortet ?
      Wenn Ihnen heute jemand sagt, das das Internet demnächst stark eingeschränkt, wenn nicht sogar abgeschaltet wird. (Selbstverständlich sind technische Ursachen verantwortlich – und mit Hochdruck wird an deren Behebung gearbeitet), was würden Sie sagen ? Beeilen Sie sich !

        1. Hermann1
          EXAKT!! Keine Ahnung warum hier soviele auf die vermeintliche „Susanne“ eingehen. Bei der Zeit die sie hier investiert vermutet man fast schon bezahlten Troll.
          Ignoranz ist immer das BESTE bei sowas. Jeder der darauf eingeht zeigt noch Respekt zu den vom Prinzip immer gleichen Äußerungen.

          1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

            Troll? Bei der „Kompetenz“ ist klar, dass hier PSIRAM/GWUP aktiviert wurde…

    3. Grundsätzlich nennt man heutzutage und ganz besonders in Deutschland alle Meinungen, die nicht dem vorgegebenen Mainstream und damit der linksgrünfaschistischen Politik entsprechen, entweder nationalsozialistisch oder verschwörungstheoretisch. Was dann so viel heißt, dass man sich mit deren Argumenten nicht auseinander setzen braucht und will.
      Das ist im höchsten Maße antidemokratisch.
      Solange ich sehe, dass das durchschnittliche Sterbealter der Coronaopfer genau dem normalen durchschnittlichen Sterbealter entspricht, interpretiere ich den Coronavirus als nichts anderes als all die anderen Grippewellen, die die alljährlich die Gesellschaf von den Alten und Gebrechlichen befreit.
      Das ist eine ganz normale natürlich Auslese.
      Was nicht heißt, dass ich keinen Grund sehe sich angemessen selbst zu schützen. Ich möchte nach Möglichkeit auch von den alljährlichen Grippewellen verschont bleiben. Aber es steht in keinem Verhältnis dazu, die Weltwirtschaft nachhaltig zu schädigen und Millionen Menschen in Arbeitslosigkeit, Armut und Hunger zu treiben.
      All diese Menschen sind Opfer der Politiker und Medien, die in meinen Augen unsachliche Panik verbreiten.
      Und ich sehe das nicht als Verschwörungstheorie, sondern als Statistik und deine Ausführungen deute ich ebenfalls als Panik.
      Du bist ein Opfer der panischen deutschen Politik und Medien.

  10. Der einzige eigentümer dieser erde hat hier nichts zu suchen? Wo doch so offensichtlich ist das die menschen ratlos sind?
    Der heiland der welt ist nicht nur die einzige rettung sondern auch der eigentümer und er wird alles neu machen.Diese krankheiten sind dazu da das menschen sich entscheiden sollen worauf sie ihr Vertrauen setzen…mikrige Massnahmen oder Den Heiland der welt.
    Du wirst vor deinem richter stehen und er wird dich fragen warum du deine hoffnung auf vergängliches gesetzt hast und deinen schöpfer ignoriert…..dazzu wurdest du nicht gemacht.
    Ich schreibe dieses nicht weil ich hier recht haben will sondern weil ich gehorsam bin unabhängig ob ich erfolg habe den dafür bin ich nicht verantwortlich sondern für den gehorsam….Leute seht ihr noch immer nicht das es vergeblich ist auf massnahmen von ohnmächtigen regierungen zu setzen.
    Gott hat alles vorhergesagt und ihr erkennt das nicht.wenn ich menschliche behauptungen in die welt setzen würde were es genau so unglaubwürdig.
    Die menschen haben sich das so angewöhnt zu glauben was sie glauben wollen und behaupten auch noch ungläubig zu sein.
    Wenn die kette der viruse nicht mehr sein werden die menschen angst machen wird die ekonomie restlos bankrott sein.
    daß niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens. Offenbarung 13.17
    Das ist Angstmacherei weil der Teufel weiss das er wenig zeit hat.
    Sondern wie geschrieben steht: „Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.“ 1. Korinther 2.9

    1. Wie halten Sie es eigentlich mit der Meinungsfreiheit? Dürfen nur der Merkel-Regierung genehme und von der WHO vorgegebene Meinungen veröffentlich werden, ganz nach dem Sinn der rot-grünen Meinungsfaschisten? Wir leben in Paraguay offensichtlich in einem freieren Land, als ‚Deutschland, wo jeder gleich fertig gemacht wird, wenn er nicht auf Linie ist. Ganz wie einst in der DDR. Kein Wunder, wenn in dieser Regierung sowie den LINKEN und GRÜNEN so viele ehemalige SED-Mitläufer und Stasipersonal das Sagen haben oder eben sich in deren Fußstapfen bewegen. Verschonen Sie uns bitte hier mit dem in Deutschland üblich gewordenen Gesinnungsterror. Noch haben wir uns in PY die Meinungfreiheiten und das selbständige Denken bewahren können, auch wenn wir uns gelegentlich ordentlich trappeln. Aber das gehört auch zur freien Meinungsäußerung!

