Weitere wichtige Maßnahmen eingeleitet

Asunción: Um die aktuelle Lage unter Kontrolle zu bringen wurden weitere Maßnahmen eingeleitet, die Schlimmeres vermeiden sollen, darunter Restriktionen beim Besuch von Häftlingen, der Wasserversorgung und dem öffentlichen Nahverkehr.

Die Justizministerin Cecilia Perez kündigte an die Besuchszeit zu verringern und nur eine Person pro Häftling zuzulassen. Des Weiteren sind intime Aufenthalte in dafür vorgesehene Zellen ausgesetzt um erkrankte Insassen zu isolieren. Alle Besucher müssen sich erst untersuchen lassen, bevor sie ins Gefängnis dürfen.

Durch die anhaltende Hitze ohne Niederschläge hat der Trinkwasserversorger Essap Probleme bei der Verteilung im ganzen Stadtgebiet. Mit Zisternen soll versucht werden die kritischsten Punkte abzudecken, darunter die Haftanstalt Tacumbú, wo fast 4.000 Häftlinge eingesperrt sind.

Um den öffentlichen Nahverkehr so zu gestalten, dass die Busse nicht überfüllt und mit ständigem Körperkontakt ablaufen, wurden nun das Militär eingebunden auch ihre Busse zur Verfügung zu stellen. Zudem sind Soldaten im Einsatz um die Einhaltung der erst erlassenen Vorschriften zu kontrollieren.

Die sieben Infizierten setzen sich aus zwei Erstinfizierten und fünf von ihnen Infizierten zusammen. Es handelt sich um einen 32-jähriger Mann, der sich in Ecuador ansteckte und nach Paraguay zurückkam sowie um einen 61-jähriger Paraguayer, der nach zwei Wochen Argentinien mit dem Bus zurückreiste und danach drei Personen ansteckte. Zwei von den sieben Genannten befinden sich in kritischen Zustand auf einer Intensivstation.

Wochenblatt / Abc Color / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.