        1. Robin Hood

          Vielleicht lesen Sie meinen Beitrag doch etwas genauer durch. Es geht nicht um eine Begrenzung der Meinungsfreiheit. Sondern um Verschwörungstheorien, welche uns nichts helfen in der Situation. Wie schon geschrieben: Man soll kritisch hinterfragen… Und freie Meinungsäusserung hat nichts mit Beleidigungen zu tun …

          1. Brigitte Reinhard!
            Das genau ist doch die Realität in Deutschland. Wer Merkels rot-grüne Linie nicht befolgt, zweifelt oder gar Kritik an dieser Person oder ihrer volksverräterischen Politik anmeldet wird öffentlich „hingerichtet“. Diese „Hinrichtung“ erfolgt in mehreren Stufen: a) Druck auf Arbeitgeber mit dem Ziel die kritische Unperson in den finanziellen Ruin zu treiben. Ist der Kritiker im öffentlichen Dienst droht ihm ein Disziplinverfahren und mehr. b) Ist der Kritiker selbständig oder Künstler, wird über dessen Auftraggeber Druck auf ihn ausgeübt bis hin zu öffentlichem Boykott.c) Begleitet werden diese Vernichtungsmaßnahmen durch Rufschädigung unter den Begriffen „Rechtsradikaler, Faschist, Ausländerhasser, und/oder VERSCHWÖRUNGSTHEORITIKER“. Doch was genau zeichnet einen „Verschwörungstheoritiker“ aus, an welchen Kriterien wird das festgemacht und wer bestimmt das? Das alles sind im Grund nur Totschlagargumente um einen politischen Gegner mundtot zu machen, bis hin zum Versuch einer psychischen Vernichtung. (siehe z.B. Martin Sellner, Maßen, u.v.a. bekannte Persönlichkeiten die ich hier nicht aufführen muß.) Entweder es gibt das Recht auf freie Meinungsäußerung wie im Grundgesetz festgelegt – dann muß man andere Meinungen auch etragen können und mit Gegenargumenten bekämpfen, oder man hat das Recht auf freie Meinungsäußerung still und heimlich abgeschafft – dann leben wir in einer Diktatur. Unter Merkel verkommen die Bürgerrechte immer mehr zur Farce. Gesetze werden ebenso mißachtet und verbogen wie in einem Dritte Welt-land. Wenn die Deutschen nicht aufpassen, kommen sie ebenso „unter die Räder“ wie im Dritten Reich oder in der DDR. Mir scheint, die Deutschen in Mehrheit werden seit dem Mauerfall systematisch politisch verdummt, in den Schulen spielt außer dem Dritten Reich Geschichte kaum noch eine Rolle und ehemalige SED und STASI-Kader reißen immer mehr die Klappe auf und übernehmen nach und nach das Zepter unter ihrer Führerin Merkel (ein trojanisches Pferd der Ex-DDR-Elite? Was hatte z.B. Frau Merkel für einige Tage bei Honnecker in seinem chilenischen Exil zu besprechen? Die wird doch nicht aus Lust und Laune diesen Herrn besucht oder dort ihren Urlaub verbracht haben.

      1. gescheiterter Missionar. Genau diese Meinungsfreiheit sprichst Du in deinem Komentar der Brigitte ab. Du willst verschont bleiben von solchen Kommentaren. Merkst Du überhaupt noch deine Unfähigkeit Diskussionen zu führen ?.

    2. Ich wiederhole: vor nicht langer Zeit hatten die Universitäten Rochester und Chicago 83 Studien ausgewertet, um den Zusammenhang von Religiösität und Intelligenz zu untersuchen.
      Ergebnis: je religiöser die Menschen desto dümmer sind sie.
      Vielleicht ist es der Teufel gewesen, der die Studien auswertete? Sicher waren es keine guten Christen

      1. je religiöser die Menschen desto dümmer…Das beruhigt mich..Dan bin ich auf der richtigen seit.
        Ihr Ehebrecher und Ehebrecherinnen, wisset ihr nicht, daß der Welt Freundschaft Gottes Feindschaft ist? Wer der Welt Freund sein will, der wird Gottes Feind sein. Jakobus 4.4

      2. Sie wiederholen sich, hatten Sie schon vor über einem Jahr mehrfach hier zur Kenntnis gebracht. Aber das kann einen Christen nicht erschüttern, denn mit Hohn & Spott & Hetze sind wir gewohnt umzugehen. Wir wissen ja wer das sagt und warum. Doch wenn Sie das so glauben, dann gehören Sie ganz offensichtlich zu den besonders Klugen. Nur eines ist gewiß: Am Ende werden die „Dummen“ die Klugen sein und die „Klugen“ werden die Dummen sein. Sei´s drum – Ihr Problem, nicht das Problem von uns Christen.

  11. Freie Meinungsäusserung nach Vorschrifft also.Soweit entfernt ist das verständnis also schon.So viele Jahre keine freie Marktwirtschaft gesehen ist das verständlich,geht hand in hand mit freie meinung.
    Ich bin nicht für beleidigen aber entweder man ist frei oder nicht.
    Und das würde bedeuten das es jemand giebt der bestimmt wann was verschwörung ist.
    Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Johannes 14.6

  12. auf WEB.de kam vor kurzen eine Meldung:
    https://web.de/magazine/news/coronavirus/erntehelfer-duerfen-auflagen-deutschland-34575534
    Hat jemand ne Ahnung, wie die Sitzplatzsituation in Flugzeugen ist ? Ist der Abstand von jeweils 2 Metern gegeben ? Sollte dieser Abstand unterschritten werden, drohen in Deutschland Bußgelder. Oder gabs bei Arbeitern Ausnahmen (nicht das ich wüsste). Das wird ja spannend – hoffentlich hält sich dieser Corona-Virus an diese etwas unterschiedliche Auslegung der Gesetze.

    1. @ RolandK

      Seit dem 27. März werden auf allen Flügen der Lufthansa aus Deutschland die Nachbarsitze an Bord geblockt und bleiben damit frei – auch auf innerdeutschen Flügen. Das gilt sowohl für die Economy Class als auch für Premium Economy Class. Andere Fluggesellschaften wie American Airlines blockieren Mittelsitzreihen usw. Nur sollte man wissen dass fast 75% aller Flugbewegungen storniert sind.
      Auch bei Arbeitern wird versucht diese Regeln zu folgen. Büroangestellte werden ins home-office versetzt und z.B. Lager- oder Produktionsarbeiter müssen den Abstand einhalten. Wo es nicht geht wird dicht gemacht (s.VW, Mercedes, BMW u.a.)

      1. Das im Flugzeug keine Frischluft aus Sauerstoffmangel der selben in 10 oder 12 tausend Meter höhe gibt und somit ein Umluftsystem in Betrieb ist, welches keinerlei Filter gegen Viren besitz, wissen Sie natürlich nicht, da diese Tatsachen in Ihren „Informationsquellen“ natürlich nicht genannt werden.
        Beweis: Bei einem Druckabfall in der Kabine, d.h. ein Leck, aus der die Kabinenluft nach außen entfleucht, fallen Sauerstoffmasken von der Decke. Wenn man in diesem Fall „Frischluft von außen“ nachpumpen würde, wären innerhalb küzester Zeit mangels Sauerstoff, alle Passagiere erstickt.

        1. att.: Hermann1…

          Ja, ja , ja….wieder mal so ein Kommentar der einem aus den „Sessel reißt“ und dazu dient unsicheren Leuten noch mehr Unsicherheit zu bescheren. Wenn ich Schuster wäre und würde einen Kommentar mit Rezeptanleitung zur Herstellung von hauseigener Leberwurst posten ohne auch nur zu wissen was Leberwurst bedeutet, ich würde mir „die Kugel setzen“. Hier an paar angaben aus eigener Erfahrung zum Thema „Sauerstoff in größer Höhe“ bzw. wie funktioniert das in modernen Flugzeugen.

          Verkehrsflugzeuge haben in der Regel ein autarkes Druck- und Klimatisierungssystem . Dieses System ist in der Lage eine Luftqualität bereitzustellen, in der auch eine große Anzahl von Passagieren über lange Strecken komfortabel reisen kann. Früher gab es Beschwerden von Passagieren über Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Irritationen von Schleimhäuten, Atemprobleme bis hin zu Kollapszuständen . Ein weiterer Schwerpunkt der Diskussion war die Frage, inwieweit Infektionserkrankungen, wie zum Beispiel die Tuberkulose, in einem Flugzeug von Passagier zu Passagier übertragen werden können. Im Laufe der Zeit wurden in diesem Bereich erhebliche Verbesserungen vorgenommen wodurch man heute diese Probleme in den Griff bekommen hat.
          Die für den Aufbau und Erhalt einer Druckkabine und für die Klimatisierung notwendige Luft wird direkt aus den Verdichterstufen der Triebwerke entnommen. Diese hochkomprimierte, mit zirka 250 Grad außerordentlich heiße Luft wird dann über entsprechende Leitungssysteme in die sogenannten „packs“ des Flugzeuges geleitet. Hier wird die Luft abgekühlt, druck-gemindert und über Verteilersysteme in die Kabine eingeleitet. Die im allgemeinen über die Kabinendecke seitlich durch Lüftungsschlitze einströmende Luft wird unterhalb der Fenstersitze wieder abgesaugt, so dass eine gleichmäßige Zirkulation von oben nach unten innerhalb der Kabine erfolgt.
          Gleichzeitig besteht auch eine Strömung der Luft in der Längsrichtung der Kabine von vorne nach hinten. Die abgesaugte Luft wird entweder über spezielle Ventile an die äußere Umgebung abgegeben, ein Teil der Luft wird jedoch durch Filter wieder zu den zentralen Klimaaufbereitungsanlagen zurückgeleitet und erneut in den Luftkreislauf einbezogen . Aufgrund der technischen Ausstattung des Klima- und Luftsystems ist eine Ansteckungsgefahr durch einen infizierten Passagier sehr niedrig. Im Gegensatz zu den Flugzeugen von „@Hermann1“ haben die üblichen Flugzeuge alle Filter. Gerade die Rezirkulationsluft wird ständig durch hochwirksame FILTER geleitet, deren Porengröße kleiner als ein Mikrometer ist. Durch Haftenbleiben von noch kleineren Partikeln und durch die Braunsche Molekularbewegung geringster Teilchengrößen, wie zum Beispiel Viren, haben diese HEPA-Filter (high efficiency particular air filters) die Fähigkeit, zwischen 91 bis 99,9 Prozent aller mikrobiellen Bestandteile der Kabinenluft herauszufiltern. Diese Filter werden in regelmäßigen Abständen gewechselt.

          Zu den sonstigen Ausführungen in Ihrem Kommentar wie „Frischluft von außen“, „Sauerstoffmasken“ und „Druckabfall“ kann ich nur sagen – „Blödsinn“ und fernab jeglicher Realität. Es verhält sich alles anders.

          1. Erstens würde ich eine Quellangabe bei aus Wikipedia kopierten Texten angeben und zweitens nutzen Mikrometerfilter nicht viel bei Viren, die einen Durchmesser von 40 Nanometer aufweisen. Also doch besser als Jefe-Logistiker im Lager eines DE-Detailhändlers nicht ausgehöhlte Seifen polieren.

      2. @ErichBunte – danke für den Hinweis. Ich habe diese Gesetze/Maßnahmen nicht erfunden ! Sie wissen genau, wie ein Flugzeug von Innen aussieht. Es ist einfach nicht möglich, einen Mindestabstand (!) von zwei Metern einzuhalten. Das ist doch kein Vorwurf – es ist einfach nicht möglich ! Aber die Gesetze werden, weil es in diesem (oder anderen) Fall nicht möglich ist, sie einzuhalten ignoriert ? Wer kontrolliert das? Nach welchen Kriterien ? Der eine wird mit Sanktionen belegt – der andere nicht ?
        Mindestabstand heißt „untere Grenze“ nicht irgendwie was dazwischen. Weil es im Flugzeug nicht geht, duldet man es, weil einem die Nase woanders nicht passt, sanktioniert man es ? Das ist Willkür ! Wissen Sie überhaupt, wie es in einer „normalen“ Produktion läuft ? So gut wie keine Firma dürfte mehr produzieren, weil diese „Mindestabstände“ nicht eingehalten werden können ! Auf was will ich hinaus ? Diese Maßnahmen sind nicht durchdacht, weil ein Unterschied zwischen Theorie und Praxis besteht. Sie sind einfach nicht umsetzbar – geben aber einzelnen Menschen die Macht, wiederum andere Menschen nach gutdünken also willkürlich zu drangsalieren…

        1. att.:@RolandK..

          Im Prinzip haben Sie ja Recht und es war von meiner Seite auch keine Kritik sondern ein Hinweis. Es gibt Anordnungen von denen ich sage das kann man und es gibt Anordnungen die nicht praktisch anwendbar sind. …Nur nebenbei – wenn man heute die Politiker im Fernsehen sieht stehen einem die Haare zu Berge so wenig wird hier auf Abständen und teilweise Händeschütteln geachtet.
          Nochmals zu den Anordnungen. Bei den Flugzeugen bin ich anderer Meinung. Es ließe sich machen, WENN !!! nicht die Wirtschaftlichkeit höher als die Gesundheit gestellt würde. Ich habe aus eigener Erfahrung etwas „Insider-Wissen“ über Airlines und weiß wie sie ticken. Ihre Kosten-Preiskalkulation basiert auf eine Auslastung im Durchschnitt von 40-50% der Sitzkapazität. Man könnte jetzt THEORETISCH hingehen und nur mit einer Auslastung von 30% fliegen was die Möglichkeit zur Abstandswahrung bietet. Aber hier kommen natürlich die Finanzvorstände ins Spiel welche ihre „fetten“ Gewinne = Dividende = share-holders in Gefahr sehen. Was wiederum im Widerspruch zu der momentanen Situation steht. Tausende von Flugzeugen wurden „gegroundet“ und kosten richtig Geld. Ein Flugzeug kann man nicht so einfach abstellen sondern muss auch am Boden speziell gewartet werden. Man könnte also de facto mit nur wenigen Passagieren fliegen.
          Ja, die Kontrolle. Eine gute Frage. In bestimmten Bereichen ist es die Polizei oder das Ordnungsamt. In der letzten Zeit hat man sogar dazu aufgerufen Nachbarn oder Passanten welche gegen die Regeln verstoßen zu denunzieren. Ein „stacheliges“ Thema mit fadem Beigeschmack.
          Ich gebe Ihnen Recht dass man nach dem heutigen Wissensstand sagen kann dass bestimmte Maßnahmen nicht gut durchdacht wurden. Das hat natürlich viele Gründe. Einer der Gründe ist dass Politiker immer erst aus politischen Motiven handeln und erst danach im Sinne des Bürgers. Beispiel: Von medizinischen Fachleuten wird heute gesagt dass die Karnevalsveranstaltungen speziell die im späteren „hotspot“ Heinsberg nicht hätten stattfinden dürfen. Ich kann mich noch an die Worte des Gesundheitsministern erinnern der aus gesellschaftspolitischen Gründen ein Verbot ablehnte und es damit begründete, dass die Gefahr einer Pandemie sehr gering wäre. Ein paar Tage später hatte er sie dann im Hause. So gibt es unzählige Beispiele zu unnötigen oder nötigen Maßnahmen.
          Ich persönlich sehe zwei Dinge als problematisch an. Bis heute gibt es noch nicht ein nationales oder internationales Forum wo alle Wissenschaftler sich an einem Tisch setzen und die Erfahrungen austauschen. Jeder wirtschaftet im Moment auf eigene Faust. Es hat den Anschein als gäbe es regelrechte Kämpfe zwischen den einzelnen Institutionen, Wissenschaftlern und medizinischem Personal.
          Ein weitere Punkt ist für mich wahnsinnige Informationsflut die täglich über einem hereinbricht und versetzt sind mit Lügen, subjektiven Stellungnahmen, Fake-News etc.etc. Verschwörungstheoretiker, Rechte und Linke Aktivisten, Sektenführer usw. werden auf uns losgelassen. Und das von Leuten von denen man erwartet dass sie aufgrund ihres Amtes oder Position sich absolut loyal gegen den Bürger sich verhalten. Nehmen wir als Beispiel Trump oder Bolsonaro. Am Anfang haben sie alles verniedlicht und die Fachleute als Verschwörungstheoretiker beschimpft. Die Auftritte von Trump waren Veranstaltungen des Terrors. Er lügt, beleidigt, er fantasiert und er stiftet Verwirrung wo er kann. Heute – mit mehr als 2.108 Toten innerhalb von 24 stunden nur in New York hat er den „Chip“ gewechselt und macht Wahlkampagne für ein Medikament von dem die Ärzte im Moment noch abraten. Nachdem aber jetzt herausgekommen ist dass die Familie Trump an der Herstellerfirma dieses Medikaments Anteile hält sind seine unseriösen Aussagen gut zu verstehen.
          Es ist einfach zuviel „Dreck“ im Nachrichtenkanal. Wir brauchen ja gar nicht so weit gehen. Schauen wir uns doch an was manche im WB kommentieren. Aber so ist das Leben. Irgendwann werden wir es wissen.
          Frohes Osterfest.

    2. Ja, und die verdienen soviel, dass sie mit dem Flugzeug an- und abreisen können. Ich weiß aus eigener Erfahrung, was man da verdient und nicht bekommt. Vera… kann ich mich selbst, dazu brauche ich keine Deutsche Regierung! Aber in D finden ja auch 90 % das Krisenmanagement der Regierung gut, so dass sie die Unmöglichkeit dieser Meldung nicht im Stande sind, geistig zu verarbeiten.
      Aber Susanne oder / und Brigitte werden mir bestimmt erklären, wo mein Denkfehler liegt. Die sind nämlich von der Abteilung „betreutes Denken“.

  13. Ich finde es gelinde gesagt etwas seltsam, dass hier im WB immer mehr kommentare aus D auftauchen. Noch seltsamer finde ich es, dass diese alle in die selbe Richtung gehen.

    1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

      Offensichtlich hat das Wochenblatt zu viel Zulauf, was gewissen Kreisen aufgefallen ist, weshalb da gewisse Ressourcen aktiviert wurden. 😉

      1. att.: @Hermann1..

        Das machen wir nur aus reiner sozialen Nächstenliebe damit bestimmte Kommentar-Schreiber mal endlich die deutsche Sprache lernen…..Rassismus kann ich es ja noch nicht nennen????
        Ich habe auch bis heute nicht gelesen dass es nicht gestattet ist dass Deutsche die in Europa wohnen keine Kommentare schreiben dürfen.

      2. att.: Irrenhaus-Beobachtungs-Institut…

        BINGO !!! Sie haben ins Schwarze getroffen und den Hauptpreis gewonnen – Sie dürfen jetzt gratis Ressourcen schaufeln….

        1. Atentamente @“Die Bunte“, schade, heute verteilen Sie keine hohlen Seifen als Hauptpreis? Da werden Eltern, Verwandte und Freunde von Oper der Drogenproblematik sicher sehr froh darum sein. Also bleiben Sie weiterhin wenigstens samstags morgen nüchtern.

    2. att.: @Hermann1..

      Das machen wir nur aus reiner sozialen Nächstenliebe damit bestimmte Kommentar-Schreiber mal endlich die deutsche Sprache lernen…..Rassismus kann ich es ja noch nicht nennen????
      Ich habe auch bis heute nicht gelesen dass es nicht gestattet ist dass Deutsche die in Europa wohnen keine Kommentare schreiben dürfen.

      1. @“Die Bunte“: Erstens schreiben hier auch viele Mennos, Eingeborene und auch andere Schreiber und -innen, die in ihrer nicht-Muttersprache schreiben. So kann das schon mal zu einem grammatikalischen Mistake, denn offenbar hatten nicht alle ein paar Jahre Zeit so gut wie Sie das Hauchteusch hinter Gittern zu lernen. Viele deutsche Bücher hatten Sie da ja nicht außer die Übersetzung vom Luther Ihren Schallplattenkommentaren nach zu urteilen. Also bleiben Sie lieber bei Ihren nicht-ausgehöhlten-Seifen-polieren im Lager beim deutschen Detailhändler. Tipp: Dann müssens auch nicht mehr darauf achten nur samstags morgens nüchtern zu bleiben und alte Kommentare auszugraben und Ihre Copy-Pastes aus Wikipedia ohne Quellangabe zu posten.

      2. @“Die Bunte“, das „dass“ leitet einen Konjunktionalsatz ein und es bedarf deshalb zwingend ein Komma davor.
        Es geht um ihr Schlussabsatz (Hand aufs Herz – wer hat das gewusst?), … ich kenne die Bezeichnungen, sry, und hoffe, ich klinge nicht wie mein ehemaliger Oberlehrer und eben meinen gerechtfertigten Zugang zum Vokabular, obwohl nicht vom Fach.

  14. Hatten wir es gestern und die letzten Tage mit einer Susanne zu tun,werden wir nun von einer Brigitte Reinhard heimgesucht.Egal welcher Name,die Schreibweise und die linksgrünen Ansichten bleiben immer dieselben.Mal sehen wer morgen zum Bekehren losgelassen wird.Es sind ja alles bezahlte Störenfriede.

  15. Nanu – „Verschwörungstheorien“ jetzt auch bei Lanz?

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-krise-keine-gefahr-jemanden-beim-einkaufen-zu-infizieren-69787894.bild.html

    1. @ Sir Archibald Clock

      Und was sagt uns das jetzt ?
      Die Kontaktsperren beinhalten ja auch nicht dass das Einkaufen verboten ist.
      Das Leben verbringt man aber fatalerweise nicht nur mit Shopping Aktivitäten, Obwohl es auch solche Leute geben soll deren ganze Freizeit aus Shoppen besteht.
      Schulbetrieb, Arbeitsplatz, Feiern, Kneipen, Restaurants, Clubs, Diskotheken, Familie, Sportarten mit viel Körperkontakt etc. etc.
      Das macht den größten Teil gesellschaftlichen Lebens und sozialer Kontakte aus. Das sind die eigentlichen Ansteckungsquellen und machen wahrscheinlich 90 % aus.
      Deswegen ist ja das Einkaufen in den meisten Ländern auch nicht verboten, weil es eben nur einen kleinen Teil des sozialen Miteinanders beansprucht.

      1. @Susanne

        Sie fragen „Und was sagt uns da jetzt?“

        Zitat Bildzeitung:

        „Und auch sonst unterschied sich das, was Streeck formulierte, von dem, was man von anderen Experten zuletzt hörte“

        Nun also auch – wenn auch dezent – bei Lanz.Vermutlich vorher nicht genug gebrieft.

        1. @ Sir Archibald Clock

          Der Hinweis von Dr. Streeck dass man sich beim Einkaufen nicht so einfach anstecken kann, war ein ganz sachliches Argument. Das geben INZWISCHEN die Erfahrungen mit dem Virus aus der Forschung wieder.
          Das hat Dr. Streeck jedoch gesagt im Hinblick darauf, dass die Zeitspanne die Menschen miteinander verbringen großen Einfluss darauf hat wie hoch das Ansteckungspotenzial ist.
          Aber der Mensch verbringt nun mal nicht die größte Zeit seines Lebens im Supermarkt.
          Insofern entkräftet es nicht die Maßnahmen im Arbeits-und Freizeitleben, dass die größte Zeitspanne gesellschaftlichen, sozialen und engen Miteinanders ausmacht.
          In diesen Bereichen ist das Ansteckungspotenzial am höchsten.

        2. @ Sir Archibald Clock

          Man darf auch bei dieser ganzen Diskussion nicht vergessen, viele der Experten, sowohl auf der wissenschaftlichen als auch auf der wirtschaftlichen Seite, die sich als Kritiker zu Wort melden, haben ihre Schäfchen schon im Trockenen und sind im Ruhestand oder haen auch zum Teil noch andere Einnahmequellen. Insofern können diese Leute gelassen sein was ihre Reputation betrifft wenn sie falsch liegen.
          Das Hauptaugenmerk liegt auf denen die aktuell Entscheidungen in der Politik und Wirtschaft treffen müssen, weil sie die Verantwortung haben. Ebenso wie die Daten die aktuell die Wissenschaft zu der Pandemie und zu dem Virus veröffentlicht.
          Die ganzen Kritiker sind im Nachhinein schnell vergessen.

  16. @ Hermann1

    Zu Billy Six Video und Entlarung als Fake News plus Anzeige:
    Die Quelle ist die Charite Berlin selbst, die auf das Video reagiert hat, Die Charite hat sich an verschiedene Medien und auch Fake News Entlarver gewandt, auf die Unwahrheiten in diesem Video hinzuweisen.
    a) Weil Billy Six bewusst aus manipulativer Intention in einem wenig frequentierten Bereich gefilmt hat, der mit dem Corna Gebäude der Charite nichts zu tun hat.
    b) Weil er behauptet mit Ärzten und Pflegepersonal Interviews geführt zu haben. Diese aber nicht stattgefunden haben.
    c) Manipulativ dreht er das Video sogar um eine Uhrzeit, wo, selbst wenn er im Corona Gebäude gedreht hätte, kaum Betrieb gewesen wäre, da die Öffnungszeiten da zwischen 8 Uhr und 16 Uhr liegen.
    Er behauptet aber dummerweise selbst in dem Video dass es 20 Uhr ist.
    d) Er verbreitet das Video bewusst als Fake News um die Corona Situation im Land herunterzuspielen, obwohl sie sich real im Land und auch an der Charite anders darstellt.
    e) Er hatte keine Drehgenehmigung
    Und zu seiner Haft in Venezuela:
    Billy Six soll froh sein dass er damals nicht einfach erschossen wurde, als er den Sicherheitsbereich überklettern wollte, als Maduro eine Rede gehalten hat.
    In manchen Ländern sind Sicherheitskräfte sehr schnell mit der Waffe dabei wenn sich Hinz und Kunz dem Staatsoberhaupt unberechtigterweise nähern wollen.

  17. att.: @Hermann1

    Der Form halber möchte ich kurz auf Ihren Kommentar vom 02. April 2020/ 19:42 h antworten.

    Ende März 2020 hatte Six ein Video auf YouTube und auch über Facebook veröffentlicht, in welchem er die „Corona-Krise als reine Panikmache darstellen wollte. Das Original-Video wurde von YouTube gelöscht. Trotzdem wurden Tausende von Kopien über Facebook und YouTube erneut veröffentlicht. Sie wurden ebenfalls gelöscht „aufgrund von Verstößen gegen die Community-Regeln „. Six ist ein „kranker“ Rechts-Aktivist mit zweifelhaften Ambitionen. Er ist bestens bekannt für rechte Verschwörungstheorien.

    Die Berliner Charitè hat Strafanzeige gegen Six wegen nicht genehmigter Aufnahmen gestellt. Der Bayrische Rundfunk hat am 01.04.2020 den Bericht von Six über das Klinikum als Desinformation bezeichnet.

    Wenn Sie im www nichts darüber finden empfehle ich Ihnen einen „Surf-Kursus“ fürs Internet um besser damit zurecht zu kommen.
    „Abstrus“ bedeutet – verworren, unklar. Was ist denn an meinen Erklärungen so verworren oder unklar? Ich kann nicht dafür wenn Ihre Auffassungsgabe nicht über „das Abfackeln von Müll“ hinausgeht und bin auch nicht verpflichtet Ihnen Quellenangaben mitzuteilen. Intelligente Menschen finden das selbst heraus. Was einige zum Thema „Hirngespinste“ denken können leite ich an Sie weiter.
    Ich habe bis heute und seit dem ich im WB Kommentare veröffentliche immer versucht : a) dem Thema treu zu bleiben und objektiv zu schreiben; b) niemals unter Alkoholeinfluss Kommentare veröffentlicht; und c) niemals versucht anderen mit diffamierenden Worten, soweit sie nicht zur Wahrheitsfindung notwendig waren, ihre Meinung zu verdrängen. Aber wenn man einem ernsten Thema wie das von Covid-19 seine religiösen Wahnvorstellungen oder Hasstiraden mit von Alkohol durchtränkten Streichhölzern die den Müll abfackeln, unterjubeln will, ist das für mich unterste Schublade. Wenn jemand Lust hat sich den Frust von der Seele zu reden oder mal richtig mit „Scheisswörtern und Themen“ um sich werfen möchte, dann sollte er oder sie beim WB eine Extra-Rubrik dafür beantragen. Denn viele Kommentare sind „Hirngespinste“ um bei Ihren Worten zu bleiben.
    Ich wünsche Ihnen noch ein Frohes Osterfest.

    1. @“Die Bunte“. Posttraumatische Erlebnisse lassen einem schlecht los. Besonders wenn man als „hohle Seifen Schieber“ überführt wird und solche Threads wie dieser hier. Ich hoffe jedoch, dass Sie dieser posttraumatische Thread irgendwann wieder los lässt. Jedenfalls hat keiner hier im Forum Lust mit Ihnen ellenlange Konversationen in alten Threads zu führen. Schauen Sie halt, dass Sie nicht nur samstags nüchtern sind. Dann können Sie die anderen Tage auch mitreden. Wobei es mir auch recht ist, wenn es so bleibt, wie es ist.

      1. @Lift-O-Matic….

        Halleluja Sie sind ja ein ganz Schlauer. Aber so langsam habe ich Sie auf Spur gebracht. FREUT mich.
        Also ich kann gut mit posttraumatischen Erlebnissen leben.
        Eigentlich tun Sie mir leid. Mit dem Gedanken Paraguay sei das Paradies und jeden Morgen gibt’s einen Sechser im Lotto haben Sie Deutschland den Rücken gekehrt und müssen jetzt als verkrachte Existenz den Müll abfackeln. Da bleibe ich doch lieber bei meinen hohlen Seifen und meinen Strand.
        Danke für den Tipp- ich werde jetzt versuchen auch Montags nüchtern zu bleiben.
        Noch ein kleiner Hinweis- Grundsicherung für Deutsche wird nicht im Ausland gezahlt.

        1. @“bunter Erich“, ohne jetzt Ihren Gurk auch gelesen zu haben Folgendes, auch wenn ich mich wiederhole: Ich habe keine Lust mit Ihnen 100 Reply-Butt-Replies zu tätigen. Richten Sie daher Ihr Blub Blub an @“bunter Erich“ selbst. Dann könne Sie noch 100 Mal einen Reply darunter setzten zB. @“bunter Erich“. Und wenn Sie damit fertig sind fangen Sie mit einem Kommentar wieder von vorne an. Sonst haben Sie mal bald eine Klage auf Junk-Reply-Stalking am Hals. Wie Sie daraus unschwer erkennen könnten, how ever, so sind Sie dank Kollegen Großer Diktator Ströessner mit dem Schieben von hohlen Seifen vielleicht noch mal glimpflich davon gekommen, aber aufgrund Junk-Reply-Stalking dann doch noch an den Ort gelangt, wo solche wie sie hin gehören. Und damit meine ich nicht in Drogenrehabilitationszentren auf der Zuschauertribüne. Vielen Dank für die Kenntnisnahme.

          1. @Lift-O-Matic…
            14. April 2020

            Ich warte auf die Klage und mir schlottern die Knie.
            Da ich ja weiss wo ich Sie treffen kann können wir sicher mal ein Bier
            zusammen trinken. Ich habe auch noch ein paar paraguayische Freunde die Sie gerne kennenlernen würden.
            Und danke für den Tipp zum Thema 100 Replay-But-Replies. Ich werde jetzt mein „Blub Blub“ an die empfohlene Anschrift senden und Ihnen eine Kopie per „correo certificado“.

          2. @“bunter Erich“, welchen Teil von „Ich habe keine Lust mit Ihnen 100 Reply-Butt-Replies zu tätigen“ haben Sie nicht ganz verstanden? Nur zu, ich bin doch ein netter Typ und erkläre Ihnen das gerne.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.